Beitrag
Die Forschungsassistenten

Über gutes Webdesign. Und über die Psychologie dahinter.

Online marketers are obsessed with traffic acquisition numbers and conversion rates. It’s easy to forget that your consumers are real people on the other side of the computer screen.

Neil Patel bei Quicksprout

Das folgende Digitale Workout ist eine Einführung in die Welt des Webdesigns. Und in die Psychologie dahinter. Bebildert und gut strukturiert, aber auch anspruchsvoll, starten wir mit den Grundelementen „Content“, „Space„, „Color“ und „Typography“ nach einem Klick auf den 1. Link. Wanna go the extra mile? Dann nutze bitte den Direkteinstieg über die verlinkten Begriffe hier oben. Zur nächsten Übung? Dann folge uns bitte weiter zum 2. Link:

The most useful and extensive introduction to online marketing that you’ll find anywhere.

Neil Patel bei Quicksprout

Subtrahiert man von diesem Zitat die amerikanisch-vollmundige Posaune, dann bekommt man ein tolles Infografikbuch – gibt es so etwas eigentlich?. Die Lektüre befähigt jedenfalls zum Studium und zu den ersten einunddreißig Semestern geht es dann über den 3. Link, einem UX Crashkurs, der bereits mehrere hunderttausend Mal genutzt wurde. Und sowohl bei diesem Link, als auch bei dem zuvor, könnt ihr beliebig von einem Kapitel zum nächsten hüpfen. Hermetische Informationseinheiten, würde @kosmar, der die Netzwirtschaft hier designt hat, hierzu vielleicht sagen. Wir sagen: Viel Spaß dabei!

P.S. Nächste Woche erscheint unser erster Newsletter. Und hier kannst du dich anmelden. Jetzt.

  1. The psychology of Web design: How colors, typefaces and spacing affect your mood
  2. The Complete Guide to Understanding Consumer Psychology
  3. UX Crash Course: User Psychology