Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Alessandro Mastrantonio – Cargo International

Alessandro Mastrantonio Cargo InternationalWer ist Alessandro Mastrantonio? Bitte stell Dich doch mal kurz vor.

Mich gibt es seit 32 Jahren, ich habe einen italienischen Ausweis und bin im Schwarzwald aufgewachsen. Mit diesen Wurzeln habe ich mich zu einem Mensch mit Temperament, Durchsetzungsvermögen, Zuverlässigkeit und Konsequenz entwickelt. Ich bin Autodidakt und habe weder Lehre noch Studium abgeschlossen. Ich setze mir ein Ziel und suche selbst die nötigen Antworten für alle aufkommenden Fragen. So prägt mich mein Weg – so läuft mein Leben.

Damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch einen kleinen Spleen von Dir.

Ich bin super neugierig und muss immer alles sofort wissen, auch wenn es manchmal keine schnelle Antwort gibt. Haben oder Sein? Leider überwiegt das Haben, auch wenn ich es umgekehrt für besser empfinde. Dickkopf sein steht auf meiner Tagesordnung.

Elevator Pitch! Was macht CargoInternational.de? Und vor allem: was macht ihr am besten, wo liegt Eure Superpower?

Cargo International GmbH gehört zu den drei größten Online-Transport-Vermittlern in Deutschland. Wir bündeln stündlich eine Vielzahl an nationalen und internationalen Transporten. So können wir günstige Konditionen und ein großes Portfolio an Versandmöglichkeiten aushandeln, welches wir an unsere Kunden weitergeben.

Vom Päckchen bis hin zur schweren Palette bieten wir umfassende Transportlösungen und die komplette Abwicklung ist für unsere Kunden einfach und bequem über unsere Website möglich.

Die Prozesse zwischen unserer Online-Plattform und Versanddienstleistern sind dabei vollständig automatisiert. Somit können wir uns mit mehr Manpower der persönlichen Beratung unserer Kunden widmen. Das zeichnet uns aus. Im Bereich Service wurden wir vom Deutschen Institut für Service-Qualität und n-tv als mehrfacher Testsieger ermittelt. Vor großen Anbietern wie DHL oder UPS.

Apropos Superpower: Verrätst Du uns ein „Best Practice“ Beispiel Deiner Firma, wo ihr besonders erfolgreich wart? Was waren Deiner Meinung nach die Erfolgsfaktoren?

Unser Erfolgsfaktor ist mein Team und unser Konzept. Bei Gründung der Firma war es  bereits das Ziel gewesen etwas Großes zu entwickeln. Dass es aber in dieser Geschwindigkeit erfolgt, hätte ich mir nicht träumen lassen.
Wichtig ist es, nicht an den falschen Stellen zu sparen, deshalb habe ich von Beginn an sehr gute, sowie erfahrene und für das Projekt motivierte Personen an Board geholt. So konnten wir alle voneinander lernen und haben entsprechend Fehler vermeiden können, die uns entweder Zeit oder Geld gekostet hätten.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Die Gesellschaft, bzw. der Staat geht mit zu großer Angst an Innovation und Veränderung ran. Ich finde, da ruht man sich zu sehr auf dem was es gibt aus. Da muss mehr in Technik und Innovationen investiert werden, sonst wird es global betrachtet schwierig, den Anschluss zu halten.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Wir müssen mehr für eigene neue Ideen und bessere Lösungen brennen. Erfolgreiche Entwicklungen kommen fast nur noch aus USA und Asien. Wir übernehmen oder versuchen sie zu kopieren.

Herausforderung für unseren Markt:

Amazon hat den Schalter in Punkto Arbeitsprozesse in der Logistik umgelegt. Es gab zwar schon zuvor ein paar Unternehmen, die vorbildlich vorgelegt haben. Aber schnell und gleichzeitig kostengünstig war bis vor kurzem nicht möglich. Viele Prozesse müssen noch optimiert und automatisiert werden, um noch schneller und kosteneffizienter zu arbeiten. In diesen Optimierungen sehe ich die Herausforderung für alle die auf dem Markt bestehen wollen.

Herausforderung für unsere Firma:

Seit der Firmengründung legen wir großen Wert darauf, den bestmöglichen Service als Versanddienstleister zu bieten. Die Herausforderung wird sein, diesen Anspruch mit unserem schnellen Wachstum zu vereinen und sogar weiter zu verbessern.

Was hat Dich bisher am meisten „am Internet“ geärgert, was am meisten gefreut?

Das Internet ist genial. Es hat viel verbessert, beschleunigt und neue Möglichkeiten erschaffen, die niemals denkbar waren! Schwierig ist natürlich zum Beispiel, dass der Kunde so nun bessere und schnellere Informationsmöglichkeiten hat, wie zum Beispiel direkte Preisvergleichs- oder Bewertungsportale. Dies ist Chance und Schwierigkeit zugleich und diesen Spagat gilt es zu halten!

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog / eine Newsseite / ein Fachmagazin, mit dem/der Du Dich zu Fachthemen gerne informierst

Ich lese keine Blogs muss ich gestehen und habe ich auch keine bevorzugten Newsseiten. Die für mich relevanten Wirtschaftsinformationen beziehe ich aus der Tageszeitung und gerne tausche ich mich auch in täglichen Telefonaten mit meinen Agenturen über Neuerungen und News aus. So erhalte ich eine Vielfalt an für mich interessanten Informationen, die ich nicht so ungefiltert aus einem Blog oder einer Zeitung hätte beziehen können.

ein spannendes Buch, das Dich inspiriert hat

Kopf schlägt Kapital (Günter Faltin)

Das ist zwar ein Taschenbuch und spannend ist es auch nicht, hat mich jedoch in meiner Gründungsphase sehr inspiriert und das Prinzip ist heute sogar ein großer Teil meines Erfolgs.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast

Denkanstöße in Rottweil

Im Abstand von 2 Monaten kommen verschiedene Coaches, Unternehmer oder Dozenten nach Rottweil und halten dort diverse Vorträge oder Seminare. Kann ich immer wärmstens empfehlen.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Die CRM Lösung von Salesforce ist unabdingbar

Mit welchem Experten würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum? 

Elon Musk ist die Person mit der ich gerne zusammen arbeiten würde. Nicht seine persönliche Art und Weise spricht mich an, jedoch fasziniert mich sein Streben nach Perfektion wenn er eine Idee hat oder ein Ziel verfolgt. Dann gibt es nur noch gerade aus.

Weitere exklusive Interviews aus der Netzwirtschaft gibt es hier.