Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Dr. Ronald Wiltscheck – channelpartner.de

Dr. Ronald Wiltscheck channelpartner.deWer ist Ronald Wiltscheck? Bitte stell Dich doch mal kurz vor.

Physiker, Biochemiker, Schreiberling (IT-Branche)

An Technik, Wissenschaft, Sport und Geschichte interessiert (in dieser Reihenfolge).

Derzeitiger Chefredakteur ChannelPartner bei IDG Business Media in München

https://www.facebook.com/ronald.wiltscheck

https://www.xing.com/profile/Ronald_Wiltscheck

https://twitter.com/rwiltscheck

http://de.linkedin.com/in/rwiltscheck

Damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch einen kleinen Spleen von Dir.

Sience-Fiction Serien aller Art, früher Perry Rhodan, später Star Trek, die neuesten Filme (Interstellar) haben mich aber nicht überzeugt, warte auf den neuen Star Trek Film.

Einen echten Spleen hab ich natürlich auch: Fahre gerne Rad – am liebsten über rote Ampeln ….

Wie lebt ihr Digitalisierung in Eurem Unternehmen? In welchem Bereich habt ihr Digitalisierung erfolgreich um- oder eingesetzt?

https://shop.channelpartner.de/portal/idg-media-kiosk-4579

Außerdem verbinden wir Anwender und Partner mit der IT-Industrie. Wie? Mit unseren über 500.000 unique-Business-Kontakten in unserer einzigartigen SCORE-Datenbank können wir jederzeit feststellen, wofür sich jeder einzelne Nutzer unserer Websites interessiert; auf diese Weise sind wir stets in der Lage, dem Werbekunden exakt die passende Zielgruppe zu liefern – für ein Event, für eine Kampagne, für eine Verkaufsaktion, etc.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Die Publishing-Branche steht vor einem gewaltigen Umbruch, Print-Publikationen werden in den kommenden fünf Jahren reihenweise eingehen, nur eine Handvoll wird übrig bleiben, die Publishing-Branche muss es schaffen, eine digitale Bezahlplattform für Content (Text, Bilder, Audio, Video, interaktive Elemente, etc, ) zu etablieren, ansonsten überlässt sie das Feld komplett dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Die Gründung von Firmen muss viel einfacher vonstattengehen, weniger Bürokratie und ein  radikal vereinfachtes Steuersystem sind vonnöten. Das Scheitern muss erlaubt, eine Insolvenz kein Makel sein – nur wer wagt, der gewinnt; wer scheitert, lernt dazu, und macht es beim nächsten Mal besser.

Wir brauchen mehr Leute, die den Spirit des „American way of life“: „Let`s try it, let`s do it” atmen, Leute, die nicht zu viel an die Folgen ihres Tuns denken.

Wir haben zu viele Bedenkenträger und zu wenige Macher/Entrepreneure im wahrsten Sinne des Wortes.

Wenn wir es schaffen, mehr zu wagen, und wenn uns der Staat und die Gesellschaft bei unserem Tun nicht zu sehr mit Gesetzen u.ä. behindert, dann werden wir wieder mit Facebook, Amazon, Google und Apple konkurrieren können, doch wir verschlafen gerade die kommenden Revolutionen (Elektro-Mobillität, Digitalisierung des Alltags, Internet of Things, Industrie 4.0, eHealth, Smart Home, etc.); Hier agieren die Asiaten und Nordamerikaner viel pragmatischer und werden uns wohl überholen, leider ……

Herausforderung für unseren Markt:

siehe oben

Herausforderung für unsere Firma:

Networking, Networking, Networking

Was hat Dich bisher am meisten „am Internet“ geärgert, was am meisten gefreut?

Zu aggressive Werbung (z.Bsp. Popups) ärgert mich

Am meisten freut mich, dass ich mit Menschen in Kontakt bleiben kann, die weit entfernt leben; dass ich alte Bekannte und Freunde im Internet finde, sie kontaktieren kann und mit Ihnen in Verbindung bleibe

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… (inklusive kurze Begründung, warum Du es empfiehlst)

einen Blog / eine Newsseite / ein Fachmagazin, mit dem/der Du Dich zu Fachthemen gerne informierst

t3n, brandeins (print)

Xing News

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat

„Die Deutschen in der Pubertät“

ein spannendes Buch, das Dich inspiriert hat

Tim Cole, Digitale Transformation

Erik Brynjolfsson, Andrew McAfee: The Second Machine Age

Ray Kurzweil, The Singularity is Near

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast

Vortrag von Gerd Leonhardt, Futurist, auf dem Tech Data Forum

Vorträge von Förster-Kreuz

www.chancen2016.de

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Empfehlungen via Twitter und Facebook

Mit welchem Experten würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten?

Ray Kurzweil, Gerd Leonhardt, Erik Brynjolfsson, Andrew McAfee, George von Staden

Weitere exklusive Interviews aus der Netzwirtschaft gibt es hier.