Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Thorsten Kucklick – meinspiel.de / autaak.de

Thorsten_KucklickWer ist Thorsten Kucklick? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Ich würde mich als Online-Unternehmer bezeichnen, und mache das bereits seit über 10 Jahren. Wenn ich mich nicht gerade mit meinem Business beschäftige, steht meine Familie mit zwei kleinen Kindern ganz vorn. Wenn ich ansonsten noch Zeit habe, spiele ich hin und wieder Gitarre und lese gern. Aktuell kommt noch ein neues Hobby dazu, nämlich das Anlegen eines Gartens, da wir gerade auf´s Land ziehen, womit auch quasi ein neuer Lebensabschnitt für mich beginnt.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Ich bin aktuell in zwei Firmen aktiv.

MeinSpiel.de, das ich mit einem Partner über Jahre aufgebaut habe und heute sozusagen mein wichtigstes Pferd im Stall ist. Wir produzieren für Privat- und Firmenkunden individuelle Spielkarten und andere Spiele in jeder Auflage vom Einzelstück bis zur Massenfertigung.

UltraPress.de. Mit UltraPress bauen wir Websites zum Festpreis, die auf Leadgenerierung ausgerichtet sind, sprich: UltraPress-Websites bringen unseren Kunden neue potenzielle Kunden.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”?

Bei MeinSpiel.de ist das sicherlich eine Kombination aus Online-Marketing-Expertise und dem Beherrschen des recht komplexen Produktionsprozesses von Spielkarten und anderen Spielen über alle Größenordnungen. Das heißt, wir haben standardisierte Workflows für jede Größenordnung von Aufträgen, wobei am Ende immer eine erstklassige Produktqualität steht, und ein Kundenservice der oft die Erwartungen unserer Kunden übertrifft.

Bei AUTAAK MEDIA, beziehungsweise UltraPress sehe ich den Kern in einem ausgefeilten Projektmanagement. Websites bauen können zwar viele, der Vorteil bei uns liegt jedoch darin, dass wir mit schlanken Prozessen und einem gut funktionierenden Netzwerk professionelle Seiten für Solopreneure und kleine Teams zu Festpreisen bauen, die bei etablierten Agenturen oftmals deutlich mehr Aufwände bedeuten würden.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? 

Klingt vielleicht unspektakulär, aber für mich sind Projekt- und Prozessmanagement wirklich die ganz entscheidenden Stellschrauben zu einem funktionierenden Business. Und in deren Konstruktion und stetiger Verbesserung sehe ich auch meine Stärke.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Aus meiner Sicht ist der Online-Sektor aktuell eine absolut spannende Branche, um in die Selbständigkeit einzusteigen und Ideen auszuprobieren – gerade wenn man es per Bootstrapping, also ohne externes Kapital machen will. Von daher sehe ich hier eher größer werdende Chancen, zumal auch die technologische Entwicklung immer neue Möglichkeiten eröffnet.

Von Seiten des Staates, denke ich, sollte die Freiheit, die für den Einzelnen da ist, nicht mit unnötigen Regularien eingedämmt werden. Gleichwohl sehe ich großen Handlungsbedarf, um Auswüchse in Sachen Steuerumgehung etc. von Großunternehmen wie Amazon zu verhindern. Hier ist ein starker Staat nötig. Bei staatlichen Förderungen für Unternehmen jeglicher Art bin ich hingegen sehr skeptisch, da markttaugliche Geschäftsideen normalerweise auch immer private Investoren finden dürften, sofern das überhaupt notwendig ist, Stichwort Bootstrapping. Gefördert werden sollte eher der Einstieg ins Unternehmertum, der für viele noch ein große Hürde darstellt.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern? 

Was ich aktuell sehr interessant finde, sind digitale Produkte wie Ebooks oder Kurse. Daher werde ich mich damit künftig stärker beschäftigen, um auch selbst solche Produkte zu kreieren. Bis vor wenigen Jahren gab es in diesem Bereich in meinen Augen leider vorwiegend Schund. Das hat sich in letzter Zeit schon stark gewandelt, weshalb auch die Akzeptanz von digitalen Infoprodukten steigt.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

quicksprout.com, weil die Artikel wirklich Substanz haben und Online-Unternehmern Nutzwert liefern.

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat (das nicht unbedingt ein Business Buch sein muss)

„Kopf schlägt Kapital“ ist hier sicher als eines der Schlüssel-Bücher zu nennen, die mich stark inspiriert haben.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast (und was, bzw. von wem)

Barcamps, weil es hier immer wieder interessanten Input und interessante Leute gibt.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Trello, weil es mein Projektmanagement vereinfacht und Spaß macht.