Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Fridolin Dietrich – dietrichid.com

Fridolin Dietrich dietrichid.comWer ist Fridolin Dietrich? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Ich begleite seit über 25 Jahren nationale und internationale Marken in verschiedenen Veränderungssituationen. Einfacher ausgedrückt nennt man das Identitäts- und Markenberater. Zu meinen Klienten gehören bekannte Unternehmen wie Audi, Caritas, Estee Lauder, Vox Fernsehen und weniger bekannte aber nicht minder erfolgreiche öffentliche Organisationen, Verbände und Stiftungen.

Meine Leidenschaft gilt den Reisen. Auf einer dieser Reisen ins südliche Afrika beobachtete ich die Besonderheit identitätsrelevanter Merkmale bei den Zebras. Die individuelle Stärke und Form der Zebrastreifen charakterisiert jedes Tier und macht es einzigartig. Darüber hinaus dienen die Streifen der Tarnung gegenüber den Raubtieren und Tse-Tse Fliegen. Sie bilden somit eine notwendige Überlebensstrategie.

Identitätsentwicklung als (Überlebens-)Strategie, ein Prinzip, das in der Natur vielfach erfolgreich angewendet wird. Und für mich die Grundlage meines Beratungsansatzes wurde. Ich nenne es das Zebra-Prinzip.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Unsere Besonderheit als Markenberater ist es nicht nur den Markt, sondern vor allem die Menschen und ihre Organisation in den Mittelpunkt unserer strategischen Überlegungen zu setzen. Das setzt ein besonderes Miteinander voraus. Und auf dieses Miteinander mit unseren Kunden konzentrieren wir unser Engagement, unsere Erfahrung und unser systematisches Vorgehen.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”? 

Wir sind die Spezialisten wenn Unternehmen und Unternehmer nicht alltägliche Fragestellungen zu lösen haben. Denn wir können gut „zuhören“ und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen. In den vergangenen 12 Jahren haben wir über 2500 Experteninterviews mit den Kunden und Mitarbeitern unserer Kunden geführt.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? 

Ich habe zwei Rollen. Eine Führungsrolle, die Mitarbeiter und mein Unternehmen Dietrich Identity betrifft. Eine konzeptionelle Rolle was das Entwickeln von Identitäten und Profilen von Unternehmen und Marken betrifft. Also den Übergang vom Gespräch und Analyse zur Auswertung und Konzeption von Unternehmens- und Markenprofilen.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Wir sind erst in der Lernphase im Umgang mit dem räumlichen und zeitlichen unbeschränkten Zugang zum Netz. Diesen Umgang im Alltag zu steuern wird eine große Herausforderung für alle die sich im Netz bewegen.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Wie wird persönliche Datensicherheit und Freiheit im Umgang mit Daten gewährleistet und wer hat den Zugang dazu?

Herausforderung für unseren Markt:

Wie verläuft der Umbau der Agenturlandschaft und der Beratung im Besonderen um den Herausforderungen der Vernetzung und Digitalisierung gerecht zu werden?

Herausforderung für unsere Firma:

Wie schaffen wir es, als kleine und mittelständische Beratungsagentur die nötigen zeitlichen und finanziellen Ressourcen aufzubringen, um den Wandel auch intellektuell und technologisch zu meistern?

Meine Persönliche Herausforderung:

Was bedeutet die digitale Vernetzung für unser Beratungsmethode und unsere Vorgehensweise in Zukunft? Das wird übrigens gerade in einer wissenschaftlichen Arbeit unseres Werkstudenten erforscht.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern? 

SEO und die Auswirkungen auf die Gestaltung von Kommunikation

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

http://www.dietrichid.com/blog/

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat (mit URL)

http://www.zukunftsinstitut.de/artikel/konnektivitaet-die-vernetzung-der-welt/

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat 

Albert Kitzler; Wie lebe ich ein gutes Leben? Philosophie für Praktiker

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast

TED – ideas worth spreading; Vortrag von Boyd Varty, „What I learned from Nelson Mandela“ über Menschlichkeit und was das in unserem „Miteinander“ Sinne wirklich bedeutet.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Mein Iphone

Von welchem Experten aus Deinem Fachgebiet hast Du bisher am meisten gelernt? Und was war das?

Von Benno Keysselitz der Identitätsarbeit wie folgend beschrieb: „Egal, wo auf der Welt Sie sind, Sie sehen ein Gebäude mit einem hohen Turm und einem Kreuz und wissen – eine Kirche. Das ist perfekte Corporate Identity.“ Alles, was uns umgibt, seien es Tiere, Pflanzen, Planeten, besitzt seine eigenständige und bei genauerem Hinsehen auch völlig unverwechselbare Identität als dauerhafte Orientierungsgrundlage. Grundlage jeglicher Orientierung ist also auch die Identität. Die Wiederholung identitätsrelevanter Merkmale schafft Sicherheit, Wiedererkennbarkeit und somit Vertrauen. Jede erfolgreiche Organisation hat spezifische „Stilelemente“, die seiner Kommunikationsarbeit eine individuelle, unverwechselbare Prägung geben.