Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Dr. Alexander Korth – VivaKi / Webmetrics

Dr. Alexander Korth VivaKi WebmetricsWer ist Alexander Korth? Bitte stell Dich doch mal kurz vor.

Ich bin Informatiker mit dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz und habe über die Privatsphäre in Social Media promoviert. Nach Abschluss der Doktorandenzeit, in der ich viel angewandte Forschung für Industriepartner betrieben habe, hat es mich auf Vermarkterseite verschlagen, wo ich im Bereich Data-Driven-Marketing Produkte aufgebaut und verantwortet habe. Nun, auf Agenturseite, entwickele ich die Themen Web Analyse, Nutzung von First-Party-Daten und Technologie-Stack weiter, um unseren Kunden Lösungen für Analyse und Optimierung von Owned und Paid Media zu bieten.

Damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch einen kleinen Spleen von Dir.

Das sind definitiv Young- und Oldtimer von Mercedes. Leider stehen meine beiden Autos aus Zeitmangel viel zu viel in der Garage. Hätte ich mehr Zeit und Platz würde ich sie mehr fahren – aber sicherlich auch noch mehr von ihnen besitzen.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr am besten, wo liegt Eure Superpower?

Webmetrics beraten wir Kunden rund um Analyse, Reporting und Optimierung. Unser Ziel: Kunden sollen mehr aus ihren Investitionen in Websites und Apps herausholen. Das funktioniert, weil wir nicht auf eine Analytics-Technologie festgelegt sind, sondern technologieneutral und -übergreifend beraten. Schließlich tickt jeder Kunde anders, und entsprechend gibt es auch nicht das eine optimale Technologie-Set-up. Ein Thema, das speziell in unserer Beratung eine große Rolle spielt, ist Datenschutz. Je nach Kundenanforderungen kann es sinnvoll sein, eine Lösung zu verwenden, bei der die Daten garantiert innerhalb der EU oder auch innerhalb Deutschlands verbleiben. Spätestens seit dem Fall des Safe-Harbour-Abkommens erleben wir hier ein erhöhtes Interesse.

Neben unserer eigenen Expertise verleiht uns unser starkes, globales Netzwerk so manche „Superpower“. Webmetrics ist Teil der weltweit größten Performance Marketing Agentur Performics und außerdem in Deutschland in das Medianetzwerk der VivaKi-Gruppe (ZenithOptimedia, Starcom Mediavest Group) eingebunden. Wir haben eine lange Historie in der Analyse und Nutzung von Daten im Marketing, und die Daten- und Technologiepartnerschaften unserer „Mütter“ mit den großen globalen Internetunternehmen nutzen auch unseren Kunden.

Apropos Superpower: Welches Best Practice Beispiel in Deiner Branche hat Dich besonders fasziniert und warum?

Besonders begeistert hat mich das Beispiel Kraft Foods mit Starcom. Der Konzern sammelt und analysiert seit geraumer Zeit die auf seinen Webseiten und Apps anfallenden Besucherdaten. Kraft zählt mehr als 100 Millionen Unique Besucher auf seinen Plattformen und pflegt über diese mehr als 22.000 Attribute. Dieses Ökosystem nutzt Kraft zur Optimierung der Ansprache seiner Kunden, insbesondere für Content und Personalisierung, aber natürlich darüber hinaus auch im Targeting.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Meine Untersuchungen zum Thema Privatsphäre in sozialen Medien haben gezeigt, dass es im Internet und besonders in den sozialen Netzwerken noch Nachholbedarf für Gesellschaft und Staat gibt. Einerseits muss unsere Gesellschaft noch die sozialen Normen und Gesetzmäßigkeiten dieser neuen Medien verinnerlichen – bis dahin wird es durch unzureichende Transparenz und Kontrollmöglichkeiten immer wieder dazu kommen, dass Menschen sich in ihrer Privatsphäre verletzt fühlen. Andererseits gibt es teilweise gegensätzliche Interessen zwischen Usern und Betreibern, die nur durch eine Regulierung beantwortet werden können.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Die Bedeutung von Marketing-Technologie und seinen Komponenten nimmt zu. Advertiser rüsten hier aktuell sehr stark auf und brauchen dabei Unterstützung. Der Name an sich besagt schon, dass Marketer auch Technik-Knowhow aufbauen müssen und dass Teckies Marketing Skills erlernen müssen. Das sollte sich auch in der Ausbildung wiederfinden.

Herausforderung für unseren Markt:

Die schnelle technologische Entwicklung unseres Markts empfinde ich als absolut spannende Herausforderung. Es gibt immer wieder neues Optimierungspotenzial und neue Möglichkeiten, mit denen wir unseren Kunden helfen können Effizienz und Effektivität zu steigern.

Herausforderung für unsere Firma:

Die Talente, die Experten und das Maß an Wissen in unserem Haus sind enorm. Unsere Herausforderung und Passion als Agenturnetzwerk besteht darin, den schnelllebigen Markt mitzugestalten, um unseren Kunden optimale Pakete aus Technologie und Dienstleistung schnüren zu können.

Was hat Dich bisher am meisten „am Internet“ geärgert, was am meisten gefreut?

In Sachen Netzneutralität ärgert mich gefilterter Zugriff auf das Internet insgesamt oder auf einzelne Dienste.

Freuen tut mich, dass wir heutzutage auf sehr viele Informationen ständig und von überall zugreifen können. Hierbei ist selbstredend die Grenze der Privatsphäre zu beachten.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog / eine Newsseite / ein Fachmagazin, mit dem/der Du Dich zu Fachthemen gerne informierst

Adzine.de sind zwei gute Beispiele, wo ich mich zu den genannten Themen informiere.

ein spannendes Buch, das Dich inspiriert hat

Scott Berkun‘s „Myths of Innovation“, ein tolles Buch zur Innovationstheorie, das erklärt, wie Innovation funktioniert und wie sie wahrgenommen wird.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast 

Die dmexco ist sicherlich ein Muss für jeden, der im Online Marketing tätig ist, darüber hinaus ist die Berliner OMCap eine sehr informative Konferenz, auf der auch Experten noch etwas lernen können.

Und die diesjährige Keynote von Gary Vaynerchuk auf der „Online Marketing Rockstars“ war spektakulär.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Ich brauche eigentlich nur einen Email-Client, einen Browser – und eine Shell! 😉

Mit welchem Experten würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum? 

Ich würde gerne mal einen Tag mit Analytics-Koryphäe Avinash Kaushik zusammen arbeiten!

Weitere exklusive Interviews aus der Netzwirtschaft gibt es hier.