Interview
Das Forschungszentrum

Interview mit Matthias Bonjer – Zucker.Kommunikation

Matthias_Bonjer

Wer ist Matthias Bonjer? Bitte stell Dich doch mal kurz vor. Und damit wir Dich nicht nur aus beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verrate uns doch auch ein kleines persönliches Geheimnis von Dir.

Ich bin sehr stolz! Auf meine Familie, meinen Sohn (14) und meine Tochter (5), auf meine Frau, die seit zehn Jahren an meiner Seite steht. Ich bin sehr stolz auf die Firma Zucker., die von aktuell rund 30 tollen Leuten gelebt wird und mir den besten Job der Welt ermöglicht. Mit 47 Jahren denkt man wohl so und das ist gut. Sicher auch, weil mein Geschäftspartner und ich diese Firma seit Gründung 1998 gemeinsam durch viele Wetterlagen geführt haben. Mein kleines Geheimnis ist, dass ich den Bass in meiner Band zupfe. 🙂

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma? Und vor allem: was macht ihr besser, was ist Euer USP?

Zucker. ist eine agile Kommunikationsagentur aus der DNA der PR und verbindet diese seit Anbeginn mit digitaler Dialog- und Markenführung. Wir zeichnen uns aus durch Kreativität, Mut und Exzellenz. Unsere Kunden sind Marken, die einem zeitgemäßen Lifestyle und der Ausrichtung an anspruchsvolle Konsumenten verpflichtet sind.Was wir gut können, ist unsere Kunden in dieser Verpflichtung stärken, sich zudem gemeinsam entwickeln und auch den Mut haben, neues Terrain zu betreten.

Was ist Eure interne “Secret Sauce”? 

Kunden verstehen, Konsumenten verstehen, Marken verstehen und Medien (in einer sehr weiten Definition) verstehen. Die Rezeptur ist, dies konsequent zu leben und verstärkt in eine für PR-Geister neue Welt der Zahlen, KPIs und Bewertungen zu führen.

Was genau ist Deine Rolle im Unternehmen, wo liegt Deine Expertise und “Superpower”? 

Ich bin neugierig, risikofreudig und loyal. Ich liebe Excel und ich schreibe sehr gern Rechnungen für das, was die Leute, die mich umgeben und inspirieren, als Teil von Zucker. tun.

Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein:

Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Mitwirkung und Verantwortung fördern und damit umgehen können.

Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Monopolisten kommen und gehen. Eher, als wir vielleicht fürchten. Bürokratie bleibt, es gilt damit klarzukommen. Fachkräfte sind da, es geht mehr um (deren) Fähigkeit zu Beständigkeit, Loyalität. Übersicht braucht der, der Angst hat. Ordnung kann aber jeder.

Herausforderung für unseren Markt:

Die Kommunikationsbranche löst sich in ihren tradierten Geschäftsmodellen weiter auf, insbesondere die PR. Die Herausforderung ist, wie diese Leistung heute und morgen aussieht und wer in der Lage ist manövrierfähig zu bleiben.

Herausforderung für unsere Firma:

Mitwirken und weiterhin – in unserem Rahmen – Impulse setzen.

Meine Persönliche Herausforderung: 

Mitwirken und weiterhin – in meinem Rahmen – Impulse setzen.

Wie sieht Dein “digitales Workout” in der nächsten Zeit aus? In welchen Themenbereichen willst Du Dich oder würdest Dich gerne verbessern?

Was wir tun, neu bewerten. In diesem Sinne unsere Arbeit qualifizieren und auf Basis von Daten, die die PR bislang nur behäbig angefasst hat, durch Vernetzung der Themen und Kanäle sichtbarer machen. Aber: Welche Themen auf welchem Kanal laufen, ist alt. Dies zusammenbringen und interpretieren ist mein „digitaler Workout“. Klingt simpel – ist es aber nicht. PR erzeugt eine unglaubliche Menge an Daten. Jeden Tag. Die Frage ist, wie wir das intelligent aufbereiten.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst 

Unsere interne Zucker.Gruppe, in der Artikel durch die besten Mitarbeiter der Welt zusammengestellt werden.

einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat

Die interne Präsentation eines Mitarbeiters.

 ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat

Michael E. Porter, Competitive Strategy

http://www.amazon.de/dp/0684841487

eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast 

Veranstaltungen, bei denen Gunter Dueck auftritt:

http://www.omnisophie.com/

Am liebsten seine Vorträge auf youtube, z.B. bei der re:publica.

das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Excel, Zucker.Digital.Intelligence (more to come)

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum? 

Gunter Dueck (Ich bin ein Fan!). Der Grund: siehe mein Tipp zu Veranstaltungen.