Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Christoph Witte – PINK CARROTS

Christoph Witte PINK CARROTSWer ist Christoph Witte? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

CW, GF von PINK CARROTS, einer Kommunikationsagentur aus Frankfurt/Main. Glücklich machen mich erfolgreiche Projekte und ein Tag beim Segeln auf hoher See, beides eine Kombination aus Projektmanagement und Teamwork.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Wir machen Kommunikation für Healthcare- und B2B-Kunden und haben uns schon lange dem Thema „meßbare Werte“ verschrieben, d.h. wir gehen mit dem Kunden in die Haftung für den wirtschaftlichen Erfolg unserer Projekte. Was uns vielleicht besser macht, als den Mitbewerb und mich oft sehr stolz, sind die Projekte, die wir mit unserer Company stemmen: Überwiegend im Global Marketing arbeiten wir an Themen, die man uns „von außen“ ob Agentur-Größe und -Bekanntheit vielleicht nicht zutrauen würde (zB Lead für Pharma-Kongreß in AU-Melbourne, komplett gesteuert von Frankfurt, 19 Agenturen unter unserer Führung).

Was ist Eure interne “Secret Sauce”?

Ich weiß nicht, ob das die Frage beantwortet, aber: Wir sind stolz auf unsere (Führungs-)Kultur, auf die gute Stimmung in der Company und auf absolut kein Mobbing oder ähnliche Intrigen im Team. Dieses Miteinander auf Augenhöhe bringt neben Spaß an der Arbeit sicher noch mal ein bißchen Extra-Qualität im Output.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? (Gerne auch ganz konkret)

Ich bin nur noch wenig im Operativen involviert und kümmere mich um New Business/Kundenpflege, ein Job, den ich zum Glück sehr gerne mache und m.E. auch recht erfolgreich (= Superpower?). Mein Kapital ist, dass ich aus der Erfahrung weiß, wer ein Projekt macht, wie es gemacht wird, wie lange es dauert und was es kostet (= Expertise?). So können wir zum Kundenerfolg immer das beste Verhältnis aus Know-How und Effizienz bieten.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für unseren Markt:

Gerade im Rx-Healthcare-Sektor verschieben sich die Herausforderungen: Weg vom klassischen Marketing, hin zu Unterstützung in Market Access/Nutzenbewertung/Preisverhandlungen mit den Erstattern. Hier sollte die Agentur schon „kreativer Unternehmensberater“ sein, wie wir das gerne nennen.

Herausforderung für unsere Firma:

Ich sage gerne, dass man unsere Aufgabenstellungen/Herausforderungen schon nicht mehr mit denen vor zwei Jahren vergleichen kann. Alles ist im Wandel, zugleich also eine große Chance für alle, die fit, flexibel und lernfähig sind. PINK CARROTS‘ Herausforderung ist es, die sich bietenden Chancen der neuen Welt mit der Erfahrung aus über 20 Jahren Agenturtätigkeit zu kombinieren, denn grundsätzliche Themen wie vorausschauendes Denken, Pünktlichkeit, Arbeit auf Augenhöhe, Ordentlichkeit und Zuverlässigkeit sind immer aktuell.

Meine Persönliche Herausforderung:

Gesund bleiben, eine gute Zeit haben, Aufgaben mit Ruhe und Erfahrung statt operativer Hektik angehen. Die Stellung unserer Agentur in den Kompetenzfeldern Healtcare und B2B am Markt ausbauen, inhaltlich-kreativ gute und für den Kunden erfolgreiche Projekte zu machen und weiterempfohlen zu werden. Der Markt ist klein, man kennt sich – also immer gut benehmen und auch mal ein empfehlen, ein Projekt nicht zu machen, wenn es nicht langfristigen Zielen dient.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern?

Stark nachgefragt wird das Thema „Social Media in Healthcare“ auf globalem Level, hier spielen rechtliche Gegebenheiten eine wichtige Rolle und hier würde ich mich gerne austauschen. Generell von Interesse ist das Thema „Content Marketing“ in Healthcare/B2B und Inbound.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… (inklusive kurze Begründung, warum Du es empfiehlst)

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

9to5mac.com

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat (das nicht unbedingt ein Business Buch sein muss)

„Ausgebrannt“ von Andreas Eschbach, zwar kein Business-Buch, aber eine extrem spannende Mischung aus Fiktion und Realität, das an die nahende Endlichkeit unserer (fossilen) Ressourcen erinnert, obwohl wir weitermachen, als wäre alles beliebig verfügbar.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Mindjet MindManager, Wunderlist, doodle.com, mein CRM-System und unser Finanz-Controlling-Instrumentarium

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum?

Kann/will keinen konkreten Namen nennen, aber ich lerne natürlich immer gerne von erfolgreichen Menschen, die ihre inhabergeführte Agentur über lange Zeit in sich verändernden Märkten auf Kurs gehalten haben und dabei ihre eigene Lebensqualität nicht vernachlässigten.