Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Markus Pöhlmann – netdoktor.de

Markus_PöhlmannWer ist Markus Pöhlmann? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Gerne: Ich bin seit über 10 Jahren in verschiedenen Rollen (Gründer, Geschäftsführer, Berater, Investment Manager) in der Online-Branche unterwegs und leite seit 2013 als Geschäftsführer NetDoktor.de und seit kurzem auch die Geschäfte von Gutefrage.net und epubli.de. Mir macht es großen Spaß, Online-Geschäftsmodelle auf- und auszubauen – ein Grund dafür ist, dass ich in diesem Umfeld immer das Glück hatte, mit richtig guten und hochmotivierten Teams zusammenarbeiten zu dürfen.

Geheimnisse sind ja dazu da, geheim zu bleiben… aber vielleicht so viel: Ich hatte früher einen leichten Hang zu extremen (heutige Bewertung: leichtsinnigen) Bergtouren und bin beispielsweise an einem Wochenende von München aus nach Charmonix gefahren, um dort den Mont Blanc zu besteigen und anschließend mit dem Snowboard abzufahren. Was sogar funktioniert hat.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Unser Claim lautet „Wissen für Ihre Gesundheit“ und daran orientiert sich NetDoktor.de seit 1999 – wir bieten Lesern hilfreiche Informationen, Tools und die Möglichkeit zum persönlichen Austausch rund um alle Gesundheitsthemen. Eine Stärke liegt darin, dass unsere Medizinexperten komplexe Sachverhalte in allgemeinverständliche Sprache übersetzen und darin seit über 15 Jahren Erfahrung gesammelt haben. Wir kennen unsere Zielgruppe extrem gut.

Viele Menschen kennen NetDoktor.de seit Jahren und vertrauen der Qualität unserer Inhalte – wir bekommen positives regelmäßig Nutzer-Feedback, das sehr motivierend ist.

Außerdem haben wir ein tolles Team mit motivierten Mitarbeitern, die leidenschaftlich an der permanenten Weiterentwicklung unserer Plattformen arbeiten.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”?

In den vergangenen Jahren haben wir intern eine radikale Wandlung vollzogen und viele zentrale Arbeitsweisen und Abläufe verändert – keine ganz einfache Aufgabe, wenn das Geschäft vorher jahrelang gut lief! Dennoch war es notwendig. Heute arbeiten wir in allen Bereichen konsequent nutzer- und nachfrageorientiert. So stellt sich beispielsweise unsere Redaktion nicht mehr die Frage „Was könnte unseren Lesern gefallen?“, sondern greift auf umfangreiche Analysen, Auswertungen und Befragungsergebnisse zu, um die relevanten Themen zu identifizieren – eben datenbasiert und nutzerorientiert.

In diese Prozesse haben wir viel investiert und die dafür notwendige Infrastruktur in den letzten Jahren geschaffen. Trotz aller Analysen und Daten ist jedoch immer noch ein guter Schuss Erfahrung, Zielgruppenkenntnis und gesunder Menschenverstand notwendig. In der Kombination dieser beiden Faktoren sehe ich unsere „Secret Sauce“.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? 

Als Geschäftsführer bin ich für eine ganze Reihe an Themen verantwortlich, verbringe insbesondere viel Zeit mit der strategischen Weiterentwicklung des Geschäfts und gebe Impulse für die Optimierung der Plattform. Arbeiten wir an den richtigen Themen? Sind wir für künftige Herausforderungen optimal aufgestellt? Haben wir das richtige Team mit den richtigen Aufgaben betraut?

Insbesondere der HR-Aspekt meiner täglichen Arbeit wird immer wichtiger. Das hat viele Facetten: Von der Definition von Abläufen und Inhalten, über die Auswahl der besten Kandidaten für eine Stelle, bis hin zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Teams. Vor ein paar Jahren hätte ich nicht gedacht, dass intensives Mitarbeiter-Coaching eine so wichtige Rolle spielt – und wie groß dieser Hebel ist!

Eine ganz persönliche Leidenschaft habe ich für SEO-Themen und würde am liebsten ganz viel selber ausprobieren – muss mich allerdings zügeln, da unsere Experten natürlich viel besser darin sind.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein 

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Der verantwortungsvolle Umgang mit persönlichen Daten ist eine wachsende Herausforderung und muss sowohl auf persönlicher als auch gesellschaftlicher Ebene gelöst werden. Im e-Health-Markt haben mehrere neue Modelle die Schwelle zur Massenadaption überschritten oder stehen noch davor – vom Tracking der eigenen Fitness- oder Gesundheitsdaten bis hin zur Genom-Analyse und vielen weiteren.

Herausforderung für unseren Markt:

Der Online-Gesundheitsmarkt hat den Shift von Offline zu Online noch größtenteils vor sich. Auch wenn in den letzten Jahren viel passiert ist, sind die großen Marktteilnehmer weiterhin zögerlich, sich mit dem „neuen“ Medium auseinander zu setzen. Neue Feedbackkanäle stellen geänderte Anforderungen an die Kommunikation, darauf müssen sich die Unternehmen einstellen – in einem stark von gesetzlichen Vorgaben geprägtem Markt stellt dies eine echte Herausforderung dar.

Herausforderung für unsere Firma:

Wir wollen der Marktbegleiter sein für Unternehmen, die ihre digitale Kommunikation auf gesundheitsinteressierte Zielgruppen ausrichten. Dafür werden künftig individuellere Lösungen nachgefragt, bei NetDoktor.de sinkt der Anteil klassischer Banner-Werbeformate kontinuierlich. Kommunikationsbotschaften können auf vielfältigen Wegen platziert werden – unsere Herausforderung ist, mit innovativen Formaten an den Markt heranzutreten.

Meine Persönliche Herausforderung:

Das NetDoktor-Team auf diesem Weg zu begleiten, die Rahmenbedingungen wie Mut und Innovationsfreude zu schaffen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die eingeschlagene strategische Richtung stimmt. Neben ungefähr hundert weiteren Herausforderungen… 😉

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern?

Ich möchte verstehen, wie wir unseren Nutzern ein hochgradig personalisiertes Besuchserlebnis ermöglichen können. Ein Großteil unserer Inhalte ist noch zu statisch. Dabei wissen wir sehr viel über den Besucher – seine Interessen, demografischen Merkmalen, vorherige Besuche, etc. Diese Informationen möchte ich nutzen, um die Relevanz der Inhalte für den Besucher zu erhöhen und so sein Engagement zu steigern. Hier interessieren mich brennend Lösungsansätze, die für vorwiegend redaktionelle Portale funktionieren.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst

SearchEngineLand.com – Überblick zu allen relevanten Suchmaschinen- und Online-Marketing-Themen.

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat 

„Delivering Happiness“ von Zappos-Gründer Tony Hsieh – ein Klassiker und eine inspirierende Geschichte, wie Kundenfokus radikal in der Firmenkultur integriert wird.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast 

Online Marketing Rockstars – super Mischung aus inhaltlicher Tiefe,  inspirierenden Keynotes und ambitionierten Rahmenprogramm (i.e. Party).

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Quora.com – für Einblicke von Experten „hinter den Kulissen“, immer wieder erstaunlich, wie offen und gut informiert dort kommuniziert wird.

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum?

Ich würde Henry Blodget von Businessinsider.com gerne kennenlernen – sehr spannend, was er dort macht.