Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Christoph Ernst – serious.de

Christoph Ernst serious.deWer ist Christoph Ernst? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Als Kind war ich meist zu faul zum Lesen hatte aber mit Begeisterung GEO und andere Fotobücher verschlungen und mir dazu eigene Geschichten erdacht. Die Verbindung zwischen Bildern und Stories habe ich mir damit sozusagen im Kindesalter antrainiert. Wenn es meine Zeit erlaubt, doziere ich heute an zwei Akademien dazu, wie es gelingt Information als Visuelle Idee zu vermitteln. 1997 hatte ich mein Diplom zum Kommunikationsdesigner gemacht und anschließend als AD und CD in internationalen Werbe- und Internetagenturen gearbeitet. Vor 10 Jahren habe ich dann Serious Communications gegründet, heute eine international wettbewerbsfähige digitale Marketingagentur mit Sitz im Hamburger Hafen.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Serious Communications ist eine Digitale Marketingagentur, die es versteht, Botschaften zu neuen Marken und Produkten so spannend zu kommunizieren, das etwas neues passiert. Das ist grundsätzlich erst mal Medien unabhängig. Wir spielen Digital und Klassisch und können vielleicht auch grade deshalb unsere Leistungen und Kundenkreise kontinuierlich erweitern. Wirklich besser als andere können wir unsere großartigen Talente in der Agentur und die unserer Agenturpartner zu einem perfekten Orchester gestalten – Customized Agency! Unsere Innovativsten Online-Projekte sind so entstanden.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”? 

Ist ja eigentlich „secret“, aber wenn es unter uns bleibt; Humane Arbeitszeiten sind der Schlüssel zum Erfolg. Seit ich als Unternehmer selbst für unser Team bestimmen kann, ob etwas bis morgen fertig sein muss oder bis übermorgen musste noch keiner eine Nachtschicht einlegen. Und ehrlich, wir haben dadurch noch keinen Auftrag verpasst. Der Preis für diese „Hippiekultur“ ist unser strammer Arbeitstag – ohne Kicker.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? 

Ich verantworte das Kreativmanagement. Als Inhaber und Geschäftsführer freue ich mich über die wertvollen Impulse unserer Mitarbeiter und kombiniere mit meiner Erfahrung die besten Konzepte. Die richtige Idee entwickeln und den Kunden dafür begeistern in Kombination auch neuer technischer Möglichkeiten. Auch wenn oft der Mut der Auftraggeber entscheidend für den Agenturjob ist. Wenn das gelingt, können wir wirklich bahnbrechende Kreativkonzepte in die Realisierung bringen.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Wir müssen darauf achten, dass das Internet nicht von Giganten dominiert wird und die Chance für neue Ideen, wenn nötig rechtlich, gewahrt bleibt.

Herausforderung für unseren Markt:

Die immer schneller drehenden Möglichkeiten und damit verbundene kurze Erfahrungswerte in eine fundierte Beratung und Planung einfließen zu lassen. Vieles ist aus meiner Sicht heute zu experimentell geworden.

Herausforderung für unsere Firma:

In einem sich stetig entwickelndem Markt die Nase vorn zu haben, hält fit. Ausruhen auf dem einmal Gelernten ist nicht mehr möglich.

Meine Persönliche Herausforderung:

Kreative Botschaften der Zukunft zu gestalten.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern? 

Social Media ist ein so spannendes und komplexes Feld, gern würde ich experimentell eintauchen können, ohne, dass Erfolgsdruck vom Auftraggeber dahinter steckt.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst 

http://www.designtagebuch.de/

ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat 

Gary Vaynerchuk – Der Kampf um Kunden

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast 

Handelskammer Hamburg, Thema Markenrecht

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Klingt schräg, aber „Mail“ ist mein wichtigstes Werkzeug

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum? 

Gern würde ich mal mit Gery Vaynerchuk arbeiten, scheint ein netter Kerl zu sein.