Beitrag
Das Forschungszentrum

Twitter an Newsletter: Bitte anmelden!

Within about 15 minutes of sending that tweet out, we had about 50 new people signed up to our daily email. Within three hours, it was over 100.

Du bist dir nicht sicher, ob deine Aktivitäten bei Twitter & Co. nicht vielleicht doch Zeitverschwendung sind? Du glaubst aber an den Wert einer Email-Liste für die Bewerbung oder Vermarktung deines Produktes? Die Twitter Lead Generation Cards (LGC) können diese Ungleichung auflösen.

Die was, bitte? Mit einer Lead Generation Card verknüpfst du deinen Twitter-Account mit deiner Email-Software, z.B. MailChimp. Das Ergebnis: Durch einen Klick in deinen Tweet können sich deine Follower zu deinem Newsletter anmelden. Maximal einfach. Und wirksam. Zu sehen zum Beispiel hier bei Adidas Predator, oder hier beim Nieman Lab, oder sogar im lokalen Kontext hier bei The Barista Bar. Der Wert eines Twitter-Follower wird dadurch indirekt messbar, nämlich dann, wenn du den Wert deines Newsletterabonnenten kennst. Und das bringt Ordnung und ökonomische Raison in dein Online-Marketing.

Das folgende Workout ist inspiriert von den Kollegen von onlinemarketing.de und schleift dich durch folgende Stationen: Empfehlungen für die Bewerbung deines Newsletters via Twitter (1), ein Fallbeispiel des von uns heiß geliebten Nieman Lab (2),  10 hilfreiche Tipps zur Gestaltung deiner LGC (3) und ein kurzes HowTo über die Integration von LGC’s in MailChimp (4). Lass es krachen! Und melde dich bitte endlich zu unserem Newsletter an, der schon bald erscheinen wird!

  1. 10+1 ways of growing your emaillist via twitter 
  2. Convert your Twitter followers to email subscribers (Fallbeispiel des Nieman Lab)
  3. 10 Tips To Creating Successful Twitter Lead Generation Cards
  4. MailChimp Knowledge Base Use Twitter’s Lead Generation Card