Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Thorsten Becker – Management Angels GmbH

Thorsten_Becker3
Wer ist Thorsten Becker? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir nicht nur den Unternehmer kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir. 

SOLUX Service GmbH, die robuste Solarlampen für Entwicklungsländer entwickelt und herstellt. Wenn man sich vorstellt, dass 1,3 Mrd. Menschen ohne Strom leben, gibt einem die Vorstellung, dass über die SOLUX bereits 300.000 Menschen zumindest mit Licht versorgt sind, ein wirklich gutes Gefühl. Zum anderen  freue ich mich auch über meine Beteiligung an Tandemploy, einem Berliner Start-up. Eine innovative Plattform für Jobsharing, die unsere Arbeitswelt verändern wird!

Elevator Pitch! Was macht Management Angels? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Die Management Angels vermitteln selbständige Fach- und Führungskräfte zeitlich befristet in Unternehmen; überall dorthin, wo schnell hochqualifiziertes Personal gebraucht und meist in Festanstellung nicht gefunden wird. Heute, nach 15 Jahren Vermittlungstätigkeit, gehören die Management Angels zu den etablierten und größten Providern Deutschlands. Interim Management wird als Personaltool von immer mehr Unternehmen, übrigens aller Größenordnungen, genutzt und befindet sich immer noch auf Wachstumskurs.

AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider), in dem wir seitdem gemeinsam Qualitätsstandards festschreiben, für Transparenz sorgen und an der Weiterbildung der Manager in unserem Pool arbeiten. Neue Berufsbilder, neue Führungsansätze und der sich wandelnde Arbeitsmarkt fordern besonders von uns Providern, immer einen Schritt voraus zu sein, um die beste und innovativste Management Qualität bereitzustellen.

WIL Group (Worldwide Interim Leadership), der „Star Alliance“ im Interim Providing, gewappnet und sind in der Lage, Projekte und Vakanzen weltweit über unsere Partner in 15 Ländern schnell und vor allem erfolgreich zu besetzen.

Wir sehen uns als Sparringspartner unserer Kunden, mit denen wir auf Augenhöhe Personalthematiken diskutieren und ihnen beratend zu Seite stehen und gleichermaßen als Sparringspartner für unsere Interim Manager. Peoples Business erfordert Mitarbeiter, die gerne mit Menschen arbeiten, Netzwerke aufbauen und Beziehungen pflegen. Und das macht das Team der Management Angels aus.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”? 

Wir sind ein kleines Team, das nie ganz den Spirit eines Startups verloren hat. Persönliches Unternehmertum, hohes Engagement und der Wille zur Veränderung prägen uns und machen uns schnell und flexibel. Wir leben in unserer Branche sehr stark von Empfehlungen und das gilt auch innerhalb des Teams. Die Auswahl des optimalen Kandidaten für eine Anfrage unserer Kunden ist keine Einzelleistung, sondern das Zusammenspiel einer Gruppe von Menschen, die aus ihrem Erfahrungsschatz heraus gemeinsam ein passendes Manager-Bouquet zusammenstellen.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”?

Als Gründer war ich erst einmal für alles verantwortlich und habe jahrelang 60 Stunden-Wochen absolviert. Heute sind wir natürlich anders unterwegs. Mein Mitgesellschafter und Geschäftsführer Klaus-Olaf Zehle stellt eine sehr gute Ergänzung für mich in unserer immer größer werdenden Organisation dar. Aus der Beratung und dem Vertrieb der digitalen Wirtschaft kommend und mit viel Erfahrung im Personalmanagement hat er seit diesem Jahr die Kundenbetreuung übernommen. Dadurch kann ich mein ganzes Engagement auf die Bereiche Finanzen und Marketing konzentrieren. Im Markenaufbau, der Kommunikation und dem Netzwerken im Branchenverband AIMP und der WIL Group setze ich mein meine volle Kraft ein und verantworte auch als Mitglied des Executive Commitees die Kommunikation der internationalen Interim Gruppe. Zudem begleite ich die seit 15 Jahren aufgebauten Kundenkontakte der Angels, die zu 70% aus der digitalen Wirtschaft kommen.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten (oder Jahren) sein, wo sind die Engpässe? 

Ich denke, dass Deutschland sich in der digitalen Wirtschaft sehr gut entwickelt hat und auch weiterhin eine herausragende Stellung einnehmen wird. Allerdings haben wir aktuell und auf längere Sicht hinaus zu wenig qualifizierte Leute. Mitarbeiter, die im digitalen Umfeld gefragt sind, möchten nicht fest angestellt sein, sondern wollen immer wieder in die Top-Projekte im Markt. Hier lernen sie am meisten dazu und können ihre Expertise und Kreativität immer wieder neu und optimal einsetzen. Der „war for talents“ ist hier nicht nur auf die Einsteiger beschränkt, sondern zieht sich bis in die Führungsspitzen durch. Und darauf haben wir uns als Interim Management Provider eingestellt. Wir kennen den Bedarf und die dNöte der Kunden und auf der anderen Seite die Bedingungen der Top Performer und sehen unsere Aufgabe darin, hier schnell und effizient die Zusammenarbeit herzustellen.

Um die Engpässe in den digitalen Unternehmen zu beseitigen, müssen wir uns auf das immer neue Aufgabenspektrum dieser Branche einstellen, wir müssen wissen, welche Positionen gefragt sind und welche Fähigkeiten dafür benötigt werden. Nur so können wir immer den passenden Manager Pool für die aktuelle Marktnachfrage vorhalten. Gerade die digitale Wirtschaft stellt für uns Segen und Fluch gleichermaßen dar, da sie auch direkte Konkurrenz für uns ist. Über digitale Netzwerke wird es Kunden immer leichter gemacht, sich Interim Manager selbst zu suchen und diese direkt anzusprechen. Wir als Qualitäts-Provider bauen deshalb unsere Mehrwerte für den Kunden konsequent aus und dass diese vom Kunden auch wahrgenommen werden zeigt eine aktuelle Studie der Helmut-Schmidt Universität zum Thema „Interim Leadership Success“, die uns Providern höchste Zufriedenheitswerte unserer Kunden attestiert. Wir sind im Peoples Business also auf dem richtigen Weg und fürchten uns nicht vor der digitalen Entwicklung, sondern freuen uns vielmehr darauf, diese tatkräftig zu unterstützen.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich (oder würdest Dich gerne) verbessern?

Seit dem letzten Jahr beschäftige ich mich mit meinem Team viel mit unserer Website. Nachdem der Relaunch erfolgreich abgeschlossen ist, spielen wir jetzt die gesamte Klaviatur der Website- und SEO-Optimierung. Über Google Analytics, Sistrix etc. sind wir dabei die Sichtbarkeit unserer Website zu erhöhen, so dass Kunden sehr gezielt bei ihrer Suche auf die für sie passenden Informationsseiten gelenkt werden. Klare und schnell aufnehmbare Informationen stehen dabei inhaltlich im Vordergrund. Wir erhalten so auch immer mehr über die Customer Journey unser Angels- und WIL Group-Kunden und können uns gezielter auf ihre Nachfrage einstellen. Hier profitieren wir natürlich sehr von der internationalen Gruppe, in der wir gegenseitig aktuelle Trends im Datenbank- und Internet-Umfeld austauschen und so immer auf dem neuesten Stand sind. Für unsere Interim Manager arbeiten wir ständig an aktuellen Themen, die für ihre Arbeit wichtig sind, bauen das Weiterbildungsprogramm gerade deutlich aus und sorgen durch unser „Angels Portal“ für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation zwischen ihnen und uns. In diesem breiten Feld sehen wir noch viel Verbesserungspotenzial, auf das ich mich weiterhin stark konzentrieren werde.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

Ich muss gestehen, dass ich nicht zu den Bloggern gehöre, aber ich lese immer wieder gerne den meist sehr amüsanten Blog meines AIMP-Kollegen Jürgen Becker zu besonderen Highlights im Interim Management

http://www.manatnet.com/blog/

einen Artikel (mit URL) Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat (und warum?)

Von dieser Art ist Semler’s TED Talk. Von der ersten bis zur letzten Sekunde.

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat

Hochleistung und Menschlichkeit

Ich habe sogar gemeinsam mit einigen meiner Führungskräfte ein Seminar bei Frank Breckwoldt besucht, das mich sehr überzeugt hat. Daher kann ich sein Buch nur sehr empfehlen. Es geht um die Kombination von Hochleistung und Menschlichkeit im beruflichen Umfeld und darum, dass das eine ohne das andere nicht funktionieren kann. Breckwoldt beschreibt in 35 Punkten sein Konzept für erstklassische Führung. Aufgrund seiner besonderen Praxisnähe wird es seit mehr als 10 Jahren in Top-Unternehmen erfolgreich eingesetzt.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast (und was, bzw. von wem)

AIMP Jahrestagung auf Burg Schwarzenstein, sicherlich eine der wichtigsten Veranstaltungen und Treffen von Interim Managern und Providern in Deutschland. Neben aktuellen Trends, den Ergebnissen der jährlichen Provider Studie und spannenden Workshops rund um die Themen, die das Interim Management betreffen, liefert mir diese Veranstaltung ein Stimmungsbild unserer Branche. Für mich also ein absolutes Muss!

ein hilfreiches Tool / Software für Deine Arbeit

Vidyo für Videokonferenzen: als Gründer und Board Member der WIL Group nehme ich an  internationalen Telefonkonferenzen teil, zu der sich Kollegen aus Sao Paulo bis Singapur zuschalten. Ohne dieses sehr stabile Tool wäre dieser sehr persönliche Austausch, der unsere Zusammenarbeit sehr fördert, nicht möglich.

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten und warum? 

www.weyand-schreibt.com). Er überrascht mich immer wieder mit seiner präzisen Sicht auf den Markt und seiner klaren Vorstellung, was Marken brauchen – und vor allem, was nicht. „Weniger ist mehr“ ist sein Motto und so entwickelt er „knisternde, saftige Marken“, wie er selbst sagt. Dabei lässt er sich nicht ablenken von Marketingmoden oder kurzfristigen Trends – seine Arbeit hat über viele Jahre Bestand. Gerade deshalb würde ich gerne mit ihm über unseren Markt der Zukunft sprechen, was sich ändert und wie wir heute schon für morgen den Erfolg säen können.