Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Alexander Bitzke – fubalytics.de

Alexander Bitzke fubalytics.deWer ist Alexander Bitzke? Bitte stell Dich doch mal kurz vor.

Ich bin gelernter Sportmanager, Geschäftsführer und Dozent. Meine praktische Ausbildung habe ich genossen in Unternehmen aus Leipzig, München und Berlin aber auch in Thailand und Kroatien. Mittlerweile arbeite ich in Berlin als Geschäftsführer und Dozent.

Damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch einen kleinen Spleen von Dir.

Klettern, Bouldern und Skitouren sind mein Spleen. In Berlin ist das nicht so leicht, wegen der fehlenden Berge. Allerdings kann ich schnell an Felsen des Mittelgebirges fahren oder nutze die zahlreichen künstlichen Anlagen in Berlin zum Trainieren.

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr am besten, wo liegt Eure Superpower?

www.fubalytics.de) sorgen dafür, dass Fußballtrainer und Klubs ihre Spieler besser machen. Da ein Bild mehr sagt als tausend Worte, machen das bereits mehr als 5.000 Trainer mithilfe von Videoanalysen. Der Trainer kann Videos mit Zeichnungen vom Spiel oder Training schnell an die Spieler kommunizieren. Die Spieler sehen sofort ihre Stärken und Schwächen.

Apropos Superpower: Welches Best Practice Beispiel in Deiner Branche hat Dich besonders fasziniert und warum?

Wir haben das Glück, dass uns die Trainer immer wieder Tipps geben, wie wir uns verbessern können. Auf dieser Grundlage haben wir FUCASA entwickelt, eine Desktop-Software für Windows und MAC für die Fußball-Videoanalyse. Eigentlich wollten wir nur die Online-Plattform entwickeln und vermarkten. Unsere Zielkunden haben gesagt, was sie benötigen um effizient zu arbeiten und wir haben darauf reagiert. Mittlerweile ist FUCASA eines unser wichtigsten Verkaufsargumente.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Die Flut an Informationen und Angeboten im Internet muss jeder für sich selbst filtern. Meiner Meinung sollte dieses Thema bereits in Kindergarten und in der Schule aufgegriffen werden. Damit können Überforderungen oder verschobene Meinungsbilder vermieden werden.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Das ist so wie in jeder Branche. Die kleinen müssen innovativ, flexibel und schnell sein, um neben den Großen stehen zu können. Generell muss jeder seinen eigenen Weg finden um erfolgreich zu sein.

Herausforderung für unseren Markt:

Konsolidierungen werden in den nächsten Jahren unseren Markt der Videoanalyse und Datenlieferung im Fußball bestimmen. Hier wird noch einiges passieren.

Herausforderung für unsere Firma:

Die Internationalisierung und die Weiterentwicklung der Software, Desktop-Version und der App sind für die nächsten Jahre unsere wichtigsten Herausforderungen.

Was hat Dich bisher am meisten „am Internet“ geärgert, was am meisten gefreut?

Am meisten gefreut hat mich, dass ich Informationen und Kontakte erhalten habe, an die ich sonst nie gekommen wäre. Sei es geschäftlich oder privat.

Es ärgert mich online wie offline, wenn Menschen Meinungen vorgefertigt übernehmen, ohne selbst zu recherchieren und sich selbst eine eigene Meinung zu bilden.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für…

einen Blog / eine Newsseite / ein Fachmagazin (auch Print), mit dem/der Du Dich zu Fachthemen gerne informierst

konzeptfussball.de – Sind leider drei geworden 🙂

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat

Es war ein Artikel in der Zeitschrift des Deutschen Alpenvereins: Es ging um den Umgang mit der Angst beim Klettern und wie man trotz Angst an sein Limit gehen kann.

ein spannendes Buch, das Dich inspiriert hat

Der Zorn der Wölfe (Filmtitel „Der letzte Wolf“) Weil es hier um die Unterscheidung geht, wann der Mensch ein Wolf ist und wann ein Schaf oder wie man mit Wölfen und Natur in Einklang leben kann. Nebenbei spielt die Geschichte bzw. das Erlebte des Autors in einer großartigen Natur, die es zu bewahren gilt.

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast

Spielanalyse Konvent der Leistungszentren beim DFB, weil auf dieser Veranstaltung Analysten, Trainer, Mitbewerber, Kooperationspartner eine perfekte Plattform zum Austausch gefunden haben.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

WhatsApp

Mit welchem Experten würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum?

Pep Guardiola, um zu sehen, wie ein Genie arbeitet. Dabei geht es mir nicht um Fußball, sondern darum, wie erfolgreiche Menschen beständig bleiben.

Weitere exklusive Interviews aus der Netzwirtschaft gibt es hier.