Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Wolfgang Achilles – jobware.de

Wolfgang Achilles jobware.deWer ist Wolfgang Achilles? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Wieso verschlägt es einen Aachener nach Paderborn, müsste es korrekt heißen. In meinem Fall war es die Berufung zum Geschäftsführer des Online-Stellenmarktes Jobware. Als Gründer der inzwischen zu Lumesse gehörenden refline AG begeistere ich mich für die Möglichkeiten, die das Internet dem Recruiting eröffnen. Mit dem Wechsel zu Jobware kann ich diese Begeisterung täglich (vor-)leben.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

www.jobware.de Stellenanzeigen schaltet, möchte tolle neue Mitarbeiter gewinnen. Als Online-Stellenmarkt der ersten Stunde ist es seit Anbeginn unsere Mission, erstklassige Kandidaten und Top-Unternehmen zusammenzubringen. Unser USP ist das Zielgruppenkonzept. Wir spielen die Stellenanzeigen unserer Kunden genau da aus, wo sich die gesuchten Kandidaten täglich beruflich informieren. So erscheinen bei uns publizierte Stellenanzeigen bei mehr als 400 Partnern – darunter heise, haufe und computerwoche. Darüber hinaus wird sehr geschätzt, dass wir „die Extra-Meile“ für unsere Kunden gehen. Vor wenigen Wochen wurden wir vom Handelsblatt und der Hochschule St. Gallen als das serviceorientierteste Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”?

Der Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiter: Viele unserer Mitarbeiter blicken auf mehr als 10 Jahre Erfahrung zurück – manch einer seit der ersten Stunde vor 19 Jahren – als Jobware als ein sehr frühes Internet-Startup einen der ersten Online-Stellenmärkte in Deutschland startete, und wir damit zu kämpfen hatten, dass manches Unternehmen noch glaubte, das Phänomen des Internets bliebe auf Paderborn begrenzt.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”?

„Superpower“ entsteht immer nur durch „Teamplay“. Ich freue mich täglich, Neues zu entdecken und mitzugestalten. Der Dialog im Team, mit Kunden, Partnern und Bewerbern macht mir Freude und liefert die wichtigsten Impulse. Auf der gemeinsamen Suche nach Antworten entstehen erfolgreiche Lösungen.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein 

Wer heute Mitarbeiter gewinnen will, nutzt das Internet. Online-Stellenmärkte wie Jobware haben sich durchgesetzt. Aber die technische Entwicklung schreitet stetig voran, das Nutzerverhalten wandelt sich, Märkte sind in Bewegung. Die mobile Internetnutzung tritt an die Stelle der stationären. Der Videokonsum tritt an die Stelle des Lesens. Wo heute Bewerber Schlange stehen, kämpfen morgen Unternehmen um den Bewerber.

www.lebenslauf2go.de unterstützen wir z.B. Bewerber beim schnellen Erstellen einer perfekten Bewerbung. Mit wenigen Klicks lässt sich so sehr rasch eine ansprechende klassische Bewerbung erstellen. Ausschreibende Unternehmen profitieren davon, dass sie mehr qualitativ hochwertige Bewerbungen erhalten. Dies haben wir vorab sichergestellt, indem wir Personaler mittels Eye-Tracking beim Lesen von Bewerbungsunterlagen beobachtet haben. Schließlich wollen wir sichergehen, dass unsere Lösungen Bewerber und Unternehmen glücklich machen.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern?

Ich möchte das Nutzerverhalten besser verstehen und bin gespannt, was ich mittels Eye-Tracking und Emotional-Tracking werde lernen können. Darüber hinaus nehme ich mir fest vor, mein mobiles Endgerät regelmäßiger gegen ein Neues auszutauschen.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

www.saatkorn.com – von Gero Hesse, einem der wichtigsten Innovatoren im Recruiting

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat

„Hire with your Head“, Lou Adler – eröffnet einen anderen Blick auf die Stellenanzeige und liefert so wertvolle Impulse, um Stellenanzeigen so zu schreiben, dass sie die passenden Kandidaten erfolgreich anziehen.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast

www.recruiting-convent.de) von Prof. Dr. Christoph Beck.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Der Punch-Ball – zur Freude meiner Kollegen.

Von welchem Experten aus Deinem Fachgebiet hast Du bisher am meisten gelernt?

Dem Gründer von Jobware und meinem Vorgänger: Dr. Randolph Vollmer.