Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Philipp Westermeyer – Online Marketing Rockstars

Philipp_Westermeyer_WebWer ist Philipp Westermeyer? Bitte stell Dich doch mal kurz vor.

Ich bin Unternehmer aus Hamburg, der in den letzten Jahren zusammen mit meinen beiden Partnern insbesondere im Bereich digitales Marketing verschiedene Firmen aufgebaut und an Gruner + Jahr sowie an Zalando verkauft hat. Daneben steuern wir die größte deutsche Plattform zum Thema digitales Marketing unter dem Label „Online Marketing Rockstars“.

Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch mal Deinen größten Spleen.

Fußball. Ich bin harter Amateursport-Fan und gucke bei Spaziergängen Kreisliga-Spiele und alles mögliche. Ich habe auch einen sehr guten Freund mit dem ich zusammen Amateur-Sport angucken gehe.

Elevator Pitch! Ihr habt ja metrigo dieses Jahr verkauft. In welchen Firmen bist Du jetzt involviert?

metrigo durch Zalando entstanden ist. Damit bin ich sehr gut beschäftigt.

Was ist Deine Vision für die Online Marketing Rockstars? Für die Veranstaltung, bzw. für die Online Plattform?

Bislang gab es eigentlich nie die eine Vision. Wir probieren weiter extreme Sachen aus zwischen digitalem Marketing und Events. Mal schauen, was da noch so alles reinpasst.

Neben Deinen Firmen hast Du auch Ende letzten Jahres im TV debütiert und bist bei „Kampf der Startups“ im ZDF als Juror / Business Angel aufgetreten. Jetzt gerade sind 3 neue Folgen veröffentlich worden. Was war Dein größtes Learning aus dem Auftritt?

Dass Fernsehen ganz schön viel Arbeit oder vor allem Zeiteinsatz ist für ganz wenig Airtime.

Bei der Sendung mussten die Gründer ihr Unternehmen kurz und knackig präsentieren. Was macht für Dich einen perfekten Pitch aus?

Pauschal fällt mir da nichts ein. Ich glaube an eine Idee, wenn ich sie höre und dann etwas dazu recherchiert habe. Ich tue mich total schwer, gute Gründer zu erkennen, da vertut man sich aber generell schnell, finde ich. Viele sagen ja immer „tolles Team“ und so. Ein tolles Team wirklich zu erkennen, fällt mir total schwer. Leider ist es ja mit schlau und nett und einsatzbereit nicht getan, denke ich manchmal.

Welche 3 Tipps würdest Du Gründern geben für die

Vorbereitung eines Pitches

Je mehr man schon vor dem Pitch an echten Resultaten wie Traffic, Order inquiries oder so hat desto besser. Und man muss halt seinen Markt in jedem Fall sehr gut kennen.

Für die Präsentation beim Pitch?

Wenn jemand bereit ist, sich selber intensiv an die Firma zu binden, ist das immer beeindruckend. Also, wenn er massiv selber an die Idee glaubt und das irgendwie dokumentieren kann.

Was sind 3 absolute „No-Go´s“ bei einem Pitch?

Buzzwords, dahinter kommen dann viele andere, aber nichts pauschal nennenswertes.

Du bist ja auch außerhalb des „Kampf der Startups“ Business Angel. In welcher Größenordnung investierst Du normalerweise und in welche Themen?

Ganz selten mache ich was zusammen mit meinem Partnern. Themen und Tickets kann man nicht sagen, weil es zu selten ist. Wir haben erst fünf oder sechs echte Investments gemacht glaube ich. Am Ende mache ich gerne selber…

Welches Problem am Markt würdest Du gerne von einem Startup gelöst bekommen?

Mehr als viele kleine Projekte, fände ich es geil, wenn große Sachen umgesetzt würden, die technisch möglich sind aber nicht gemacht werden. So ein Hyperloop Berlin – Hamburg wäre hilfreich. Auch krass dass, man vor 15 Jahren mit der Concorde schneller nach New York konnte als heute. Ökologisch ist es natürlich richtig, das abzuschalten, aber komisch ist es schon, dass das nicht mehr geht. Ansonsten lieber große Sachen rund um ökologische Themen als noch mehr Apps.

Mal einen Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat und die Netzwirtschaft in DE:

Sicherstellen, dass die Konzerne, die das Land aktuell tragen auch in einer digitalisierten Welt vorne sind oder zumindest andere deutsche Firmen vorne mitspielen. Letztlich hängt daran der Wohlstand des Landes.

Herausforderung für unseren Markt:

Unser Markt sind derzeit Branchen-Events rund um Rockstars. Eine Messe zum Thema digitales Marketing aufzubauen heißt einen riesigen Marktplatz in der echten Welt zu schaffen, das ist eine große Aufgabe.

Meine Persönliche Herausforderung:

Aus den vielen Optionen, was man mit seinem Berufsleben anfangen kann, die richtigen zu finden. Also die, die Spaß und Lebensqualität und wirtschaftlichen Erfolg gut kombinieren.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog oder Newsseite (außer den OMR), auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

businessinsider, auf Twitter Leuten folgen wie John Battelle, Hussein Kanji, Scott Galloway, Andrew Chen und anderen interessanten Leuten aus der Szene.

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat

Ich will nicht den einen Artikel nennen, aber ich habe wahrscheinlich in meinem Leben mehr Artikel über Fußball gelesen als über alles andere. Ich finde es eine super Leistung, wenn mich also Leute nach so ca. 25 Jahren immer noch zu eigentlich sinnlosem Konsum von Artikeln über Fußball begeistern können. Richtig gut können das viele Sportredakteure der gedruckten SZ oder US-Journalisten wie Zach Lowe, Bill Barnwell, Bill Simmons oder so. Auf Sport1.de oder so Artikel über Sport zu lesen ist meistens Zeitverschwendung, weil es vergleichsweise so schlecht ist.

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat

Ich lese eher so Nischenbücher. Im Sportbereich zB „Mroskos Talente“ von Ronald Reng oder im Berlin-Wirtschaftsbereich „Das weiße Buch“ von Rafael Horzon.

Da Du ja jetzt Erfahrung im Juror Bereich hast: Wer waren Deine Top 3 Online Marketing Rockstars in diesem Jahr und warum?

Das kann man nicht beantworten, weil es nicht klar ist, wer in welchem Maße hinter welchen Projekten steckt und man das nicht vergleichen kann. Unter meinen neuen Kollegen bei Zalando sind sicher einige Top-Leute dabei. Aber es gibt auch viele gute Leute im Verborgenen. Was Klaus Ludemann in den letzten Jahren aus Ligatus gemacht hat, ist eine super Leistung, finde ich. Es gibt viele tolle deutsche adtech-Leute, die kaum einer kennt, aber da geht es eher um die Lebensleistung als um ein Jahr beispielsweise Christian Sauer von Webtrekk, Johannes Beus und Markus Tober von Sisitrix und Searchmetrics, Christoph Schäfer oder öffentlich derzeit kaum bekannte Leute hinter Companies wie Trusted Shops.

Weitere exklusive Interviews aus der Netzwirtschaft gibt es hier.