Interview
Das Forschungszentrum

Nadja Amireh – Geschäftsführerin wakeup-communications.de

Nadja Amireh Geschäftsführerin wakeup-communications.deWer ist Nadja Amireh? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

wakeup-communications.de) aus Düsseldorf. Als PR- und Social Media-Beraterin helfe ich Unternehmen die besten Strategien und Kommunikationsmöglichkeiten für ihre Marken zu finden, setze diese um und werte die Erfolge aus. Kommunikation ist meine Leidenschaft und ich denke, dass sie mir deswegen so gut gelingt, weil ich neben Fachwissen echtes und ehrliches Interesse an anderen Menschen habe. Dies halte ich für eine wichtige Voraussetzung, um in dieser Branche erfolgreich zu sein. Privat brauche ich dann einen Ausgleich zur „Kopfarbeit“ und dem täglichen Trubel. Bei mir ist es mein Garten, indem ich zur Ruhe komme und Abstand finde. Natur erdet mich.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Wake up Communications ist die aufgeweckteste Agentur für integrierte Kommunikation. Wir inszenieren und platzieren Marken und Unternehmen erfolgreich in den richtigen Kanälen, zur richtigen Zeit, mit den richtigen Themen. Warum wir das so gut machen? Weil unser Team klein ist und wir wendig sind, weil wir uns unsere Kunden genau anschauen, fachkompetent und erfahren sind.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”?

Unser Name ist Programm: Wake up ist aufgeweckt! Wir sind neugierig, forsch, interessieren uns für Trends und schauen über den Tellerrand. Darum geben wir uns gegenseitig auch immer wieder Impulse. Eine gute Chemie untereinander ist wichtig für das Arbeitsklima und erfolgreiche Teamarbeit.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”?

Ich bin die Chefin, die bei Bedarf fordernd ist, aber auch locker lässt, damit sich die Kollegen bestmöglich entfalten und kreativ arbeiten können.

Meine geheime Superkraft ist, dass ich eine echte Markenversteherin bin.  Marken sind meine Leidenschaft. Vor meiner Selbstständigkeit habe ich jahrelang Markenkommunikation für bekannte Marken wie Persil, Pattex oder Fa beim Konsumgüterkonzern Henkel gemacht. Das prägt und schult!

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für unseren Markt:

Qualitätssicherung gewährleisten, z. B. kann sich jeder Social Media Experte nennen, der nur ein privates Social Media Profil hat. Mangelnde Wertschätzung der Unternehmen Agenturen gegenüber. Agenturen erbringen eine wichtige Dienstleistung und werden leider oft als „Content-Lieferanten“ gesehen, nicht aber als Berater und Sparringspartner.

Herausforderung für unsere Firma:

Angemessene Expansion, ein zu schnelles Wachstum ist ungesund, genauso wie ein zu langsames

Meine Persönliche Herausforderung:

Mehr Gelassenheit!

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern?

Ich beschäftige mich aktuell sehr mit Google Ads und Bewegtbild.

Viele Anfragen potentieller Kunden erhalten wir, weil sie uns bei Google gefunden haben. Darum sind Ads neben den richtigen Keywörtern für uns eine  gute Maßnahme, um besser gefunden zu werden.

Der Einsatz von Bewegtbild wird für unsere Kunden immer wichtiger. Welche Möglichkeiten gibt es, Videos zu produzieren, was können wir selbst leisten und wo müssen wir mit Dienstleistern zusammenzuarbeiten, um das volle Potential auszuschöpfen?

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

http://www.futurebiz.de/ (stets sehr aktuell und verständlich geschrieben)

http://www.schwindt-pr.com/blog/ (Annette Schwindt ist eine echte Koryphäe der Branche und menschlich sehr angenehm)

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat (mit URL)

http://www.brandeins.de/archiv/2015/marketing/food-hacking-silicon-valley-beyond-meat-bitty-foods-hampton-creek-lecker-grillen-kekse/

(Wir arbeiten für einige Kunden aus der Lebensmittelindustrie und ich finde es sehr spannend zu sehen, welche neuen Felder sich dort auftun.

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat (das nicht unbedingt ein Business Buch sein muss)

http://www.campus.de/buecher-campus-verlag/business/personalmanagement/entdecken_sie_ihre_staerken_jetzt-4081.html

(Kein langweiliger Psychotest, auch wenn der Titel das vermuten lässt. Ich finde es effektiv, sich auf seine Stärken zu konzentrieren und diese zu fördern, statt sein Engagement darauf zu verwenden, Schwächen auszumerzen, die man eh nie ganz „besiegen“ wird.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast (und was, bzw. von wem)

Da fällt mir gerade keine ein.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Bildbearbeitungstool Canva, Monitoringtool Meltwater Buzz

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum?

Meine Kollegen und ich sind sehr trendaffin und dies setzen wir auch stark für unsere Arbeit in der Agentur ein. Wie Menschen in der Zukunft leben und arbeiten, darüber würde ich gerne mit dem Zukunftsforscher Matthias Horx diskutieren.