Die besten Tipps für’s Crowdfunding von über 50 erfolgreichen Gründern

Einhorn

Vorab ein großes großes Dankeschön an alle „Crowdfunder“, die sich für uns Zeit genommen haben! Wir danken Euch! Es waren wirklich nette, inspirierende Gespräche mit Euch, die direkt Lust gemacht haben, ein eigenes Crowdfunding zu starten. Aber auch gezeigt haben, wieviel Schweiß und Mühe hinter den Kampagnen steckt und wieviele Aufgaben und Herausforderungen auf einen warten, wenn die Crowdfunding Kampagne erfolgreich zu Ende gegangen ist. Denn die wirkliche Arbeit fängt dann erst richtig an.

Um auch wirklich jeden zu würdigen, haben wir uns entschlossen, alle Interviews hier zu veröffentlichen (manche haben wir telefonisch, manche schriftlich geführt). Es sind viele Tipps dabei von ganz unterschiedlichen Projekten unterschiedlicher Dimensionen. Eines ist aber allen gemeinsam: Sie alle waren erfolgreich, egal ob sie ein paar Hundert Euro erlöst haben oder ein paar Millionen. Sie haben ihr Ziel erreicht.

Beste Grüße,

Thomas und Daniel von Netzwirtschaft

Aber jetzt, Vorhang auf! Film ab!

Waldemar Zeiler –  Chief Executive Unicorn bei Einhorn, deren Einhorn Kondome Kampagne bei Startnext gerade auch noch läuft – bisher 101.375€ eingesammelt (da ist noch Luft nach oben, also bestellt Euch gleich die Jahrespackung)

  1. https://www.startnext.com/de/einhorn
  2. http://www.einhorn.my
  • Bereitet Euch gut vor. Bereitet Euer Video gut vor. Ich selber habe 50 Videos von erfolgreichen Kickstarter Kampagnen angeschaut, um zu schauen, was andere erfolgreiche Projekte gemacht haben und in welcher Qualität sie das gemacht haben.
  • Baut bei den Dankeschöns auch witzige Versionen als kleine Pressegeschichte ein.  Wir bieten z.B. an, dass Du Dein Gesicht für 50.000€ auf 1 Million Kondome drucken lassen kannst.
  • Das meiste Geld sollte bei der Kampagne am ersten Tag kommen, man muss über Bekannte, Freunde, Familie und andere Unterstützer schon gleich von Anfang an ein Momentum aufbauen. Wir haben zusätzlich zu der Email Kommunikation allen auch nochmal einen Kalendertermin für den 1. Tag der Kampagne geschickt, sodass sie nochmal erinnert wurden. Die Notification über den eigenen Online Kalender ist natürlich nochmal viel stärker.
  • Twitter, Email und Anrufen sind gute Kontaktmöglichkeiten zu Journalisten. Wenn es vom Produkt her passt, sollte man aber auch an das gute alte physische Pressekit denken. Das hat bei uns ganz geklappt. Aber auch hier sollte man möglichst viel personalisieren. Wir haben an ausgewählte Journalisten eine personalisierte „Liebeserklärung“ per Post verschickt, natürlich inklusive Produkte.
  • Schlagt nach Eurer Zeitplanung nochmal einen zeitlichen Puffer auf!  Irgendwas passiert immer. Nach der Crowdfunding Kampagne steht die eigentliche Hauptarbeit an: Produkt zur Marktreife bringen und vor allem: die Produkte auszuliefern. In den meisten Fällen kalkuliert man die Lieferzeit vorher zu optimistisch.
  • Bereitet für Journalisten möglichst viel vor: Bilder und auch Texte, vor allem mit unterschiedlichen Aspekten und Stories. Je leichter ihr es den Journalisten macht, desto eher bringen sie Eure Geschichte.
  • Das Pressematerial muss stimmen. Je höher die Qualität, desto besser. Wir haben z.B. das Video und zusätzliches Footing gleich in HD gedreht. Mehrere Fernsehsender haben unser Filmmaterial gerne für ihre Berichterstattung übernommen, weil sie dann weniger Arbeit hatten. Im Zweifel hätten sie vielleicht die Story gar nicht gebracht.
  • Auch mit geringerem Budget kann mehr machen, als man eigentlich denkt. Wir haben z.B. auch eine Green Screen Szene gedreht, für die wir dann zuhause alles mit grüner Folie abgeklebt haben.
  • Plant genug Zeit für Kommunikation ein. Wir waren in den ersten Wochen nur mit Interviews beschäftigt.
  • Wenn TV, Zeitung oder Online Portalen über Euch berichten, klärt immer vorher ab, ob auch Eure Kampagnenseite beworben wird. Dass über Euch berichtet wird, bringt Euch für die Kampagne generell erstmal wenig. Nur Besucher auf Eurer Kampagnenseite werden Euch unterstützen. Generell rechnet man beim Crowdfunding mit durchschnittlich 1€ / 1 Dollar Unterstützung pro Besucher. Unser Schnitt ist etwas höher, wir haben die 100.000€ auch mit unter 100.000 Besuchern geschafft. Aber um 100.000 Besucher auf die eigene Seite zu bekommen, muss man erstmal eine viel größere Reichweite in der Berichterstattung schaffen. Und selbst Online-Medien setzen nicht automatisch einen Link zu Eurer Kampagne. Deshalb: vorher fragen und wenn der Artikel live gegangen ist, nochmal kontrollieren. Wenn kein Link gesetzt wurde, hakt beim Journalisten nach, damit ein Link gesetzt wird.

Teja Philipp, Gründer von Mr Beam, einem Do-it-Yourself Laser Bausatz. 179.399 US-Dollar von 364 Unterstützern auf Kickstarter

http://www.mr-beam.org/

  • Macht eine vollständige Kostenrechnung, mit unterschiedlichen Szenarien. Holt Euch genügend Informationen von Lieferanten bzgl. Kosten und Lieferzeiträumen ein. Bedenkt, dass unterschiedliche Fundinghöhe unterschiedliche Kosten verursachen: die Logistik muss bezahlt werden (die ihr bei kleineren Projekten vielleicht noch selbst stemmen könnt), der Steuerberater kostet, die Firmengründung, etc. Zudem seid ihr Vollzeit für einen bestimmten Zeitraum ausgelastet, dafür braucht ihr aber auch die nötigen finanziellen Reserven. Oder ihr kalkuliert die ins Projekt ein. Wir haben uns z.B. kein Gehalt ausgezahlt. Berechnet bei Eurer Kalkulation vorab auch die Zahlungs- und Transfergebühren ein. Wir haben bei knapp 180.000 Dollar fast 10.000 Dollar gezahlt. Dazu ist dann nochmal die Provision für Kickstarter gekommen.
  • Auch wenn Kickstarter jetzt nach Deutschland kommt, bei Tech-Projekten sollte sich überlegen, ob man die nicht doch auf Englisch veröffentlicht, wenn man auch international verkaufen will, bzw. das ganze Projekt mehrsprachig macht. Kickstarter in den USA ist natürlich viel größer und gerade als Tech-Projekt kann man von dem Ökosystem dort profitieren.

Marijo Sarac, CMO von Bragi, die mit „The Dash“, einem smarten In-Ear Kopfhörer, den Kopfhörer Markt revolutionieren wollen und bei der Fülle an Features höchstwahrscheinlich auch werden.  3.390.551 US-Dollar von 15.998 Unterstützern auf Kickstarter

http://www.bragi.com/

  • Wichtigstes Element für ein erfolgreiches Funding: Das Produkt muss stimmen und muss den Nerv der Zeit treffen. Die besten Erfolgschancen für auch international erfolgreiche Kampagnen haben nur innovative Projekte.
  • Abgesehen von unserem Produkt war unser Schlüssel zum Erfolg unser Gesamtauftritt und  unser Video. Wir haben das Video extra für die Kickstarter Kampagne machen lassen. Gerade beim Video scheitern die meisten, weil es Geld kostet. Aber für uns hat sich das definitiv gelohnt, wir setzen das Video immer noch für Präsentationen bei Kunden und Partnern ein.
  • Schaut Euch andere, gleichartige Projekte bei der Gestaltung Eurer „Rewards“ an. Wir haben uns die damals erfolgreichsten 20 Projekte angeschaut, um zu sehen, was die Projekte richtig gemacht haben. Teil dessen war auf jeden Fall immer ein Early Bird Special, bei dem die Unterstützer einen sehr attrakiven Rabatt bekommen haben. Unterstützer, die schon mehr als 100 Projekte unterstützt haben, sind solche Vorteile  dann auch gewohnt, bzw. erwarten das für Ihre Unterstützung. Und letzten Endes muss der Kunde ja auch einen Vorteil haben, dass er schon so frühzeitig das Projekt unterstützt. Wir hatten verschiedene Early Bird Specials: den ersten mit 129 Dollar Rabatt (179 US Dollar statt 299 US-Dollar späterer Retail Preis), den zweiten mit 100 Dollar Rabatt, den dritten mit 100 Dollar Rabatt, aber einem späteren Lieferzeitpunkt.
  • Wichtig ist auch, etwas Besonderes bei den Rewards mit dabei zu haben, wir haben z.B. ein „Elite Special“ für Entwickler für 2999 Dollar angeboten, bei dem 3 Tage Übernachtung in München für 2 Personen und ein Besuch bei uns im Headquarter und mit uns auf dem Oktoberfest mit dabei waren.
  • Auch  „Additionals“ können die Unterstützer nochmal zusätzlich incentivieren, über Euer Projekt zu sprechen. Dabei versprecht Ihr, dass die Unterstützer bei verschiedenen Rewards noch einen Bonus bekommen, wenn eine zusätzliche bestimmte Gesamtfundingschwelle  überschritten wird (bei Kickstarter auch „Stretch Goals“ genannt). Unser erstes Stretchgoal haben wir auf 666.667 US-Dollar festgesetzt, als Bonus gab es für alle Unterstützer, die ein Produkt als Reward gewählt haben, ein Case, in das eine Batterie eingebaut ist und die Kopfhörer aufladen kann. Das zweite Stretchgoal lag bei 1.000.051 Dollar, als Bonus haben wir den Unterstützern dann zusätzliche Features bei der App versprochen, mit denen man den Dash nochmal hinsichtlich der Stromeinstellungen und Audiosettings besser steuern kann. Das dritte Stretchgoal lag bei 3.333.333 Dollar, ab dieser Schwelle konnten die Backer nochmal aussuchen ob sie statt des schwarzen Dash einen weißen oder in anderen für Kickstarter exklusiven Farben wählen wollen.
  • Wir denken dass auch unsere freiwillige Refund Policy, also die mögliche Rückerstattung des Kaufpreises für viel Vertrauen bei den Unterstützern gesorgt hat. Offiziell ist bei Kickstarter der Unterstützungsbetrag ja eine Spende, der „Reward“ freiwillig und insofern auch keine Rückerstattungsmöglichkeit Pflicht. Wir wollten aber so vertrauenswürdig wie möglich sein. Und bis jetzt gab es keine negativen Effekte, weniger als 0,25% der Unterstützer haben sich einen Refund geben lassen.
  • Plant genügend Zeit und Ressourcen für die ersten Tage nach Start der Kampagne für die Kommunikation mit Unterstützern, Presse und möglichen Partnern ein. Wir haben innerhalb der ersten 24 Stunden über 250.000 US-Dollar eingesammelt, also sehr viel Zuspruch erhalten. Unser Ziel war es aber, alle Anfragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Das haben wir auch tatsächlich geschafft. Da war dann sogar noch Zeit, nach 2 Tagen den Anruf von Ashton Kutcher zu beantworten.
  • Gerade wenn man es schafft, schnell und transparent zu antworten, werden die Unterstützer auch zu Ambassadoren, Botschafter des Produktes. Die nicht nur Geld geben, sondern auch über das Projekt kommunizieren, entweder privat oder in professionellem Rahmen. Deshalb ist es auch so wichtig, viel Mühe und Zeit in die Interaktion zu stecken.

 

Björn Bollensdorff   CEO und Mitgründer von Panono. Panono ist die weltweit erste werfbare Panoramakamera. Ausgestattet mit 36 separaten Kameralinsen liefert sie hochauflösende 360°x 360°-Bilder, zum Beispiel Björns Lieblingspanorama: https://www.panono.com/#/en/panorama/2475. Crowdfunding über Indiegogo: 1.250.028 US-Dollar von 2608 Unterstützern. Crowdinvesting über Companisto: 1.618.945 Euro von 1804 Kleininvestoren als nachrangiges Darlehen.

  • Ihr braucht eine gute Kampagnenwebseite: Vorab ist es wichtig, zu überlegen, wie diese Seite strukturiert sein soll und welche Inhalte dort präsentiert werden sollen. Da die Zeitspanne die euch User widmen nicht so groß ist, sollte man den kurzen Moment der Aufmerksamkeit auch optimal nutzen.
  • Ich würde empfehlen, im Vorfeld der Kampagne auch die eigene Unternehmenswebseite zu optimieren. Jede Investition in ein Produkt, das es noch gar nicht gibt, geschieht auf Vertrauensbasis. Deshalb gilt: Je transparenter und professioneller ihr euch präsentiert, desto wahrscheinlicher wird es, dass Leute in eure Idee investieren. Deshalb gründet ihr am besten auch bereits vor der Kampagne offiziell eure Firma. Die User müssen darauf vertrauen können, dass ihr das Projekt auch professionell umsetzt.
  • Das Kampagnenvideo ist entscheidend für ein erfolgreiches Crowdfunding. Deshalb macht es Sinn, es so professionell wie möglich umsetzen. Einem Video aus dem Jahr 2011 ist es auch zu verdanken, dass Panono überhaupt ins Rollen kam. Es stammt von unserem Mitgründer Jonas, der die Kamera im Rahmen seiner Diplomarbeit an der TU Berlin entwickelt hat, und es wurde schon lange vor dem Start der Kampagne mehr als 2 Millionen mal angesehen (https://www.youtube.com/watch?v=Th5zlUe6gOE). Eine kleine Community stand zu diesem Zeitpunkt also bereits hinter dem Produkt.
  • Terminiert euren Kampagnenzeitraum richtig. Prüft vorab, ob euch möglicherweise Großevents (weltweit und national) oder Ferienzeiträume in die Quere kommen und euch somit Aufmerksamkeit kosten könnten. Recherchiert auch, welche Events ihr für euch nutzen könnt. Wir haben damals den Black Friday in den USA für spezielle Angebote genutzt.
  • Wenn es für euch finanzierbar ist und euer Projekt Potenzial hat, dann holt euch professionelle Unterstützung für die begleitende Marketing- und PR-Arbeit. Am sinnvollsten ist es, direkt mit PR-Experten vor Ort, also in euren Zielländern, zusammen zu arbeiten. Wir haben damals Kontakt zu mehreren erfolgreichen US-Kickstarter-Kampagnen aufgenommen und über deren Empfehlungen eine gute PR-Agentur in den USA gefunden.
  • Zusätzlich sind Kooperationen spannend. Im Rahmen unserer Kampagne haben wir mit Oculus Rift zusammengearbeitet und ein Bundle, bestehend aus einer Panono Camera und einer Oculus Rift Brille, angeboten.
  • Beantwortet die Fragen von Unterstützern und Interessenten schnell und zeitnah, auch das erhöht die Transparenz.
  • Denkt nicht, dass das Projekt ein Selbstläufer ist und ihr in jedem Fall entdeckt werdet. Eine erfolgreiche Kampagne bedeutet harte Arbeit.

 

Stefanie Sedlak – PR & Communication bei tado°, die für ihre smarte Klimaanlagensteuerung über Kickstarter USA 204.287 US-Dollar eingesammelt haben.

http://www.tado.com

  • Schaut, ob Euer Produkt zur Plattform und zum Zielmarkt passt und ob es dort innovativ ist. Wir sind z.B. bewusst nicht mit unserem Kernprodukt, einer Smartphone Steuerung für die Heizung, gestartet, weil in den USA Nest und andere Anbieter schon aktiv und sehr stark sind.
  • Bereitet Eure Kampagne bis ins kleinste Detail vor. Schreibt vorher alle Briefe, alle Pressemitteilungen, bereitet so gut wie möglich die Updates auf der Kickstarter Seite vor, macht eine genaue Planung, wen ihr wann schon weit vor Kampagnenstart ansprechen wollt.
  • Aktiviert Euer ganzes Netzwerk: Freunde, Bekannte, Familie, Geschäftskontakte: Wir hatten keine externe PR Agentur, aber haben unser ganzes Netzwerk nach Pressekontakten vor allem in den USA und UK aber auch international in Asien gefragt. Zusammen mit eigener Recherche hatten wir am Ende 8.-10.000 Mediakontakte, die wir angegangen sind.
  • Kategorisiert und priorisiert Eure Journalisten und Medienkontakte nach Reichweite (siehe z.B. http://www.similarweb.com/website/spiegel.de), nach Facebook Reichweite, nach Anzahl der Follower.
  • Sprecht die richtigen Journalisten oder Blogger individuell an. Die richtigen sind die, die zum Beispiel bisher schon über ein ähnliches Thema berichtet haben. Für die richtige Ansprache recherchiert die in Frage kommenden Journalisten und lest Euch deren letzte aktuelle Artikel durch, schaut für welche Themen sie sich interessieren. Wenn ihr sie dann kontaktiert, könnt ihr z.B. das Thema des Artikels aufgreifen und dann den Bogen zu Eurem Thema spannen. Auf jeden Fall sollte man den Pitch immer individuell an den Journalisten, dessen Spezialgebiet und Interessen anpassen. Das fängt z.B. schon bei der Betreffzeile Eurer Email an.
  • Sucht Journalisten über linkedin oder Twitter. In Deutschland ist Twitter zwar nicht so stark wie in den USA oder UK, aber es ermöglicht auf jeden Fall einen persönlichen, direkten Kontakt.
  • Nehmt Eure Unterstützer ernst, schreibt kontinuierlich Updates zu Eurer Kampagne und beantwortet auch Fragen oder Kommentare einzelner User. Das ist viel Aufwand, aber erzeugt auch Vertrauen bei eher passiveren Usern.
  • Macht es euren Unterstützern so einfach wie möglich, euer Projekt zu teilen. Z.B. haben wir  eine „Spread the word“ Seite eingerichtet (https://www.tado.com/spreadtheword). Damit kövnnt ihr zeigen, wo überall über Euch berichtet wurde und Eure Fans animieren, nochmal einen spannenden Artikel über Euch mit nur einem Klick zu teilen. Die Fans werden eher 2 verschiedene Artikel liken oder teilen, als 2 mal den gleichen Link zu Eurer Kickstarter Seite
  • Sehr empfehlenswert ist der Artikel von Tim Ferriss (in English) auf fourhourworkweek.com http://fourhourworkweek.com/2012/12/18/hacking-kickstarter-how-to-raise-100000-in-10-days-includes-successful-templates-e-mails-etc/

 

Adrian Goersch, Geschäftsführer Black Forest Games, hat mehrere Kampagnen auf Kickstarter gestartet, davon am erfolgreichsten das „Project Giana“ (viele von Euch werden noch „Giana Sisters“ kennen). „Project Giana“ wurde von über 6.000 Unterstützern mit 186.158 US-Dollar finanziert. Das Projekt “Dieselstörmers” konnte 1.190 Unterstützer überzeugen, Fundingsumme 52.931 US-Dollar.

http://bfgames.biz/

  • Baut Euch schon vorher eine Community auf. Wir hatten den Vorteil, dass beim „Project Giana“ die Marke „Giana Sisters“ (die wir selber halten) weltweit bekannt ist.
  • Schaut Euch, wenn vorhanden, ähnliche Projekte an, die erfolgreich waren. Seid realistisch bei der Planung der Fundingschwelle. Bei unserer zweiten Kampagne in 2013 hatten wir die Fundingschwelle mit 500.000 Dollar viel zu hoch gesetzt. Davon kamen dann bis kurz vor Ablauf nur knapp 70.000 Dollar zusammen. Wir haben für das gleiche Spiel unter anderem Namen dann aber nochmal ein Jahr später eine Kampagne in kleinerem Rahmen gemacht und die 70.000 Dollar minus 30% als ungefähre Schätzgröße für eine realistische Fundingschwelle genommen. Mit der Kampagne konnten wir dann knapp 50.000 Dollar erlösen.
  • Bereitet Euch gut vor und versucht, den Aufwand richtig einzuschätzen. Die Betreuung während der Kampagne ist z.B. extrem wichtig, aber auch aufwendig.

 

Jan-Henrik Gruszecki, Projektleiter von „Franz Jacobi“, einem Film über den Gründer von Borussia Dortmund.  Jan-Henrik macht auf Nachfrage auch Crowdfunding-Seminare. „Franz Jacobi“ hat auf Startnext 217.892€ an Unterstützungsbudget eingesammelt

http://franz-jacobi.de/

  • Wenn ihr für Euer Projekt eine Fundingschwelle plant, passt Eure Ansprüche an die Summe an, die Ihr schaffen könnt. In unserer ersten Kalkulation für den Film standen 780.000€ drin, den Betrag haben wir uns aber nicht zugetraut.  Wir haben nochmal eine andere Version durchgerechnet und haben 120.000€ als Fundingschwelle festgesetzt. Wir haben dann bei der Kampagne kommuniziert, dass wir für 120.000€ einen guten Film machen können und ab 250.000€ einen geilen Film. Die 120.000€ fanden wir machbar.
  • Sichert Euch schon vorher Funding. Am besten solltet Ihr schon Zusagen für 60 Prozent der Kampagne vor Kampagnenstart haben. Wir wollten bei unserem Film unabhängig sein, deshalb wollten wir das Crowdfunding als alternative Finanzierungsform ausprobieren und es nicht Borussia Dortmund pitchen, damit der Verein das vielleicht zu 100% finanziert. Wir haben aber trotzdem dort angerufen, um zu fragen, ob sie den Film und die Kommunikation unterstützen.  Der Geschäftsführer hat uns spontan 25.000€ zugesagt. Wir sind auch die Sponsorenliste von Borussia Dortmund durchgegangen, um Sponsorengelder zu akquirieren. Manche Firmen spenden nicht direkt Geld, aber die Sachspenden von Coca-Cola und der Brinckhoffs Brauerei haben wir für eine Soli-Party gut gebrauchen können.
  • Damit sind wir auch schon beim nächsten Tipp: Fragt Euer persönliches Netzwerk nicht nur per Telefon, Email und Facebook um eine Unterstützung, sondern macht eine kleine Party, bei der Ihr nochmal Euer Projekt vorstellt und vielleicht auch Spenden einsammelt. Damit holt ihr Euer persönliches Netzwerk noch mehr ins Boot.
  • Stellt einen ganz genauen Kommunikationsplan auf. Wann gehst Du mit welcher Idee, mit welcher Kommunikation nach außen? Das muss alles schon vorher geplant sein.
  • Kalkuliert so genau wie möglich alle Kosten, wenn ihr die Preise Eurer Dankeschöns berechnet. 19% vom Preis des Dankeschöns gehen erstmal für die Mehrwertsteuer weg. Dann kommen. Bei einem unserer Dankeschöns, der DVD, die bei uns 19,09€ gekostet hat (1909 war das Gründungsjahr von Borussia Dortmund) sind am Ende nur noch 11,80€ übrig geblieben, die wir dann für die Finanzierung der Produktion verwenden konnten.
  • Bereitet Euch mental auf eine sehr anstrengende Zeit vor. Das Projekt kann nur funktionieren, wenn Ihr Euch reinhängt, gerade bei Kommunikation und PR. Denn IHR Seid EUER Projekt. Das heißt aber auch, dass Ihr das Aushängeschild seid. Und von der Crowd kommt auch, direkt oder indirekt, natürlich auch eine Menge Druck. Bei uns war das extrem, weil wir auch oft uns Stadion gehen und uns die Fans jedes Mal angesprochen haben, wie es denn läuft und wann wir fertig sind. Und das über einen Zeitraum von fast 2 Jahren.

 

Dirk Strothmann, Geschäftsführer von Magnic Innovations,  die einen neuartigen kontaktlosen Dynamo herstellen. 2 Projekte auf Kickstarter: Projekt Nr. 1 hat 76.340 Dollar von 483 Unterstützern in 2012 eingesammelt, Projekt 2 231.788- US-Dollar von 1485 Unterstützern.

http://www.magniclight.com/

  • Klärt mit Eurem Finanzamt ab, wie Euer Finanzamt die Kampagne steuerlich einordnet. Sollte zum Beispiel jemand im Bereich des Finanzamts Gütersloh (von denen sind wir leider betroffen) ein Crowdfunding Projekt machen wollen, so kann ich derzeit nur dringend raten, das Projektende möglichst zu Jahresbeginn und nicht zum Jahresende zu machen.
  • Das Finanzamt sieht -entgegen der eigentlich etablierten Meinung- die Crowdfunding Unterstützung als umsatzsteuerpflichtige „Schenkung“ an.  d.h. nach deren Meinung wird im Jahr des Projektendes ein Spendenbeitrag eingenommen, der zunächst als 100% Gewinn zu versteuern ist. Aufwendungen zur Produktion und Auslieferung der zugesagten Artikel sind zwar abziehbar aber sollten diese ins folgende Jahr fallen sind praktisch im Voraus Steuern zu zahlen- die man zurückerhält, wenn das Unternehmen das dann noch durchhält. In unserem Fall ist die Sache nach Ansicht von Steuerexperten eigentlich klar (GMBH mit Bilanzierung: Crowdfunding Beitrag wird als Vorbestellung angesehen, die bei Auslieferung incl. der dafür angefallenen Aufwendungen steuerlich abzurechnen ist). Deshalb liegen wir derzeit mit dem Finanzamt im Streit, da dieses der Meinung ist, es bestehe keine Pflicht für uns, die zugesagten Artikel den Unterstützern zu liefern, so dass der Crowdfunding-betrag schon vor der Auslieferung als Gewinn steuerwirksam wird (Quais unser Privatvergnügen die Artikel tatsächlich zu versenden). Theoretisch müssten wir dann übrigens auch keine Umsatzsteuer zahlen- das sieht das Finanzamt natürlich auch anders. Sollte sich das Finanzamt Gütersloh tatsächlich durchsetzen, würde das folgendes bedeuten: Endet Dein Projekt im Dezember, ist für das Jahr der volle Crowdfunding Betrag (abzgl. von Ausgaben, die man für das Projekt zuvor hatte) als Gewinn anzusetzen, da man es kaum schaffen wird, noch im Dezember die Auslieferung abzuschließen. Das dürfte für manche Projekte tödlich sein, da Startups in der Regel nicht über das Kapital verfügen, Steuern im Voraus zu bezahlen- auch wenn es das Geld später wieder zurückgibt. Endet das Projekt zu Jahresbeginn hat man immerhin bis zum Jahresende Zeit, möglichst alle zur Auslieferung erforderlichen Aufwendungen zu realisieren, um diese gewinnminimierend geltend machen zu können. Wir hoffen, dass sich auch in unserem Fall die gängige Praxis durchsetzt, nach der Crowdfunding wie auf Kickstarter als Vorbestellungen einzustufen sind- ansonsten hoffen wir, dass sich vielleicht auch die Politik für solche Fälle interessiert. Es wird immer viel von Innovationsförderung berichtet, aber im konkreten Fall ziehen lokale Behörden leider doch recht fragwürdige Ansichten durch. Unglaublich, dass so etwas dann regional (scheinbar nach Willkür einer besonders ehrgeizigen Behörde) ganz unterschiedlich ausgehen kann. Es kann sich also durchaus lohnen eventuell in einem benachbarten Steuerbezirk zu gründen, sofern das auch technisch möglich ist.

 

Frank Steffan, Heinz Flohe – Der mit dem Ball tanzte. 27.663€ von 340 Unterstützern auf startnext.

www.edition-steffan.de

www.facebook.com/flockefilm

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Andere Projekte verglichen, eigenen Trailer produziert, Möglichkeiten durchkalkuliert.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Keine Bücher bekannt. Es wurde der Begriff „crowdfunding“ gegooglt, der eine oder andere Artikel durchgelesen, aber da ist nichts Wesentliches haften geblieben.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Schwer zu beziffern. Nicht viel auf jeden Fall.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Das Projekt muss einen Sinn ergeben, einen übergeordneten Nutzen haben, es darf nicht die Erfüllung eines individuellen Traums sein, nach dem Motto: Gebt mir Geld, damit ich einen Laden aufmachen und endlich reich werden kann.
  2. Überlege, wie das Projekt für die Medien interessant sein könnte.
  3. Denk lieber einmal zu viel als einmal zu wenig nach.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Setz die Finanzierungssumme eher niedrig als hoch an.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Mankel Brinkmann, Club Bahnhof Ehrenfeld. 27.328 € von 371 Unterstützern auf Startnext

www.cbe-cologne.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben uns relativ lange im voraus mit der Kampagen befasst. Von der Idee bis zum Launch ca. 6 Monate. Im Vordergrund stand erstmal die Analyse verschiedener Kampagnen auf Erfolgsfaktoren und natürlich die mögliche Adaption auf unser spezifisches Projekt. Unser Projekt hatte ein paar Besonderheiten (lokale Begrenztheit des Produktes) und es gab kaum Role Models, sondern in Deutschland nur einen einzigen Club, der vorher ein Crowdfunding durchgeführt hatte. Wichtigste Materialien in der Vorbereitung waren für uns Kickstarter und Blogs aus den USA. Desweiteren haben wir desöfteren mit kreativen Leuten aus unserem Umfeld Brainstormings veranstaltet, wie unsere Kampagne aufgesetzt werden kann.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wichtigster Blogpost an dem wir uns maßgeblich orientiert haben:

http://fourhourworkweek.com/2012/12/18/hacking-kickstarter-how-to-raise-100000-in-10-days-includes-successful-templates-e-mails-etc/

Natürlich musste das Ganze auf den deutschen Markt und ein lokales Produkt adaptiert werden

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

4-5.000 Euro

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Nicht nur ein extensives Netzwerk, sondern eine genaue Analyse der einzelnen Akteure im Netzwerk. Wer kann uns zu welchem Zeitpunkt etwas für die Crowdfunding-Kampagne bringen? Wie aktivieren wir unser Netzwerk und wie sprechen wir die unterschiedlichen Akteure an. Wie können wir unser Netzwerk „hebeln“, in dem Akteure aus unserem Netzwerk auch Ihre Kontakte ansprechen. Wichtig is, von Anfang an sein Netzwerk mit einzubeziehen, bereits in der Vorbereitung
  2. E-Mail, E-Mail, E-Mail. Möglichst viele E-Mail-Adressen und spammen was das Zeug hält:) Über einen kurzen Zeitraum, kann man das ruhig machen, nichts ist unserer Meinung nach so effektiv wie funktionierende E-Mail-Kampagnen
  3. Genug Zeit und Arbeit in das Video stecken. Ist der Erstkontakt und muss kurz und präzise das Projekt emotionalisieren. Hier darf man nicht sparen!

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Wir würden uns von vornherein besser überlegen, was passiert wenn wir die Fundingschwelle knacken. Man braucht dann gute Argumente, warum man eigentlich noch mehr Geld sammeln möchte, damit das Projekt nicht an Dynamik verliert. Darauf waren wir leider nicht so ganz so gut vorbereitet.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Petra Haudum, nuapua. 47.445 € von 418 Unterstützern auf startnext.

www.nuapua.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Am Anfang stand die Recherchearbeit. Wir haben abgeschlossene Crowdfundingprojekte und auch deren weitere Entwicklung verfolgt, sowie sämtliche Plattformen gesichtet. Dabei war es uns wichtig, auch selbst die Fundingprozesse auf den jeweiligen Plattformen zu durchlaufen, um auf deren Usability zu achten. Wir sind davon ausgegangen, dass eine schlechte Usability ebenso wie z.B. das Angebot weniger Zahlungsmöglichkeiten den Erfolg schmälern.

Darüber hinaus haben wir Kontakt zu abgeschlossenen Crowdfundingprojekten und auch einem Berater und Insider der Crowdfundingszene aufgenommen, um über die Dos und Don’ts zu lernen.

Das Video haben wir bereits 3 Monate vor Start gedreht. Im Nachhinein gesehen zu bald, da wir uns damals noch nicht für eine Plattform entschieden hatten und somit auf Englisch drehten, obwohl wir schlussendlich auf Startnext landeten. Wir behalfen uns dann mit deutschen Untertiteln, was Zeit- und Kostenaufwand bedeutete.

Ca. 6 Wochen vor Start wurden die nuapua Webseite und Facebookseite gelauncht mit dem Ziel bis zum Kampagnenstart 500 – 1.000 Fans zu zählen. Dazu wurde auch noch Kurztrailer produziert.

Dann folgte die Zeit des Listen-Schreibens und der Kontaktaufnahmen: Persönliche Kontakte, Multiplikatoren, Pressekontakte, Events und andere Möglichkeiten, um nuapua während des Fundings in die Öffentlichkeit zu bringen.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?
http://www.gruenderszene.de/
http://www.fundscene.com/
http://www.gumpelmaier.net
http://www.crowddialog.de/
http://www.schwarmtaler.de/
http://fourhourworkweek.com/2012/12/18/hacking-kickstarter-how-to-raise-100000-in-10-days-includes-successful-templates-e-mails-etc/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

10.000,–

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Suche den persönlichen Kontakt zu den Medien!Vielleicht kennst du jemanden, der jemanden kennt, der bei einer Zeitung/Radio/TV oder einem online Medium arbeitet. In der Pressemitteilung die Geschichte über die Gründerperson(en) od die Entstehung erzählen, nicht nur „trockene“ Produktinformation.Für nuapua hatte v.a. die Berichterstattung in den lokalen Printmedien deutlich sichtbare Auswirkung auf die Käufe am selben und nächsten Tag (+25 – 60 % des durchschnittl. Tagessummen).
  2. Think big! Zum einen sollen die Pakete einen Mehrwert für den Supporter bringen, denn nicht jeder unterstützt ein Projekt nur aus reinem Idealismus. Zum anderen sollen die Pakete eine breite Range an Beträgen abdecken. So ist für jeden was dabei und vielleicht kann Gusto auf das nächst größere Paket gemacht werden ;). Ruhig auch „groß denken und schnüren“. Wenn man nur ein oder zwei von den großen Paketgrößen verkauft, hat man viel gewonnen! nuapua war von 39,– bis 2.200,– gestaffelt. Wir offerierten Pakete, in denenwir personalisierte Sondereditions für Firmen, Vereine oder Gastronomie anboten. In Summe konnten wir damit 30 % des Betrages generieren.
  3. Nimm dir Zeit für die Auswahl der Plattform! Zu welcher Plattform passt mein Produkt, wo gibt es ähnliche Projekte? Wie ist die Usability der Plattform, welche Zahlmöglichkeiten werden geboten, wie übersichtlich ist die Seite usw.? Welche Supporter bewegen sich auf der Plattform, aus welchem Land, mit welcher Typologie? In welchem Land möchte ich später meinen Vertrieb aufsetzen, wähle ich lieber eine europäische oder eine amerikanische Plattform? Dazu sollte man z.B. die rechtlichen Bedingungen für das gewünschte Zielland kennen (z.B. Auflagen der Food and Drug association für Lebensmittel-Export in die USA). Für nuapua hätte eine amerikanische Plattform keinen Sinn gemacht aufgrund der überwiegen amerikanischen Crowd und den sehr komplizierten Bestimmungen für die Auslieferung nach USA.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Vermeiden sollte man zu wenig Zeit für die Vorbereitung. Beim nächsten Mal würden wir uns auf alle Fälle für die Plattform entscheiden, BEVOR wir das Video drehen ;).

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 


Sven Franke
, AUGENHÖHE – Film und Dialog. 52.155 € von 368 Unterstützern auf Startnext.

http://augenhoehe-film.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben uns letztendlich fast 3 Monate Zeit genommen um die Kampagne vorzubereiten. Im ersten Schritt haben wir uns viele andere Kampagne angeschaut, hier vor allem die Videos und die Texte. Auch haben wir auf Veranstaltung den Austausch mit erfolgreichen Projektstartern gesucht. Als Fazit möchte ich sagen, das Netz bietet einfach unheimlich viel. Letztendlich muss man aber seinen eigenen Weg gehen. Und genau das haben wir beim Video und bei den Texten gemacht.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Das Thema Crowdfunding ist so schnelllebig, das ich mich schwer tue ein Buch zu empfehlen. Das was wir gern gewünscht hätten wäre ein gutes Handbuch, das war aber nicht auf dem Markt.

Das was ich empfehlen kann ich das German Crowdfunding Network (http://germancrowdfunding.net), Crowdmate (http://crowdmate.de) aber auch die Crowdfunding Gruppe bei Facebook (https://www.facebook.com/groups/crowdfunding) . Besonders in der Facebook Gruppe bekommt man sehr schnell Antworten auf Fragen und parallel bekommt man die aktuellen Entwicklungen gut mit.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Aus meiner Erfahrung kann ein großer Kostenblock das Video sein, da ist man sehr schnell in vierstelligen Bereich. Da wir einen Kameramann und Schnitt Verantwortlichen im Team hatten, hatten wir hier „nur“ Zeitaufwand. Ähnlich ging es uns mir den anderen Punkten, wir haben versucht fast alles mit einem erweiterten Kernteam nach Möglichkeit kostenfrei zu stemmen. Was man nicht vergessen darf sind die Dankeschöns inkl. Porto und Versand.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Nehmt euch Zeit zum Aufbau eurer Community. Dazu gehört herauszufinden auf welchen social media Kanälen ist eure Community unterwegs.Und dann heißt es regelmäßig zu kommunizieren und zu reagieren.
  2. Glaubt nicht das die Plattform euch die Unterstützer vor die Füsse legt. Die Plattform ist nur ein Abwicklungsdienstleister. 90% eure Unterstützer müsst ihr über eure Netzwerke selber aquirieren.
  3. Bindet die Community in Entscheidungsprozesse mit ein. Ein gutes Beispiel: Wenn Ihr Euch nicht sicher seit was ihr für Dankeschöns anbieten könnt, fragt was die potentiellen Unterstützer sich wünschen.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man muss 100% hinter der Kampagne stehen, nur so kann man über die gesamte Laufzeit authentisch sein. Steht man nicht dahinter, wird die Kampagne nicht erfolgreich sein und man sollte andere Wege gehen.

Im Nachhinein haben wir zu spät die richtigen social media Kanäle entdeckt, hier würde ich beim nächsten Mal mehr Zeit investieren und früher starten

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Juri Westermann, The Love Bülow – Album #3. 22.485 € von 258 Unterstützern auf Startnext.

facebook.com/thelovebuelow

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

The Love Bülow ist ein klassischer Indie-Act. Das heißt, wir waren nie bei einem großen Major-Label unter Vertrag und mussten uns immer schon nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten umsehen. Crowdfunding war da schon lange ein Thema und ich habe mich persönlich immer sehr dafür interessiert. Deswegen habe ich immer versucht auf dem laufenden zu bleiben, was das Thema angeht.

Als es dann konkret wurde, bestand die Vorbereitung zu allererst aus Recherche. Weniger Bücher, Artikel und dergleichen, sondern eher andere Kampagnen boten sich zur Recherche an. Interessant waren da natürlich Kampagnen, die uns ähnlich zu unserer eigenen erschienen. Also: Bands –> Bands aus Deutschland –> Bands auf derselben Plattform (startnext) –> Bands mit ähnlichem Status und ähnlichen finanziellen Vorstellungen. Das heißt, man guckt sich andere Projekte an und versucht aus der Vielzahl der Angebote rauszufiltern, was gut funktioniert, was weniger funktioniert. Letztlich laufen bei allen Kampagnen ähnliche Mechanismen ab und man muss nicht versuchen, mit jedem Projekt das Rad neu zu erfinden.

Zur Recherche kommt in der Vorbereitung natürlich hinzu, dass man sich oft und lange zusammen setzt, in unserem Fall bandintern und mit dem Management, Ideen entwickelt, Konzepte durchgeht und zu guter letzt natürlich rechnet (!), also nicht einfach Summe X erfindet, die man gerne hätte, sondern wirklich heraus findet, wieviel man genau wofür braucht.

Am Ende hatten wir ein für uns schlüssiges Konzept, eine Strategie und einen ziemlich genauen Zeitplan, wann und wie wir die Kampagne steuern.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wie gesagt, ich empfehle eher die Recherche „am Objekt“. Das heißt, sich Crowdfunding im Prozess intensivst anzugucken. Als Musiker macht es natürlich Sinn, sich dabei auf andere Musikprojekte zu konzentrieren. Über den Tellerrand schauen sollte man trotzdem auch. Der Gaming-Bereich ist hierbei wohl der interessante, weil Crowdfunding wohl nirgendwo so gut funktioniert.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wir konnten für Fotos und Videos zum Glück auf Leute zurück greifen, mit denen wir vorher schon gearbeitet haben. Dadurch hatten wir sehr gute Konditionen und waren am Ende im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Konzeptionell arbeiten! Auch wenn Crowdfunding letztlich immer ähnlichen Mechanismen folgt, sollte man nicht glauben, dass es damit getan ist, sich ein Paar Dankeschöns/Goodies/Rewards auszudenken und ein Finanzierungsziel auszugeben.Man muss sein Projekt durchdenken und sich viele genau überlegen. Was habe ich für ein Produkt? Was habe ich für eine Zielgruppe? Wie erreiche ich diese Zielgruppe? Wie erreiche Dynamik? undundund Letztlich will man beim Crowdfunding ein Produkt verkaufen. Crowdfunding hat hierbei den Vorteil, dass man die Art und Weise des Verkaufs komplett selber steuern kann. Ich glaube, das entscheidende ist dabei tatsächlich seine Zielgruppe zu kennen und eine Idee zu haben, wie man sie am besten anspricht. In unserem Fall haben wir uns entschieden, das ganze mit einer positiven Grundstimmung anzugehen. Unsere Botschaft war also nicht:“Die Scheiß-Major-Labels können uns mal, die sind böse, die wollen wir nicht etc.“ Sondern eher:“Wir wollen es zusammen MIT euch, den Fans schaffen!“ Das entspricht unserer Attitüde, ist also authentisch und entspricht sicher auch eher unserer Zielgruppe, unseren Fans, zu denen wir schon immer einen sehr engen Kontakt hatten.
  2. Strategisch arbeiten! Wie erreiche ich mein Finanzierungsziel? Zum einen muss man den richtigen Ton treffen (siehe oben). Zum anderen muss man einen Plan haben. Dazu gehört erst einmal ein Finanzierungsziel. Hierfür sollte man mehr als eine Summe kalkulieren: Man braucht a) ein absolutes Minimum (Kosten des Projekts gedeckt), b) eine Summe, mit der man sehr gut arbeiten kann (Kosten gedeckt, plus Spielraum, um das Produkt noch besser zu machen, plus Extrageld, um das Produkt nach dem Crowdfunding besser zu vermarkten, Promo etc.) sowie c) eine Traumsumme (Kosten gedeckt, plus sehr viel Spielraum für optimalste Produktions- und Marketingkonditionen). Jede dieser Summen birgt als Finanzierungsziel Vor- und Nachteile. Ich will kurz erläutern, was unsere konkreten Überlegungen waren. Wir haben uns für Summe b) entschieden. In unserem Fall 20.000€. Dass dieses Ziel letztlich auch als Finazierungsziel auf der startnext-Seite landen muss, ist damit aber noch nicht gesagt. Es gibt beim Crowdunding m.E. nach zwei grobe Strategien, die man verfolgen kann. Bei beiden ist das Ziel, Dynamik zu erzeugen. Variante 1: Man hat eine Summe im Kopf und hat gleichzeitig aber auch noch eine Summe a) (absolutes Minimum) kalkuliert. Diese Summe a) gibt man nun als Finanzierungsziel aus, in der Hoffnung oder der in der festen Überzeugung :-), dass man diese Summe schnell zusammen bekommt. Das heißt man hat früh ein Erfolgserlebnis und läuft nicht Gefahr, überhaupt kein Geld bei evtl Scheitern des Projekts zu haben. Dynamik kann man nun erzeugen, indem man nun nach und nach neue Ziele veröffentlicht (Stretch goals). Angenommen man hat 10000€ bereits geschafft, sagt man z.B. bei 12000€ hat die Platte einen Song mehr. Hat man das geschafft, sagt man , bei 15000€ gibts eine Vinyl-Auflage und so weiter und so fort. Das heißt man lässt die Backer aktiv das Produkt verbessern und motiviert sie so, weiter zu unterstützen bzw. andere Leute zum unterstützen zu bewegen.Variante 2: Man gibt als Finanzierungsziel die tatsächliche realistische Summe an, bei der nicht nur einfach die nackten Produktionskosten gedeckt werden, sondern ebenfalls Kosten gedeckt sind, die man zur guten Vermarktung des Produktes benötigt (Summe b). Wir wollten die Platte nicht nur „herstellen“ sondern einen nächsten großen Schritt machen und haben uns deshalb für diese Variante entschieden. Hier erreicht man Dynamik eher darüber, dass man von Anfang offen und transparent, damit umgeht, dass man ein sehr hohes Ziel hat. Wir haben es so gemacht und von Anfang an sowie währenddessen, genau gesagt was wir erreichen wollen und dafür eine Menge Hilfe benötigen. Wir wollten ein „Wir“-Gefühl zwischen uns und den Fans erzeugen. Für so ein Gefühl ist natürlich ein hohes Ziel, eine schwierige Mission wenn man so will, natürlich ein guter Katalysator. So blöd wie es klingt, ist das so ein dieses Bob-der-Baumeister-Motto: Können wir das schaffen, yes we can! Natürlich gibt es noch viele weitere Strategien. Entscheidend ist, dass man eine hat. 🙂
  3. Zeit nehmen! Crowdfunding erledigt sich nicht nebenbei und benötigt viel Zeit, sowohl in der Planung als auch in der täglichen Betreuung. Natürlich gibt es Kampagnen, wo man denkt, die laufen ja von alleine. Allerdings sind das die äußerst erfolgreichen Ausnahmen. Unsere Kampagne lief zum Beispiel extrem schleppend an. Da hieß es dann, täglich dran arbeiten, netzwerken, nachbessern, neue Ideen und Strategien entwickeln. Dafür braucht man Zeit und Geduld.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Uns hat vor allem in der Vorbereitung ein wenig die Zeit gefehlt. Einige Sachen würden wir mit mehr Vorlauf sicherlich anders machen.

Ich hatte außerdem das Gefühl, dass wir zu viele Dankeschöns angeboten haben. Es war dann recht unübersichtlich und viele Dinge haben sich als absolute Ladenhüter herausgestellt. Beim nächsten Mal würde ich das Angebot deutlich straffer halten.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

Oliver Driver, CAFÉ KOGI. 44.293 € von 461 Unterstützern auf Startnext

www.urwaldkaffee.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Die Idee kam sehr spontan und eher wenig vorbereitet. Ich habe über CF gelesen und gedacht, das probiere ich auch mal. Der Text war schnell geschrieben, die Fotos vorhanden, die Dankeschöns ergaben sich aus dem Projekt.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

Unter 5 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Schaut Euch ein paar erfolgreiche Kampagnen an und Ihr werdet sehen, wie es funktioniert. Ich habe eher Bücher über kreative Methoden zur Ermittlung der hinter allem stehenden Vision gelesen: 101 Design Methods; Business Model You; Business Model Generation.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

2500

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Nehmt für Dankeschöns etwas Einzigartiges, nicht Käufliches. Ich hatte ein kleines gesegnetes Band eines Kogi-Heilers für eine größere Bestellvariante Kaffee. Diese Position lief am Besten. Dafür zahlen Unterstützer auch gerne mehr, als das Produkt später kosten wird.
  2. Das Projekt muss einzigartig oder mindestes sehr besonders sein – oder Ihr habt bereits eine große Fangemeinde und professionelle Marketingunterstützung. Es gibt zu viele CFs und zu viele Projekte, die vielleicht interessant sind – aber Ihr wollt nicht nur Fans, sondern deren Geld. Und das ist schwieriger als ein Klick. Ohne eine authentische Story und ein tolles Produkt halte ich CFs heute für sehr schwer „verkäuflich“.
  3. Ich habe alle Produkte im CF teurer gemacht als später im Shop, weil die Käufer ein tolles Projekt unterstützen sollten – und auch taten. Vielleicht wäre es aber auch sinnvoller gewesen, alles günstiger als später anzubieten. Bei vielen Produkten ist das der bessere Weg.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Sagt bei Eurer Bank nicht, wie viel Einnahmen Ihr erwartet, sondern eher deutlich weniger. Die werden Euch nachher darauf festnageln und Eure Kompetenz und die Marktgängigkeit anzweifeln.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, Das nächste Crowdfunding kommt!

 

 

Shai Hoffmann, Karma Chakhs. 31.931 € von 392 Unterstützern auf Startnext.

https://www.startnext.com/karma-chakhs2

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Recherche auf der startnext-Seite. Telefonat mit Betreuern von startnext (sehr nette und gute Beratung)

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Unsere Kampagne der Karma Chakhs ist quasi ein Open-Source-Projekt. Das heißt, jede*r könnte mit Hilfe dieses Dokuments die Karma Chakhs prosumieren: https://titanpad.com/suppliers-karmachakhs

Einzige Voraussetzung ist, dass unser know-how nicht für den kommerziellen Zweck eingesetzt wird.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Mit Begeisterung für das Projekt bekommst Du viele Leute dazu, ehrenamtlich oder mit einem sog. Vertrauensvorschuss zu arbeiten.

Sprich, sie produzieren dir ein schönes Video, schießen Fotos, texten die Pressemitteilung, alles kostenlos, und werden im Anschluss an die Kampagne mit einer vorher vereinbarten (realistischen) Summe abgegolten. Handelt es sich jedoch um kein gemeinnütziges Projekt, wie es die Karma Chakhs waren, dann rate ich als Crowdfundingberater bzw. coach immer dazu, in etwa 2.000-5.000 € für das Video einzuplanen. Es gibt mittlerweile sehr viele CF-Projekte, von denen Du dich unbedingt abheben solltest. Das bedarf einer schlüssigen und überzeugenden Storyboardentwicklung, für die Du dir Profis mit ins Boot holen solltest.

Zusammengefasst: Zusatzkosten hatten wir für die Karma Chakhs keine, da ich in der zweiten Ernte (Karma Chkahs 2) alles über mein Netzwerk, meine Crowd, gewuppt habe.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Bild‘ dir Deine Crowd! Beginne frühzeitig damit, Dir eine Crowd aufzubauen. Verlass‘ dich nicht auf die Crowd der Plattformsseite. Crowdbuilding ist harte Arbeit. Es ist wie eine reale Beziehung, an der Du ständig arbeiten musst. CrowdLove. Nutze hierfür Online- sowie Offline-Tools. Social Media und Netzwerktreffen.
  2. Transparente Kommunikation ist das A & O Einer der Hauptdriver beim Reward-Based-Crowdfunding ist Vertrauen. Vertrauen setzt Transparenz, Ehrlichkeit und pro-aktive Kommunikation seitens des Starters voraus. Es ist emotional gesteuert. Die Supporter unterstützen Dich weil DU sie mit der Idee überzeugt hast.
  3. Stolpersteine vermeiden. Damit Du keinen Stress mit dem Finanzamt oder anderen Behörden bekommst, gilt es im Vorhinein steuerrechtlich alles abzuklopfen. Hierfür empfehle ich Dir eine*n Steuerberater*in zu konsultieren, dem/der Crowdfunding nicht fremd ist. Und auch in der Kalkulation gilt es die Umsatzsteuer, Steuerberatungskosten sowie die evtl. anfallende Gewerbesteuer zu berücksichtigen, abhängig von der Projekt-Natur und der Höhe der Fundingsumme.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Bei uns lief glücklicherweise alles glatt. Bei anderen Kampagnen, die ich berate, empfehle ich frühzeitig das Crowbuilding anzugehen. Und auf dem immer populärer werdenden Markt, empfiehlt es sich unter Umständen einen Berater zu konsultieren, der Dir dabei hilft, grobe Fehler zu vermeiden.

Mehr Zeit dafür nehmen (auch im Voraus)

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, Einfach machen. Wir sollten uns öfter auf unser Bauchgefühl verlassen.

 

 

Bayerische Philharmonie, fund the carmina. 33.901 € von 204 Unterstützern auf Startnext

www.bayerische-philharmonie.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Recherche auf der startnext-Seite. Telefonat mit Betreuern von startnext (sehr nette und gute Beratung)

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

https://www.startnext.com/hilfe/FAQ.html

https://www.startnext.com/hilfe/guidelines.html

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

2.000€

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Bloggen, Werben, immer/täglich darüber berichten.
  2. Dranbleiben.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Mehr Zeit dafür nehmen (auch im Voraus).

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Lenne Kaffka, Phrasenmäher – Das neue Album 2015. 31.030 € von 433 Unterstützern auf Startnext.

www.hochklappdings.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben uns andere Projekte angeschaut. Vor allem solche, die unserem ähnlich waren. Uns war es auch wichtig zu schauen, was gefällt uns bei anderen Projekten. Aber auch: Worüber würden wir uns als Nutzer mehr freuen. Dann haben wir uns intensiv überlegt, wen wir erreichen wollen und können. Auch wann und wie und wo waren wichtige Fragen. Wir haben uns einen richtigen Plan erstellt und gezielt nach möglichen Partnern und Kommunikatoren Ausschau gehalten.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Die Hilfeseiten der Anbieter sind nützlich. Plattformen wie Startnext haben schon viele Erfahrungen gesammelt. Man kann gut auf ihren Rat hören, sollte aber auch sich selber vertrauen. Wir haben die Summe beispielsweise höher angesetzt als von ihnen empfohlen. Ansonsten hätten wir das Projekt einfach nicht umsetzen können. Darauf muss man letztendlich achten. Bücher haben wir keine zu dem Thema gelesen.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Da wir noch dabei sind, unsere Dankeschöns zu erfüllen, können wir das nicht abschließend sagen. Gerade aufgrund der vielen Wohnzimmerkonzerte, die wir spielen, sind es aber schon ein paar Tausend Euro. Die waren aber mit einkalkuliert. Ein wichtiger Hinweis: vergesst nicht die Servicegebühren für Zahlungsanbieter einzuplanen. Da geht auch noch mal eine ordentliche Summe ab. Und unbedingt auch daran denken, dass die Einnahmen versteuert werden müssen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Werdet aktiv. Sprecht über eure Kampagne. Kontaktiert eure privaten und beruflichen Kontakte. Überlegt, ob Medien darüber berichten könnten. Nur wenn das Projekt bekannt ist, kann es auch erfolgreich sein.
  2. Pflegt eure Seite und kommuniziert mit euren Supportern. Beantwortet ihre Fragen und geht auf Vorschläge ein. Legt immer wieder kleine Aktionen nach. Und sorgt dafür, dass es während eurer Crowdfundingphase Möglichkeiten gibt, mit ihnen in Kontakt zu treten. Bei uns waren das zum Beispiel Konzerte. Dort konnten wir für das Projekt werben und gleichzeitig viele offene Fragen klären. Viele Leute verwechseln das Prinzip Crowdfunding immer noch mit reinen Spenden.
  3. Unterschätzt die Arbeit nicht, die eine Crowdfunding-Kampagne mit sich bringt. Es ist eine sehr sinnvolle Art der Finanzierung, aber ihr bekommt das Geld nicht geschenkt. Die Vorbereitung, die Pflege des Projektes, die Nachbereitung und die Umsetzung der Dankeschöns beanspruchen eine Menge Zeit.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Manche Dankeschöns bei uns sind sich sehr zeitintensiv. Evtl. würden wir sie beim nächsten Mal stärker limitieren.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, Unsere nächste Kampagne startet am 04.Mai auf der neuen Plattform ADDACT. Es wird ein Tourcrowdfunding.

 

 

Cornelia Temesvári, Berliner Büchertisch. 21.014 € von 189 auf Startnext

http://buechertisch.org/

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

– viele andere Crowdfunding-Projekte über einen längeren Zeitraum beobachtet

– Leute mit Erfahrungen befragt

– im Netz Statistiken/Tipps/Erfahrungen gelesen

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Ich empfehle, auf der Crowdfunding-Plattform, die man nutzen möchte, verschiedene Projekte über mehrere Monate zu beobachten. Irgendwann bekommt man ein Gefühl dafür, welche Projekte warum funktionieren. Und man sieht auch, dass es manchmal unvorhersehbare Überraschungen gibt.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

200,-

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Mach’s nicht, wenn es nur um Geld geht! Wenn es „nur“ um Geld geht, lohnt sich der Aufwand erst ab einer relativ großen Summe. Bei uns hat sich das gelohnt, für 2000,- lohnt es sich m.E. nicht. Tolle Nebeneffekte waren bei uns aber die Steigerung des Bekanntheitsgrades, das Aktivieren der eigenen Community und das Gewinnen neuer Mitstreiter, der Vorverkauf eines Buches und damit die Kalkulierbarkeit des Produktionsrisikos etc.Wenn es auch darum geht, lohnt es sich eher.
  2. Kalkuliere dein Projekt gut Schlag wirklich alle dir entstehenden Kosten (Dankeschöns, Versandkosten, Steuern etc) auf deine Zielsumme auf.
  3. Such dir Verbündete! Alleine klappt’s nicht…

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man darf keinesfalls den Kommunikations-Zeitaufwand während der Kampagne unterschätzen!

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

 

Ronald Stoyan, interstellarum. 125.225 € von 1159 Unterstützern auf Startnext. 

www.startnext.de/interstellarum

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben andere ähnliche Projekte beobachtet, andere Crowdfunder nach ihren Erfahrungen gefragt und selbst Crowdfunding-Projekte unterstützt.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

30-60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

haben wir nicht genutzt

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

2500€. Nicht vergessen sollte man die enormen Transaktions- und Provisionskosten für die Banken und Bezahlsystemanbieter.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Crowdfunding erläutern. Unsere Zielgruppe besteht nicht ausschließlich aus netzaffinen jungen Digital Natives. Otto Normalbürger kann mit dem Begriff Crowdfunding oft noch nichts anfangen. Es ist wichtig alles ganz genau zu erklären, sonst bleiben Schwellenängste und Vorbehalte.
  2. Nicht aufgeben und flexibel bleiben. Es gibt in jeder Kampagne einen Zeitpunkt, wo die Unterstützungen weniger werden. Dies sollte man weder mit Lethargie noch mit Panik hinnehmen, sondern weiterkämpfen und das auch kommunizieren. Während der Finanzierungsphase ergeben sich oftmals neue Situationen. Darauf sollte man mit neuen Antworten reagieren können, z.B. neuen Dankeschöns.
  3. Regelmäßig kommunizieren. Bei uns hat sich ein Rhythmus bewährt, bei dem 2x wöchentlich gebloggt wurde. Einer der Termine war immer dem aktuellen Stand des Crowdfundings gewidmet, bei einem anderen haben wir über das Produkt gesprochen. Diesen Rhythmus haben wir über drei Monate durchgehalten.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man sollte z.B. Fragen der Abwicklung und Zahlungsmodalitäten im Vornherein klären. Wir hatten z.B. das Problem, dass uns größere Summen zugesagt wurden, diese aber nur mit bestimmten Zahlungsvarianten bezahlt werden konnten. Oft ist es für Unterstützer unverständlich, warum so etwas nicht anders gelöst werden kann. Dies zu kommunizieren kostete viel Mühe.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

Johannes Sich, La Cosa Nostra – Kartenspiel. 20.231 € von 479 Unterstützern auf Startnext.

http://www.lacosanostra-kartenspiel.de/

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

– Sehr sehr viel Web-Recherche, vergleichbare Projekte analysiert, Foren- u. Ratgeber -Seiten gelesen etc.

– andere Crowdfunder befragt

– wir waren auf Messen u. Spieletreffen u. in Vereinen u. Spielruppe mit unserem Prototypen zum Testspielen. Auf diese Weise haben wir sowohl das Spiel getestet u. optimiert als auch eine Fanbase aufgebaut

– eigene Website und Facebook- und BGG-Profile aufgebaut

– Zeitplan gemacht, um auch während der Kampagne möglichst auf vielen Messen und Spieletreffen präsent zu sein

– Zeitplan erstellt, um während der Kampagne Promo-Aktionen und Zwischenergebnisse der Projektarbeit veröffentlichen zu können

– Stretch Goals geplant (allerdings zu spät – die Planung reichte bis weit in die Kampagne, hat sehr viel Zeit und Kraft gekostet, hätten wir vorher genauer planen sollen)

– die Grafik des Spiels soweit vorbereitet, dass sie als fertiges Spiel präsentierfähig ist – Optimierung noch während und nach der Kampagne mit veröffentlichung und Einbindung der Crowd (z.b. Cover-entwürfe abstimmen lassen)

– natürlich für CF-Seite Video & Texte erstellen

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

http://stonemaiergames.com/kickstarter/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Fotos Videos PR haben wir alles selbst gemacht. Mein eigentliche freiberufliche Arbeit hat dadurch sehr gelitten, insofern waren es tatsächlich auch massive finanzielle Einbußen – ich habe viele Monate nur von meinem Ersparten gelebt.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Gutes Video machen, das in kurzer Zeit (3-4 min) das ganze gut erklärt und Spaß macht.Das Video ist das Wichtigste, und auch eine der aufwändigsten Aufgaben. Einige Wochen Arbeit und viele Tests u. Optimierungsschleifen sollte man einplanen. Auf Soundqualität achten, wird oft vernachlässigt/unterschätzt !
  2. Kampagne gut durchplanen, Zeitplan erstellen, Aufgaben klar verteilen.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Von Anfang an Aufgaben klar verteilen. Das Ganze ist auch ein großer Kraftakt, die eigene Motivation aufrecht zu erhalten. Da hilft es, wenn man Verantwortungsbereiche aufteilt / abgibt.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

 

Benedikt Fuhrmann, Ein Blick Iran. 51.726 € von 254 Unterstützern auf Startnext.

www.einblickiran.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben Flyer und Plakate gedruckt, T Shirts gemacht und uns eine Gruppe von Menschen gesucht, die Lust und Freude an der Intension des Projektes hatte. Das Fundament war die Seite auf Startnext.de. Hier arbeiteten wir intensiv an einem professionellen Auftritt.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

30-60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Ich würde immer Kontakt mit ähnlichen Projekten suchen und mich auf einen Kaffee oder Tee mit den Menschen zusammensetzen, die etwas erfolgreich umgesetzt haben.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Es war nahezu ausschließlich der Zeitaufwand. Zusätzlich haben wir für unser Team Geld ausgegeben, sprich Essen, Trinken und T-Shirts. Maximal 500.-€.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Wenn man ein Crowdfunding Projekt umsetzt, sollte man verstehen, dass es nicht mehr darum geht, das eine einzelne Person oder Gruppe etwas machen möchte, sondern dass man Gemeinsam mit vielen ein Ziel erreichen möchte. Die Grenzen sollten also offen sein. Es ist ein Weg vom Ich zum Wir.
  2. Man sollte sich frühzeitig – also vor dem Start der Kampagne – mit Menschen treffen, die Ähnliches machen oder gemacht haben. Es sollte sich eine Gruppe bilden von Gleichgesinnten. Ebenso braucht es aber Skeptiker oder besser gesagt Realisten, die unangenehme Fragen stellen. Die Mischung machts.
  3. Immer am Ball bleiben und wach sein und bleiben. Das bedeutet wenn man einen Weg einschlägt sollte man auch bereit sein um ein paar Kurven zu gehen. Das Wichtigste ist die Intention des Ganzen und das große Ziel hinter allem. Wofür wende ich mich an die Gemeinschaft da draußen?

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Ich würde heute noch mehr in die Öffentlichkeit gehen mit dem was mir wirklich am Herzen liegt. Mich zeigen wie ich bin, ohne Kompromisse.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja.

 


Pegasus Spiele GmbH
, Cthulhu – Berge des Wahnsinns. 54.142 € von 324 Unterstützern auf Startnext

www.pegasus.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Grundidee war die Wiederauflage eines bereits existierenden, aber vergriffenen Produkts (einer dreiteiligen Pen und Paper-Rollenspiel-Buchreihe), in neuer, angemessener Form: als limitierte Sammlerausgabe, als limitierte Sammlerausgabe mit Unikat-Charakter und als traditionelle Sammlerausgabe, die in kleiner Auflage erneut in den Handel kommt und dort auch von Fans erworben werden kann, die nicht am Crowdfunding teilnehmen. Abgerundet wurde das Projekt durch weitere ergänzende Artikel, Merchandise, etc.

Da es sich um eine überarbeitete Neuauflage handelt, waren viele Basisdaten, sowie das Basismaterial bereits vorhanden, so dass „nur“ die Kosten der neuerlichen Umsetzung recherchiert werden mussten.

Der große neue Faktor war die Präsentation der Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform (Startnext). Obwohl 95% der potentiellen Unterstützer das Produkt bereits kannten, wollten wir trotzdem auch den Neuling nicht ignorieren. Ein wichtiger Punkt hierbei ist die visuelle Präsentation (diese ist bei Startnext sehr stark eingeschränkt), vor allem das kurze, aber informative Teaser-Video.

Der zweite wichtige Punkt war die Wahl der Materialien, die Art, wie die Bücher produziert werden sollten. Hier haben wir, auch in Zusammenarbeit mit der Druckerei, viele Ideen entwickelt (und auch wieder verworfen), und schließlich haben wir dann unseren Stil gefunden und die entsprechenden Muster erstellen lassen.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wir haben uns fast ausschließlich an erfolgreichen Kampagnen der Szene orientiert und das ganze mit den Grundlegenden Mechanismen der PR und des Marketings verquickt und uns quasi keinerlei Sekundärquellen angeguckt. Sekundärquellen machen auch nichts anderes: Sie versuchen die erfolgreichen Mechanismen hinter erfolgreichen Projekten als allgemeine Richtlinien abzubilden.

Nachdem diese erste Kampagne äußerst erfolgreich gelaufen ist und wir wieder etwas Zeit haben, werden wir uns aber noch mal ein paar Quellen anschauen und gucken, ob wir nicht doch noch etwas übersehen haben, was wir in Zukunft noch anders machen können.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Grob geschätzt waren es EUR 6000,00. Wir waren in der glücklichen Lage, dass wir ziemlich viel „aus einer Hand“ bekamen. Projektleiter Daniel Stanke konnte neben der Kommunikation innerhalb des Projektteams auch PR & Marketing übernehmen, und die dazu benötigten Materialen (das Video, die Fotos) erstellen. Heiko Gill, Chefredakteur der Linie Cthulhu kümmerte sich komplett um die inhaltliche Umsetzung und war natürlich das Gesicht der Kampagne (im Video, auf Fotos, auf Veranstaltungen). Verlagsleiter Jan Christoph Steines war für dieKommunikation innerhalb des Verlags zuständig. Schlussendlich sind die Kosten, gerade der internen Mitarbeiter, die hier und da Arbeiten im Rahmen des Projekts verrichten, schwer zu bestimmen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Habe immer einen Plan B: Egal, ob es um Produkte, Deadlines etc. geht, man sollte immer die Möglichkeit haben, auf ein anderes Gleis auszuweichen.
  2. Multipliziere alle Fristen mit dem Faktor 5: Egal ob bei der Vorbereitung oder der abschließenden Abwicklung, nimmt man die geplanten Fristen mal 5, entspricht dies der Realität. Denn die Realität entspricht nie dem Plan in einer Exceltabelle …
  3. Lass dich nie unterkriegen: Im Leben kann man es nie allen Recht machen, und Gleiches gilt auch für Crowdfunding-Kampagnen. Daher sollte man sich auch nicht von Gegenwind aus dem Konzept bringen lassen. Bei so großen Projekten läuft nie alles planmäßig, und damit muss man leben können.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Wie in den oberen Tipps bereits angedeutet, werden wir beim nächsten Mal sicherlich größere zeitliche Puffer einbauen, um etwaigen Unstimmigkeiten in der Produktion abfedern zu können. Darüber hinaus werden wir versuchen, an der einen oder anderen Ecke noch etwas transparenter zu kommunizieren. Auch wenn es nichts Neues zu berichten gibt, sollte man trotzdem etwas dazu schreiben.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja. Insgesamt sind unsere Erfahrungen so positiv, dass wir auch weitere Crowdfunding-Projekte in Planung haben. So sind wir beim Deutschland-Start der Plattform Kickstarter mit einer von dieser besonders gefeaturten Sonderausgabe unseres beliebten Brettspiels „Markus Heitz – Die Zwerge“ mit allerlei Extras für Zwerge-Fans dabei.

 

 

Georg Dominguez, Liebe & Lose. 51.467 € von 1105 Unterstützern auf Startnext.

www.liebeundlose.at

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben uns 1 Jahr lang auf unser Projekt Liebe & Lose, plastikfreier Supermarkt für Tirol, vorbereitet und uns dann entschieden 1/2 Jahr vor der Eröffnung aus Marketingzwecken ein Crowdfunding zu machen. Wir haben eine Schwelle bei 35.000 eingezogen und als Ziel nach 3 Monaten 50.000 angegeben.

Dann haben wir alles einer Agentur übergeben, die auf Social Networks spezialisiert ist. Es hat sich rasch eine Community gebildet ohne viel Budget. Facebook und Startnext liefen immer parallel mit einem Post wöchentlich vor dem WE.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR

6.000 €

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Nimm eine super PR Agentur, die im Thema ist!!
  2. Super Idee, Persönliches Auftreten im Video, FB und alle anderen Sozialen Kanäle
  3. Wenn das nicht reicht…Print und TV Medien

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Nicht zu Weihnachten starten.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Alexander MacG, TNC -The Nude Chainsaw, 34.016€ von 45 Unterstützern auf Startnext.

www.elv-clan.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Ich hatte bereits ein Jahr zuvor Erfahrungen über Indigogo gesammelt, aber damals war Indigogo leider nur im englischsprachigen Raum vertreten, die deutsche Seite kam ja erst 2015 online.

Daher wussten wir, dass es gut ist Filmmaterial zu haben, Interviews uns möglichst viel User über andere medien.

Das war aber weniger das problem, da wir bereits eine solide Fanbase über die Facebook Fanseite hatten.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

die kann ich kaum alle aufführen… denn ich habe nächtelang zu Crowdfunding recherchiert und sicherlich 100 Artikel und Erfahrungsberichte gelesen.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Ca. 1000 Euro für diverse Videos, Schnitte, komplette englische Voiceover Vertonung und vor allem tausende an Flyern und einige hundert Poster mit dem Hinweis auf das Projekt bei startnext.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Möglichst viel in eine große Fanbase investieren und in andere Medien, die das Projekt weit verbreiten. Startnext hat dazu extrem wenig beigetragen, obwohl wir alles komplett zweisprachig gehalten haben und viel Videomaterial hatten, einen eigenen YT Channel, Testimonials von Schauspielerinnen, usw. Also unbedingt viel Material haben und auch die Schauspieler/innen oder Beteiligten des Projektes mit Interviews und Testimonials einbinden.
  2. Ambassadore haben, also Botschafter bestimmen, die das Projekt in die unterschiedlichsten Bereiche des Alltags tragen. Viel Pressearbeit selber machen und möglichst oft veröffentlicht werden und immer auf die Nennung der Crowdfundingadresse bestehen.
  3. Für Filmprojekte eine international tätige und international aufgestellte Plattform nutzen. Startnext war hier für uns extrem enttäuschend. Über 80% alles Gelder und Förderer haben sich direkt bei uns gemeldet und wurden dann eigentlich von uns an die startnext Adresse verwiesen. Das war wenig lukrativ, da es uns lediglich startnext und Paypal Gebühren gekostet hat und wir später wochenlang auf die Auszahlung durch startnext warten mussten.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Keinesfalls startnext wieder, da es lediglich national funktioniert und uns eigentlich gar nichts gebracht hat.

Lediglich international extrem gut aufgestellte Plattformen, die zudem einem Projekt wirklich etwas bringen und man nicht seine ganzen Fans und Kontakte zu der Plattform schicken muss.

Darauf achten, dass die Abteilung einer Plattform die für die Gelder zuständig ist, sofort und umfassend auf jede Frage antwortet. Ist das nicht der Fall, Finger weg von der Plattform.

Auch hier hat startnext extrem versagt und hatte zwar nette Personen die einem auf Projektfragen geantwortet haben, aber der gesamte Teil „Gelder“ war eher eine mittelschwere Katastrophe und komplett überfordert oder überarbeitet.

Und nur Plattformen mit klaren Richtlinien, denn von startnext wurden verschiedene Projekte verschieden behandelt und betreut. Sowas geht grundsätzlich schon mal gar nicht und hat uns schwer enttäuscht.

Nur Plattformen nehmen, die das Geld GLEICH von den Förderern einziehen und dann auf Sonderkonten verwalten.

Das Konzept von startnext, dass nur die Projekte Geld bekommen, die erfolgreich sind, klingt nett ist aber kompletter Humbug, da startnext nachher teilweise die Gelder nicht einziehen konnte, da zu dem Zeitpunkt später die Konten der Förderer nicht gedeckt waren oder oder oder…

Daher Finger weg von Plattformen, die nicht das Geld SOFORT von den Personen einziehen, die wirklich fördern wollen.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, aber nur mit international aufgestellten Plattformen und solchen Plattformen, die Gelder gleich einziehen, klare Prozentregelungen haben, was sie für ihren Dienst nehmen und zudem Gelder auszahlen, gleichgültig ob der Gesamtbetrag erreicht wurde oder nicht. Noch besser, eine Website bauen, Facebook und Google+ nutzen, gute Pressearbeit machen und selber das Geld einnehmen. Bei der Flut an aktuellen Projekten und immer mehr Plattformen, gehen junge Projekte zunehmend unter. Nur ganz verrückte oder eben it bekannten Personen ausgestattete Projekte mit top PR Arbeit, schaffen Beträge im 5 stelligen Bereich.

 

Adnan Alicusic,  Notabag. 31.536 $ von 1.085 Unterstützern auf Kickstarter.

www.notabag.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Kickstarter habe ich bereits seit dem Anfang in USA verfolgt und dachte immer, dass es eine gute Plattform ist eine Idee zu verwirklichen. Von daher war mir der ganze Ablauf nicht fremd. Ich habe über erfolgreiche Kampagnen gelesen und mir dabei die notwendigen Tips geholt.

Für unsere Kampagne haben wir ein Photo- und Videoshoot organisiert, die Produkt/Projektbeschreibung vorbereitet und los ging es.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Kickstarter Blog: https://www.kickstarter.com/blog

Kickstarter Guide: http://kickstarterguide.com/blog/

Erfolgreiche Kampagnen folgen und unterstützen

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Um die 1000EUR

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Gut durchdachter Plan für die Kampagne: Man muss sich genau überlegen und realistisch sein was man erreichen möchte und was man den „Backers“ anbieten kann. Ein Plan die Kampagne zu führen und 24/7 involviert sein ist ein Muss.
  2. Fotos und Video: Die wichtigsten Aspekte sind das Video und Kampagnenfotos. Obwohl die meisten Projekte immer noch in einer „Konzept Phase“ sind, ist es dennoch sehr wichtig sich oder das Produkt professionell darzustellen. Mit einer Crowdfunding Kampagne fragt man nach einer finanziellen Unterstützung, von daher sollte das Video persönlich sein und genau erklären wofür die Unterstützung notwendig ist.
  3. Kommunikation: Es ist erstaunlich wie wichtig die Kommunikation (PR, Social) ist. Ein genauer Kommunikationsplan sollte auf jeden Fall vor dem Anfang der Kampagne erstellt werden, um rechtzeitig die Aufmerksamkeit zu bekommen. Wenn bestimmte Webseiten, Blogs oder Magazine die richtige Plattform sind um über das Projekt zu berichten, sollte man versuchen denen eine Exklusivität anzubieten indem man die im Voraus über die kommende Kampagne informiert.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man sollte den Aufwand und die Zeit nicht unterschätzen. Der Ablauf einer Kampagne ist sehr intensiv, man soll auf jeden Fall 100% vorberietet sein. Im Nachhinein würden wir noch mehr Zeit in PR und Kommunikation investieren.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Franz-Josef Herbst, Domus Domini. 5.333 € von 70 Unterstützern für das Projekt „Husarengolf“ auf Startnext.

www.domusdomini.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Das Projekt ist ein Brettspiel. Im Vorfeld wurden Grafiken erstellt und auch Entwürfe der Spielfigur angefertigt. Außerdem gab es natürlich eine Kalkulation, damit die Danke schöns entsprechend angelegt werden konnten.

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Bei startnext gibt es ein Handbuch für Starter. Außerdem eine FAQ-Seite. Beides ist sehr hilfreich.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Da ich die Fotos und Videos selbst gemacht habe, halten sich die Kosten in Grenzen. Für Prototypen basteln und Postkarten-Druck schätze ich mal ca. 300 Euro.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Das Pitch-Video sollte nicht zu lang sein.
  2. Die Supporter wollen gerne möglichst schon das fertige Produkt sehen. Deshalb sollte möglichst viel von dem fertigen Produkt zu sehen (bei CDs zu hören) sein.
  3. Werbung in allen Medien, die verfügbar sind. Twitter, Facebook, Print-Medien (online und offline), Radio, alles was nur machbar ist.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Bei einem Brettspiel ist ein Regel-Video absolut verzichtbar, zumindest, wenn sich die Regeln nicht in 2 Minuten erklären lassen. Die Laufzeit sollte nicht zu kurz sein.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Volker Charné, DOWNSHIFTER – Debut Album. 895 € von 37 Unterstützern auf Startnext.

www.startnext.com/downshifter-debut-album

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Zuerst einmal war es wichtig eine geeignete Crowdfunding-Plattform zu finden. An dieser Stelle sollte man gründlich recherchieren. Zum einen muss das Konzept und die Inhalte der Crowdfunding-Plattform passen und zum anderen müssen einem auch die Bedingungen unter denen dann das Ganze abläuft zusagen. Da gibt es große Unterschiede.

Für uns erwies sich die Sache mit dem Video als größte Hürde, da wir zu diesem Zeitpunkt keine Bekannten hatten, der sich in diesem Bereich auskennt. Aber wir haben es dann auf unsere Weise ganz gut gelöst.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

Unter 5 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Bücher oder Artikel, die wir empfehlen können haben wir nicht. Wir würden eher empfehlen sich möglichst viele Projekte von anderen anzusehen, die bereits mit gleichartigen Projekten am Start sind. Dann sollte man eigentlich ein Gefühl dafür bekommen, wie man es selber angehen will.

Und wenn nicht, dann sollte man es vielleicht sowieso lassen…;-)

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Ich denke, wir haben weniger als 50,- EUR dafür ausgegeben.

– Erstellung … haben wir selber gemacht.

– Fotos…waren schon da von diversen Auftritten.

– Video…haben wir auch selber gemacht.

– PR…lief über Facebook, die eigene Webseite und sehr sehr viel über persönliche Kontakte

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Seid realistisch, wie groß eure Fanbase ist bzw. wieviele Leute ihr für euer Projekt begeistern könnt. Manche Crowdfunding-Plattformen fahren ja das Alles oder Nichts-Prinzip, d.h. ihr müsst euer Crowdfunding-Ziel erreichen, sonst war alles für die Katz. Also den Betrag, den man generieren kann versuchen realistisch einzuschätzen. Lieber nur einen Teil der Gesamtkosten des Projektes darüber finanzieren. Das war bei uns z.B. nur die Pressung der CD. Die Aufnahmen hatten wir zuvor schon eigenfinanziert.
  2. Kümmert euch um eure Unterstützer! Informiert regelmäßig über den Stand des Projektes. Redet drüber und ermuntert Leute mitzumachen. Versucht transparent über das Procedere auf der von euch gewählten Plattform zu informieren.Für viele unserer Unterstützer erwies sich die Registrierung auf der Crowdfunding-Plattform als eine der größten Hürden. Also bietet z.B. an, dass ihr auch Geld bar annehmt und es dann unter eurem Namen in das Projekt einzahlt.
  3. Denkt daran, wie die Timeline eines solchen Projektes auf der von euch gewählten Crowdfunding-Plattform ist. Von der Start- über die Finanzierungsphase bis zum Abschluss vergeht doch einige Zeit, so dass man hier großzügig kalkulieren sollte. Mit anderen Worten, wenn am Ende des Projektes z.B. eine Musik-CD stehen soll, dann muss ich ziemlich genau wissen, wieviel Zeit ich für die einzelnen Schritte benötige, um dann den Leuten auch verlässlich sagen zu können, wann sie ihr Dankeschön in den Händen halten werden.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Wir würden sehr wahrscheinlich versuchen, noch mehr unterschiedliche Dankeschöns für die Unterstützer anzubieten. Das war bei unserem ersten Projekt ein bisschen zu schwach.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

J.C. Rode, Vorwärts nach weit. 2.448 € von 141 Unterstützern auf Startnext.

www.der-medienlotse.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Recherchiert, welches Portal am besten zu meiner Kampagne passen könnte

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

Unter 5 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Ganz unbescheiden, meine eigenen Artikel:

http://www.der-medienlotse.de/how-to-turn-your-crowdfunding-into-a-success/

http://www.der-medienlotse.de/vorwarts-nach-weit-–-tipps-furs-crowdfunding/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Außer Zeit – nichts

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Arbeite an deiner Story – du willst Menschen begeistern, nicht nur deren Geld
  2. Zeig deine Expertise – niemand gibt dir Geld, wenn er nicht glaubt, dass du es schaffen kannst (für ein Buch musst du zeigen, was du schon alles geschrieben hast, egal ob im Blog oder Print)
  3. Gib deiner Story ein Gesicht – auf allen digitalen Kanälen, mit einem perfekten Plan für den kompletten Fundingzeitraum

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Ich würde mehr in ein professionelle Video investieren. Bei meinem ist das Licht und der Ton einfach nicht das, was ich heute von mir verlangen würde.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 


Tobias Görtzen
, Die Versenker. 8.236 € von 97 Unterstützern auf Startnext. 

www.die-versenker.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Internetrecherche, Kickstartetprojekte angesehen, viele eigene Gedanken entwickelt

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wenn man die eigene Arbeitskraft nicht einberechnet nicht mehr als 300€ für einen befreundeten Designer und einen Cutter.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Wie viel Geld benötige ich mindestens um wirklich das Projekt beginnen zu können. Diese Frage ist meiner Erfahrung nach die essentiellste und benötigt einige Zeit der Vorbereitung. Bin ich zu hoch ist die Chance zu scheitern da, viel schlimmer ist aber den Betrag zu niedrig gewählt zu haben und zu merken, mit dem Geld kann ich gar nicht mein Projekt ernsthaft finanzieren.
  2. Wer sind in meinem Umfeld Multiplikatoren, was kann ich noch machen um meinem Projekt eine höhere Bekanntheit zu geben, weiß meine Zielgruppe schon genug überhaupt zum Thema Crowdfunding.
  3. Bei kleineren Summen darf es niemals nach betteln aussehen, alleine der Eindruck MUSS vermieden werden, da es sonst sich sehr negativ auf das Image des Projektes auswirken kann.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Die Kampagne nicht volle 90 Tage laufen lassen,

Noch mehr aus die Thumbnails, Bilder und Videos achten,

vorher stärker einplanen, dass Nebenprodukte wie T-Shirts etc. einen eigenen Preis zur Herstellung noch benötigen und von meinem Betrag den ich erhalte abgezogen wird.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Katharina Schnetzinger, Brassessoires Debut-CD. 3.250 € von 79 Unterstützern auf Startnext.

www.Brassessoires.at

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Ich habe mich im Vorhinein auf der Crowdfundingseite, auf der wir das Projekt starten wollten, erkundigt und eingelesen. Dort findet man gute Tipps und wichtige Informationen!

Außerdem habe ich mir viele andere Projekte – erfolgreiche und solche, die es nicht waren – angesehen.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Die Help- und FAQ-Seiten der Crowdfundingseiten selbst!

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Dadurch, dass wir das Video selbst gemacht haben und die Fotos bereits vorhanden waren, hat uns die Kampagne nichts gekostet. Unbedingt muss man mit dem Abzug der Transaktionsgebühren rechnen!

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Eine ansprechende und aussagekräftige Seite erstellen!
  2. Die FAQs und Tipps der Crowdfundingseite genau lesen – so kann man unnötigem (und nervenaufreibendem) Zeitverlust vorbeugen. (wenn z.B. notwendige Unterlagen oder Bankbesuche notwendig sind)
  3. Immer am Ball bleiben: Menschen persönlich ansprechen, Emails / SMS aussenden, auf facebook posten. Immer aktuell aber nicht lästig sein!

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Ich würde mich im Vorhinein besser darauf vorbereiten und wirklich genügend Zeit einplanen. Die Bearbeitung, das Überweisen, die Genehmigung per Bank / Post – das dauert alles und kostet wichtige Zeit und ist, wenn man das Geld dringend brauch, recht unangenehm.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Tammo Claassen. LES BOIS ALLUMÈS. 930 € von 15 Unterstützern auf Startnext.

http://shop.claassen-partner.de/https/?product=les-bois-allumee

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben damals viel im Internet gelesen und uns angeschaut wie andere ihre Kampagne aufgebaut haben.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wir sind ein Design Büro, deshalb haben wir das Meiste selber gemacht und beim Film z.b. haben uns Verwandte und Freunde geholfen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Wir haben ja eine relativ kleine Summe gefunded und der Arbeits aufwand dagegen war enorm und im ersten moment als wir die kampagne erfolgreich abgeschlossen hatten, haben wir gedacht für die 900 euro war das aber mindestens für 4000 euro Arbeit….aber nach einiger Zeit haben wir festgestellt. dass der Kommunikationsaufwand nachhaltig war  wir zehren im prinzip immer noch davon zehren

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Ich würde bei nächsten mal schon vor der kampagne anfangen zu kommunizieren und ankündigen, dass es bald los eht und so die Leute schon darauf vorbereiten.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Paul Schreilechner. one earth kids – Magnetischer Kinder-Spiel-Atlas. 10.428€ von 124 Unterstützern.

http://www.one-earth-kids.at

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

  1. Intensive Webrecherche
  2. Frage im Bekanntenkreis und Firmennetzwerk nach Erfahrungen
  3. Einbeziehung eines professionellen Beraters (ein-tägiger Workshop)
  4. Beratungspaket bei startnext.de

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

30-60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

http://gumpelmaier.net/blog/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

1.500,- Euro

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Community Aufbau – möglichst viele Kontakte, die schon im Vorfeld aufgebaut werden. Am besten ist natürlich eine bestehende Community zu aktivieren. Bekanntenkreis: 30%, Community 30% und Crowd über Plattform 30%. Wenn das Projekt nicht aus irgendeinem Grund megacool ist und eine überproportionale Medienöffentlichkeit bekommt, dann bringt die Crowd maximal 30%. Hängt aber eben vom Projekttyp ab. Künstler mit Fans oder Filmprojekte mit einer affinen Community tun sich da sicher leichter als Projekte von Privatpersonen oder KMUs.
  2. Abgesehen von den wichtigsten Regeln zum Verlauf einer Kampagne, die aber mittlerweile in jedem Crowdfunding-Kampagnen-Handbuch nachzulesen sind, ist jedes Projekt individuell einzuschätzen. Video ist wichtig, aber soll nicht überbewertet werden. Möglichst kurz: nicht mehr als 1,5 min. Unseres war im Nachhinein gesehen mit 3 min zu lange.
  3. Professionelle Beratung macht Sinn.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Wir hatten zu viel Zeitdruck (3 Monate insgesamt, inkl. Vorlaufzeit). War leider nicht anders möglich, wegen Produktionszyklen im Buchgeschäft. Ich würde in Zukunft mehr Zeit einplanen. Ein halbes Jahr Vorlaufzeit und dann möglichst kurze Kampagne erscheint mir ideal.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Felix Plötz, Benjamin Fokken – Das Buch gegen Mobbing! 1.817 € von 164 Unterstützern.

http://www.amazon.de/Ich-bin-ich-Benjamin-besiegte/dp/3000490787


Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Da dies unsere zweite Kampagne war: sehr, sehr wenig Zeit und Aufwand. Was beim letzten Mal Wochen gedauert hat (z.B. das Video), haben wir bei diesem Mal an einem halben Tag komplett erledigt bekommen.

  1. Lerneffekt: Es wird immer einfacher, wenn man schon mal die ersten Schritte kennt und gemacht hat.
  2. Lerneffekt: Keine zwei Projekte sind gleich!

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

Unter 5 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Schaut euch andere erfolgreiche Kampagnen an und anaylisiert deren Videos und Texte! Wirklich :-). Was sagen sie, wie sagen sie es, welche Musik benutzen sie, welche Emotionen ruft das Ganze bei euch hervor? Ihr sollt nicht kopieren, aber auf jeden Fall vermeiden, das Rad neu zu erfinden.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Null Euro.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Die Idee muss grundsätzlich überhaupt zünden können. Daher: vorher außerhalb(!) eures Freundes- und Familienkreises über die Idee sprechen. Wenn neutrale Personen (die aber grundsätzlich auch als Unterstützer infrage kommen) die Idee interessant finden, kann eine Kampagne fliegen. Wenn diese Leute abwinken, wird auch keine noch so schön gestaltete Kampagne das ändern.
  2. Überlegt euch einen bzw. mehrere Pitches für die Online-/Offline-Medien. Was macht eure Geschichte interessant? Warum sollte ich mich damit beschäftigen? Die gleiche Frage müsst ihr euch sowieso stellen, wenn ihr die Texte für die Kampagne schreibt bzw. das Video erstellt.
  3. Haltet das Video simpel. So simpel, dass ihr es selbst erstellen könnt! Wenn ihr bei so kritischen Dingen von anderen abhängig seid, dann kann das ganze sehr schnell sehr teuer werden. Wir hatten das Glück, dass das Video bei unserer zweiten Kampagne durch Benjamins Anti-Mobbing-Video quasi schon gesetzt war. Wir haben es mit einer Handykamera gedreht, das Ganze hat insgesamt höchstens eine Stunde gedauert.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, FYI: unsere erste Kampagne: www.startnext.com/palmen-in-castrop-rauxel

 

 

Marco Schnorbus, „EnergieCheck“ – die App zum Energiesparen. 5.071 € von 123 Unterstützern.

http://www.co2online.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Als Vorbereitung für die Kampagne haben wir uns zunächst überlegt, ob unser Projekt grundsätzlich interessant genug ist, um über die Crowd finanziert zu werden. Eine Photovoltaik-Modul für eine Energiespar-App ist ja nicht zwingend das, was im Allgemeinen als sexy bezeichnet wird. Glücklicherweise haben wir durch unser Energiesparkonto schon eine große Community. Aus der Community heraus erging auch der Wunsch nach der geplanten Erweiterung der App. Es stellte sich für uns die Frage. ob wir über die Community hinaus Menschen für unser Projekt würden gewinnen können.

Im Folgenden haben wir uns ein bis zwei Wochen mit der Analyse der Gegebenheiten beschäftigt, also z.B. welches Portal für uns in Frage kommt und wie vergleichbare Projekte abgelaufen sind.

Nachdem wir uns für Startnext entschieden hatten, haben wir ein Konzept sowie einen Projekt- und einen Kommunikationsplan angefertigt und die Erstellung der notwendigen Materialien (Texte, Bilder, Video, Portal- und Bank-Account, usw.) geplant. Da unsere Kampagne im Frühsommer gestartet ist, war es wichtig alles über die Bühne zu bekommen, bis die Ferien beginnen. Das war dann doch ein recht straffer Zeitplan.

Wir haben einen Großteil der Materialien natürlich vor dem Start der Kampagne erstellt. Dabei hat der Videodreh einen nicht unerheblichen Teil der Ressourcen verschlungen. Aber auch die Vorbereitung der Mailings an unsere Community war aufwendig.


Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wir haben uns vor allem andere erfolgreiche Projekte angeschaut und analysiert, was diesen Projekten zum Erfolg verholfen hat. Zusätzlich gibt es beispielsweise auf der Seite fuer-gruender.de hilfreiche Informationen. Ich denke, die Analyse von anderen Projekten und der Austausch mit erfolgreichen Crowdfundern ist sehr wichtig.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wir haben rund 1000 Euro an zusätzlichen Kosten in die Kampagne gesteckt. Das Geld ging vor allem für den Videodreh drauf. Viele weitere Materialien, die wir während der Kampagne genutzt haben, konnten wir in-house erstellen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Bereite deine Kampagne gut vor! Lote deinen realen Chancen genau aus und finde den besten Weg zum Ziel zu kommen. Richte deine Vorbereitung an diesem Ziel aus. Überlege dir genau welche und wie viele Menschen du wann erreichen kannst und über welche Kanäle du sie erreichst. Und setze die Fundingschwelle und das Fundingziel so, dass es realistisch ist.Eine gute Vorbereitung ist aus meiner Sicht das A und O.
  2. Stelle dich und dein Projekt in einem Video vor. Die meisten erfolgreichen Kampagnen haben ein Video eingebunden. Ein Video macht dich und dein Projekt greifbarer.
  3. Lass dich während der Laufzeit der Kampagne nicht entmutigen. Den meisten Kampagnen geht zwischendurch die Luft aus. Das ist der Moment in dem du nochmal alles geben kannst. Halte die Verbindung zu deinen Fundern durch regelmäßige Kommunikation aufrecht und informieren sie über den Stand der Kampagne. Der Endspurt ist häufig entscheidend

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Beim nächsten Mal würden wir uns noch stärker auf ein bestimmtes und leichter verständliches Thema fokussieren. Eine „Photovoltaik-Erweiterung zu einer Energiespar-App die eng mit unserem Energiesparkonto verbunden ist“, war zu stark erklärungsbedürftig.

Bleibt noch der Zeitaufwand. Den sollte man keineswegs unterschätzen, aber das sagt so ziemlich jeder Crowdfunder. 🙂

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

 

Stephanie Mayfield, Computerbox Mainz. 5.067 € von 34 Unterstützern auf Startnext.

http://www.computerbox.eu

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Im Hau-Ruck-Verfahren mithilfe des kleinen Beratungs-Pakets von Startnext.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Alle 🙂

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

1000 €

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Sei Teil der Crowd!
  2. Respektiere Dein Gegenüber.
  3. Starte nichts, ohne den „Einhorn“-Faktor. (Ja, sowohl wortwörtlich als auch im Bezug zum Einhorn-Kondom-Projekt)

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Mehr Fans in der Vorlaufzeit aufbauen, beim ersten Projekt mit so wenig Mittelbedarf wie möglich arbeiten.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

 

Alex Bartsch, Revolte Tanzbein CD Produktion. 3.048 € von 50 Unterstützern auf Startnext.

www.revolte-tanzbein.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Die größte Hürde neben der – tatsächlich sinnvollen Verifizierung von Person, Bank- und Kontaktdaten sowie Firma – war das Pitch-Video, in dem man das Vorhaben interessant/spannend/lustig in aller Kürze aufbereitet. Bei Startnext ist das der wichtigste Teaser in der Aussendarstellung. Das allerdings kann nicht jeder in dem Maße an Professionalität, der es ggf. bedürfte …

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Ich denke, man sollte sich laufende und erfolgreiche Kampagnen anschauen, aus der Praxis lernt man mitunter doch am meisten.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wir haben etwas in Facebook-Media investiert, sowas um die 100 EUR. Damit kann man seine Reichweite innerhalb der Fans und (vor allem) deren Fans beträchtlich erweitern.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Lustig und ansprechend, dennoch seriös formulieren. Der Spagat zwischen locker und Business kommt sicher auf das Projekt an.
  2. Pushen! Immer wieder in den sozialen Netzwerken streuen, stetig Alarm machen, vor allem kurz vor Ende der Kampagne.
  3. Den engsten Kreis ruhig mal PERSÖNLICH scharf machen und als Multiplikatoren nutzen – nur via Social Media zu kommunizieren ist zwar schön, die engsten Verwandten und Bekannten freut es aber umso mehr, wenn man sie telefonisch oder in Persona in die Pflicht nimmt 😉

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Wir würden eine kürzere Laufzeit wählen, 3-4 Wochen maximal. Aber auch das ist sicher projektabhängig.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 


Benjamin Spang
. Blut gegen Blut – ein düsterer Fantasyroman. 3.342 € von 89 Unterstützern auf Startnext. 

https://www.startnext.com/blutgegenblut

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

  1. Ich war selbst Unterstützer. Ich habe lange vor meinem eigenen Crowdfunding auf StartNext selbst Projekte unterstützt, um das System dahinter zu verstehen. Außerdem habe ich mir viele Projekte angeschaut, egal ob erfolgreich oder auch nicht. So habe ich ein Gefühl dafür entwickelt, was funktioniert und wie ich mein eigenes Marketing machen könnte.
  1. Recherche im Internet. Es gibt viele gute Artikel von Leuten, die bereits selbst Crowdfunding erfolgreich oder auch nicht hinter sich haben. Aus ihren Fehlern und auch Tipps habe ich gelernt.
  1. Unterstützer suchen. Ich habe mir lange im Vorfeld zahlreiche Unterstützer gesucht, die sich bereit erklärt haben, während meiner Kampagne auf ihrem Blog oder ihrer Website darüber zu berichten. Das Netzwerk ist wichtig, um möglichst viele Menschen auf die Kampagne zu locken.
  1. Eigene Marketingkampagne vorbereiten. Grafiken und Texte kann man im Voraus erstellen. Dann sollte man sich überlegen, welche Kanäle man für sein Marketing benutzen will. Facebook, Twitter und Instagram sollten auf jeden Fall dabei sein.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Ich schreibe gerade selbst ein Ebook mit meinen Erfahrungen zu meinem Crowdfunding, daher habe ich auch ein paar Artikel recherchiert:

Hacking Kickstarter: How to Raise $100,000 in 10 Days (Includes Successful Templates, E-mails, etc.):

http://fourhourworkweek.com/2012/12/18/hacking-kickstarter-how-to-raise-100000-in-10-days-includes-successful-templates-e-mails-etc/

————————————-

Start Next – Handbuch für Projektstarter:

https://www.startnext.com/Hilfe/handbuch.html

————————————-

Geld vom Schwarm: 10 Tipps für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne

http://t3n.de/magazin/10-tipps-fuer-erfolgreiche-crowdfunding-kampagne-geld-236721/

————————————-

Studie von über 2.200 Crowdfunding-Projekten, die von Oktober 2010 bis Februar 2014 auf Startnext aktiv waren.

https://www.musicstarter.de/blog/beitrag/b/Crowdfunding-Studie-Wann-werden-Kampagnen-erfolgr-883

————————————-

Tipps fürs Crowdfunding: So sammeln Gründer erfolgreich Geld im Netz

https://www.impulse.de/gruendung/tipps-fuers-crowdfunding-so-sammeln-gruender-erfolgreich-geld-im-netz/2015413/

————————————-

Fünf Tipps für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne:

http://www.gruenderszene.de/allgemein/crowdfunding-kampagne-5-tipps

————————————-

7 Dinge, die ich bei der Crowdfunding-Kampagne gelernt habe:

http://www.dueckantwortet.de/7-dinge-die-ich-bei-der-crowdfunding-kampagne-gelernt-habe-nummer-4-ist-offensichtlich/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Puh, gute Frage.

Ich würde sagen alles in Allem grob 100 Euro. Da war einmal ein Artikel, den ich in Auftrag gegeben habe und dann Kosten durch Facebook-Werbung und Druckkosten für Flyer.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Die korrekte Einschätzung des Netzwerks: Wie viele Leute kennst du, wie viele kannst du erreichen? Wie viele Follower hast du auf Twitter, wie viele Freunde auf Facebook? Zähle sie alle zusammen und beantworte dir ehrlich die Frage nach der Summe, die du finden willst. Bleib realistisch! Ohne Social Media Marketing wird es übrigens sehr schwer und ich persönlich würde kein Crowdfunding wagen, wenn ich nicht auf Facebook oder Twitter entsprechend viele Follower hätte.
  2. Analysiere den Zeitraum in dem deine Kampagne läuft: Sind Feiertage darin enthalten? Vielleicht sogar Ostern oder Weihnachten? Dementsprechend kannst du auch Marketingaktionen planen.Ich würde z.B. auch keine Kampagne starten während eine Fußball-WM läuft. Da sind sehr viele Menschen zu sehr abgelenkt.
  3. Unterschätze nicht den Aufwand und bereite das meiste vor: Während die Kampagne läuft und du „nebenbei“ noch einen 8-Stunden-Job hast, wirst du für sonst nix mehr Zeit haben, sei dir dessen bewusst! Dementsprechend würde ich auch vieles Vorbereiten. Emails vorschreiben, Artikel vorbereiten (lassen). Grafiken, etc.Während die Kampagne läuft, musst du dann „einfach nur noch“ ausführen. Aber auch während der Kampagne musst du flexibel sein und auf deine Unterstützer reagieren. Kommunikation zu deinen Unterstützern während der Kampagne ist sehr sehr wichtig. Wenn du nach dem Start dich während der Laufzeit nie mehr meldest und keinen guten Content lieferst, macht das ein schlechtes Bild nach außen. Ich habe konstant, ca. alle drei Tage im Blog meiner Kampagne etwas gepostet. Darunter Leseproben aber auch Einblicke in meine Fantasywelt. Durch diese News wurden die Leute immer wieder an meine Kampagne erinnert, aber sie haben auch gesehen, dass ich mir Mühe gebe und Herzblut reinstecke!

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Unbedingt vermeiden:

– Nicht erreichbar sein. Keinen Content bzw. selten Content posten. Keinerlei Kommunikation zu den Unterstützern.

– Die Summe zu hoch ansetzen. Für die erste Kampagne würde ich definitiv das absolute Minimum an Euro funden was ich zum Realisieren brauche. Diesen Fehler habe ich bei meinem 1. Crowdfunding gemacht, die Summe kam aber Gott sei Dank doch zustande.

– Deiner Familie/Freunden/Freundin nichts davon sagen. Du solltest frühzeitig ankündigen, dass du in der Zeit der Kampagne voll ausgelastet bist und weniger Zeit für andere Dinge hast! Sonst kommt schnell Unmut auf.

– Sich während der Laufzeit auf die faule Haut legen.

Ich habe jeden einzelnen Tag überlegt, wie ich zusätzlich zu meinem Marketingplan noch weitere Leute kontaktieren kann. Am Ende habe ich unzählige Emails geschrieben an Leute, habe Blogs recherchiert usw.

– Massenmails schreiben

Unpersönlich und dreist. Schreibe jede Person einzeln an. Mit persönlicher Ansprache!

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

 

Benedikt Blaskovic, Im Nesseltal. 5.031 € von 41 Unterstützern.

www.nesseltal.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir hatten die große Herausforderung von der ersten Idee zum Film am 19.11.2014 bis zum ersten Drehtag am 16.12.2014 die komplette Vorproduktion des Filmes zu stemmen. Deshalb blieb uns auch nicht viel Zeit zur Vorbereitung für Startnext. Was wir hatten, haben wir umgesetzt, was wir nicht hatten, haben wir weggelassen – wichtig war uns, dass wir etwas griffiges haben, das schnell aufzutreiben ist: gute Fotos, eine gute Modo-Musik und gute Texte. Im Fokus stand unser USP (Unique Selling Point) einen abendfüllenden Kinofilm innerhalb von 3 Drehtagen zu verwirklichen.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

Unter 5 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Alle Crewmitglieder haben auf Rückstellungsbasis gearbeitet. So konnten wir unsere Kampagne erstmal ohne großen finanziellen Aufwand starten.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. „Heranzüchten“ einer Crowd schon vor der Kampagne
  2. Professionelles Footage (Videos, Fotos, Musik) und griffige Texte, sowie ein extrem guter USP.
  3. Das Startnext Crowdfunding an EINE Person oder an EIN Team abgeben, das sich NUR darum kümmert.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Dadurch, dass wir so wenig Vorbereitungszeit hatten, haben wir oft sehr schnell arbeiten müssen, so sind uns einzelne kleine Fehler unterlaufen, die vermeidbar gewesen wären.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja, In Zukunft würden wir uns eher Crowd Investing Plattformen für ein Filmprojekt widmen

 

Tiny Fuel, Blessed Hellride mit Bastards & Outlaws – Das Album

www.blessed-hellride.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben uns viele andere Crowdfunding Kampagnen von Bands auf ähnlichem Niveau angesehen und dann entschieden welche Ideen zu uns passen und welche nicht.

Wir haben lange überlegt wie wir eine zum Image und Marketingkonzept passende Kampagne umsetzen können und darauf geachtet das Flyer, Bilder und Video wie aus einem Guss sind.

Vorher haben wir unsere komplette Internetpräsens (Facebook, Homepage, Youtubechannel) auf Vordermann gebracht und mit release der Kampagne alle Kanäle

Die Laufzeit der Kampagne haben wir so gewählt das wir die Flyer zur Kampagne auf möglichst vielen großen Events verteilen konnten.

Desweiteren haben wir an viele Konzerten von anderen Bands in der Region ab der Warmupphase geflyert.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

30-60 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Die Corwdfundingseiten selbst (in unserem Fall www.startnext.de) bieten sehr gute Ratgeber eine Erfolgreiche Kampagne zu gestalten

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Nichts, da wir zu der Zeit 2 Bandmitglieder hatten die Hobbymäßig mit Youtube beschäftigt sind hatten wir die Möglichkeit alles komplett selbst zu produzieren.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Es ist wichtig den Spagat zwischen Professionalität und Privatmensch zu schaffen. Beim Crowdfunding werden seltener „Geschäftspersonen“ unterstützt. Hier zählt eher das menschliche als der auskalkulierte Businessplan, trotzdem muss man dem Unterstützer glaubhaft machen können das das zu unterstützende Projekt durchführbar ist und man auch den Willen und den Glauben daran hat.
  2. Die meisten Beiträge erhällt man bei Start und gegen Ende der Kampagne. Trotzdem solltet ihr zwischendrin immer Updates zum Projekt veröffentlichen. Bei uns waren das zB festgelegte Titel auf dem Album. Eventuell ist es ratsam nicht ALLE fakten direkt von Anfang an auf den Tisch zu legen sondern im Laufe der Kampagne immer wieder Neuigkeiten zu veröffentlichen. Einen Rat den wir bei einer zweiten Kampagne deutlich stärker befolgen werden. So hällt man das Interesse von Unentschlossenen Backern und steigert die Bindung von Leuten die bereits einen Beitrag zur Kampagne geleistet haben. Ein Großteil der Informationen muss jedoch trotzdem von Anfang an bekannt sein. Eben genug um den Funder von der Glaubwürdigkeit und der Umsetzbarkeit zu überzeugen (die größte Problematik mit dem sich eure Startnextkampagne auseinandersetzen muss, sind andere Startnextkampagnen bei denen die Projekte in den Sand gesetzt wurden und damit einen schlechten Ruf hinterlassen haben.) aber genug footage in der Hand zu haben um alle 4-6 Tage eine neues Update releasen zu können. Es ist absolut sinnvoll diese Updates zu planen und zB auf der Facebookpage als geplante Beiträge zu veröffentlichen.
  3. Ein großes Dankeschön das ca 20 – 25 % der Endesumme ausmacht und auf eine Stückzahl von 1 limitiert war, war bei uns eine erfolgreiche Idee. Es handelte es sich dabei um eine Blessed Hellride Signature Gitarre, die eine von uns mit Aufdruck modifizierte Gitarre darstellte. Gab es nur eine einzige und die ging ziemlich am Anfang direkt weg.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Nehmt den Mund nicht zu voll und versprecht nichts was ihr nicht halten könnt.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

Manu Christa, eBook Nürnberg Nordkap. 1.229 € von 15 Unterstützern auf Startnext.

www.bikeventures.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Ähnliche Projekte studiert, ALLES an Infomaterial FAQ usw. von Startnext studiert, brainstormen über Kommunikation und Dankeschöns.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Jenseits der Crowndfunding-Plattformen wenig brauchbares..

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Nix. Alles selber gemacht.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Das Projekt versuchen, aus externer Sicht betrachten bzw. gleich Feedback von Anderen einholen: Warum sollte jemand mir Geld geben bzw. haben die Geldgeber genug davon? Ist mein Produkt nützlich (genug) für andere?
  2. Reichweite, Reichweite, Reichweite…Das beste Projekt nützt nichts, wenn man nicht Netzwerke aktivieren kann. Egal ob Facebook-Gruppen, Medien oder Blogs anschreiben oder das private Umfeld begeistern – die Reichweite entscheidet über Erfolg oder Scheitern.
  3. Professioneller Kampagnenauftritt: Je größer das Projekt, umso professioneller der Auftritt. Klar verständliche Texte ohne Werbe-Bla beschreiben/erklären, worum es geht – geschweige denn Rechtschreibfehler einbauen. Gut gestaltete Grafiken und erst recht ein Video-Pitch ist Pflicht.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Öffentliches Trollen ignorieren bzw. patzig zurückmotzen ist ein NoGo. Cool und souverän bleiben – es gibt immer Leute, die irgendwas kacke finden.

Bei meiner Kampagne hätte ich im Nachhinein mehr PR und ein besseres Video gemacht. Bzw. gleich einen Film gedreht statt ein Buch geschrieben. Ich schreibe immer noch dran… puh!

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 


Brenda Lien
, Der gekerbte Raum aus Stein gegen ein Ideal aus Glas – Poesie-Animationsfilm. 1.559 € von 21 Unterstützern auf Startnext.

www.facebook.de/sturmflutkommando

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Anfangs ging es nur um die fuenf zentralen Fragen, mit denen man sein Projekt auf Startnext vorstellt (Was ist das fuer ein Projekt, wer steht dahinter und wer ist die Zielgruppe etc.). Ich habe mir viele Gedanken dazu gemacht und die Fragen sehr ausfuehrlich beantwortet. Das war eine enorme Hilfe im weiteren Prozess, da man immer wieder darauf zurueckgreifen und aufbauen konnte. Vorallem fuers Pitch-Video wusste man dann immer schon, in welche Richtung es gehen sollte und wie man das Projekt darstellen sollte.

Die naechste wichtige Frage war, in welchem Zeitraum man das Projekt am besten starten sollte. Ich versuchte herauszufinden, was es fuer Termine gab, an denen man das Projekt bewerben/darueber sprechen koennte, wann besonders viel Traffic auf meiner Facebook Seite war und wie ich die Aufmerksamkeit potentieren und auf das Projekt richten konnte. Da gab es dann z.B. das Filmfestival, wo mein Film gezeigt wurde, das Treffen mit Freunden & Familie oder ganz banal meinen Geburtstag. Bei allen Experimenten mit Social-Media muss ich aber trotzdem sagen, dass der direkte Kontakt zu den Unterstuetzern am meisten gebracht hat. Zur Vorbereitung auf die Kampagne hieß es also: bei jeder Moeglichkeit jedem von deinem Projekt erzaehlen und ganz wichtig: das Konzept von Crowdfunding plausiebel erklaeren, sodass es nicht nur ein abstraktes Wort bleibt.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Sehr sehr viele Crowdfunding Kampagnen anschauen (nicht nur in der eigenen Kategorie) und sich überlegen, was man daran gut und was schlecht findet, wie wuerde man es besser machen etc.


Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. JEDER Betrag, ob groß oder klein ist sehr viel wert! Da gibt es einen Menschen, der an Dein Projekt glaubt und dich nicht nur finanziell, sondern vorallem mental unterstuetzen will. Das ist großartig und das muss man spueren (als Projektstarter). Niemals denken „der hat nur 5 Euro gegeben, der bekommt grade mal einen Flyer“, denn vielleicht sind 5 Euro fuer diese Person sehr viel und sie hat sie trotzdem an Dich gegeben.
  2. Zur Vorbereitung der Kampagne habe ich mir viele Projekte angeschaut und sehr oft hat mich gestoert, dass die „Dankeschoengeschenke“ erst ab einer gewissen Unterstuetzungssumme interessant/attraktiv wurden, die ich mir garnicht mehr haette leisten koennen. Dabei ist doch das tolle an Crowdfunding, dass man auch mit vielen kleinen Betraegen sehr weit kommen kann. Ich wollte dem etwas entgegensteuern. Fuer 5 Euro hat man bei meinem Projekt eine originale Zeichnung aus dem Animationsfilm bekommen; es war also etwas einzigartiges (nicht vervielfaeltigtes) und hatte nicht nur materiell sondern auch emotional eine starke Verbindung zum Projekt. Es sollte nicht nur die Huerde senken das Projekt zu unterstuetzen, sondern vorallem der UnterstuetzerIn aus ganzem Herzen und ehrlich DANKEN.
  3. Mein Tipp waere also: Keine billig-alibi Dankeschoengeschenke – vorallem nicht in den unteren Preiskategorien. JEDEN Betrag wertschaetzen und ehrlich Danken.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man sollte nicht zu viel auf Social-Media setzen. Das meiste geschieht im persoenlichen Gespraech oder in einer privaten Nachricht. Viel sich mit den einzelnen Personen auseinandersetzen und mit ihnen sprechen und weniger auf die Masse setzen.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Tobias Neumann, Brony Fair 2015. 7.112 € von 55 Unterstützern auf Startnext.

www.brony-fair.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Recherche bei anderen Kampagnen im vergleichbaren Umfeld und Gespräche mit erfolgreichen Kampagnenstartern.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

500

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Pledges müssen einfach und simpel strukturiert sein.
  2. Unbedingt alle Versprechen einhalten
  3. Klare und transparente Kommunikation

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Mehr Zeit für die Kampagne einplanen.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Cris Cosmo, Cris Cosmo „Alles Blau“ Album. 10.594 € von 250 Unterstützern auf Startnext. 

www.criscosmo.com

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Recherche bei den Kollegen, die bereits erfolgreiche Fundings realisiert haben.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

30-60 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

1000,- €

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Personalisierte Nachrichten (E-Mails und FB) an alle Kontakte schreiben, die evtl. finanziell helfen könnten oder als Verteiler funktionieren können.
  2. Teaser Videos promoten
  3. Kommunikation des Projektes über Medienmailout, Homepage, FB, Youtube

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Auf eine Kampagne zu setzen, die ohne personalisierte Nachrichten läuft. Zeitaufwand nicht unterschätzen, vor allem für die abgefragten Details der Plattform an Projektmacher und die Zeit für die Freigabe und für personalisierte Nachrichten schreiben und Antworten bearbeiten. Arbeitsaufwand besser aufteilen.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja, über das Fundingziel hinaus hat uns die Kampagne viel Publicity gebracht.

 

Jonathan Sachse, crowdfunding.correctiv.org

http://crowdfunding.correctiv.org/

Wie bereiten sich bei Euch die Reporter auf die Crowdfunding Kampagne vor? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Auf unserer Crowdfunding-Plattform für investigativen Journalismus bereiten sich die Reporter ganz unterschiedlich auf die Kampagnen vor. Der Startpunkt ist aber immer gleich: Die Projektstarter überlegen sich eine Recherche, die es sich lohn anzugehen und kommen dann mit einem konkreten Vorschlag auf CORRECT!V zu. Wir prüfen dann die Rechercheidee und sprechen mit den Reporter über einen Rechercheleitfaden. Wenn wir dann finden, dass die Recherche realistisch ist, gehen wir konkret ans Crowdfunding. Der Reporter dreht ein Video, schießt Fotos und formuliert einen Text fürs Crowdfunding mit den wesentlichen Punkten. Schließlich überlegen wir uns gemeinsam, welche Summe benötigt wird und welche Länge fürs Crowdfunding Sinn macht und danach kann das Projekt live gehen.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Auf der Website von unserem Plattformbetreiber Startnext findet sich ein Handbuch für Starter. Gutes Basiswissen. https://www.startnext.com/hilfe/handbuch.html Wir empfehlen einfach möglichst breit Projekte anzuschauen und aus den positiven Beispielen und Fehlern zu lernen. Schaut ruhig auch in Projekte rein, die mit dem eigenen Thema zunächst einmal gar nichts zu tun haben.

Wieviel Euro investieren die Reporter bei Euch auf der Plattform? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Die Reporter investieren in der Regel vor der Crowdfunding außer Zeit kein Geld. Wer Hilfe beim Video braucht, fragt Freunde, Bekannte oder spricht uns direkt an. Für die Werbung greifen wir auch auf die vorhandenen Ressourcen zurück. Der Reporter geht auf sein persönliches Netzwerk zu. Wir als CORRECT!V werben über unsere Kanäle, die vor allen Dingen Facebook und Twitter umfassen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Kein Thema und Theorien versprechen, die sich bei der Recherche nicht umsetzen lassen. In der Projektbeschreibung deutlich trennen zwischen Wissen und Thesen
  2. Seid authentisch. In Eurer Sprache, in Eurem Video – in der Gesamtkomposition. Werdet nicht zum Anzugträger, wenn Ihr sonst im Kapuzenpulli rumlauft.
  3. Seid professionell. Gebt Euch richtig Mühe bei der Projektaufbereitung, auch wenn Ihr nicht wisst, ob Ihr das Projekt finanziert bekommen. Davon hängt alles ab. Gerade Dir fremde Personen kannst Du nur überzeugen, wenn Du eine Person für ein Thema begeisterst und Sie dir gleichzeitig abnimmt, dass Deine Recherche zu einem Ergebnis führt.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden?

Achtet darauf, dass Ihr den Finanzierungszeitraum klugt wählt. Schaut Euch insbesondere die ersten und letzten Tage der Finanzierungsphase an. In diesen Tagen solltet Ihr Zeit haben, da passiert am Meisten. Wer dann für Nachfragen potenzieller Spender nicht erreichbar ist, legt einen denkbar schlechten Start hin.

 

Janine Lux, FrauLux.de. 6.366 € von 86 Unterstützern auf Startnext.

www.fraulux.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Insbesondere durch den Aufbau von Netzwerken. Uns ist aufgefallen, dass Projekte mit großen Netzwerken am erfolgreichsten sind – ganz unabhängig davon wie gut das Projekt ist.

Wir haben also möglichst vielen von unserem Vorhaben erzählt und gleich Meinungen und Ideen dazu eingeholt. Dementsprechend auch Events eingeplant und diese besucht. Und wir haben sehr sehr viel recherchiert welche Kampagnen erfolgreich waren und welche nicht und warum das so ist.

Die Wahl der Crowdfunding Plattform ist ebenfalls wichtig. Man sollte sich eine aussuchen auf der man sich wohl fühlt und sich gerne präsentieren möchte.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

>60 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

So ganz weiss man das am Ende nie, aber der Aufwand vor der Kampagne lag geschätzt bei ca. 600€. Allerdings auch nur, weil wir Leistungen wie Webdesign & Programmierung, Projektblog sowie grafische Arbeiten selber leisten konnten. Während der Kampagne haben wir noch mal etwas Geld für Flyerwerbung in die Hand genommen.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Erzähle möglichst vielen Menschen von Deiner Idee und finde so heraus, ob Deine Idee überhaupt anklang findet. Tipp: nicht nur Verwandte und Freunde fragen – die finden die Idee garantiert immer toll!
  2. Recherchiere genau, wer Deine Interessengruppe ist und wie Du sie am besten ansprechen kannst.
  3. Ein Netzwerk mit viel Reichweite aufbauen. Auch außerhalb von Social Media! Vorab schon nach größeren Investoren oder Supportern Ausschau halten und Synergien oder Kooperationen schaffen.
  4. Blogs und Magazine anschreiben! Als Startup oder Founder hat man immer ein bisschen „Welpenschutz“ und über eine tolle, authentische Idee, wird gerne berichtet.
  5. Nicht locker lassen! Die Zeit während der Kampagne ist super anstrengend. Du musst beinahe täglich etwas tun, um die Kampagne am laufen zu halten. Man sagt, wenn die ersten 30% in der ersten Woche erreicht werden – schafft man das Fundingziel. Dabei ist es ganz normal, dass nach der ersten Woche eine 14 tägige Flaute eintritt, die einen fast wahnsinnig macht. Erst in der letzten Woche oder sogar manchmal erst in den letzten beiden Tagen geht es noch mal richtig voran bis zum Ziel.Das kann man gut bei laufenden Kampagnen beobachten.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Man sollte nie versuchen so eine Kampagne alleine durch zu ziehen.

wir hatten Glück, dass wir so ein tolles Umfeld hatten. Ohne Familie und Freunde – die einen mit Rat & Tat unterstützen – wäre das so nie möglich gewesen.

Man sollte immer bedenken, dass man in der Funding-Phase sein Umfeld komplett in seine Kampagne einbezieht. Mindestens 30 Tage lang wird es das einzige Thema sein über das man spricht und das ständig in den sozialen Netzwerken auftaucht.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Nein. Ich bin sehr froh,  dass wir die Kampagne gemacht und erfolgreich abgeschlossen haben. Jedoch waren das die anstrengendsten Monate meines Lebens.

 

Martin Jaehnert , dreiklang. 10.595 € von 232 Unterstützern auf Startnext.

www.dreiklangkleidung.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Brainstorming, Design Thinking, Storytelling, Video.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Capital C – erscheint bald.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

2000€, gesponsert durch Volunteering & Freunde

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Schöne Story & schönes Video sind das A und O. (100% positives Feedback für unser Video)
  2. Kenne deinen Anbieter/deine Plattform und sprich mit Teams, die auf dieser Erfahrung haben – Öffnungszeiten, Ablauf, Links und wie du deinen Inhalt später noch bearbeiten kannst (Etappenziele, Sprachen, Dankeschöns).
  3. Wähle ein kleines Geldziel und tu es nicht nur fürs Geld. Netzwerk, Kontakte und Erfahrungen über Wünsche deiner Freunde und Nutzer sind genauso wertvoll.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Jeden Klick zweimal vorplanen und überdenken. Wir haben unser Ziel durch ein Missgeschick zu niedrig angesetzt und konnten das später nicht mehr anpassen. Sobald 100% erreicht sind, sinkt die Unterstützungsbereitschaft.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Fabian Livrée, Drens. 766 € von 39 Unterstützern auf Startnext.

www.drens.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Zuerst haben wir uns ganz viele andere Projekte angesehen. Geachtet haben wir dabei auf die Geschenke und Vorstellungsvideos anderer Projekte. Wir haben also Ideen gesammelt, was wir selbst als Gegenleistung anbieten können. Daraufhin haben wir selbst zunächst eine Liste erstellt mit unseren Gegenleistungen und dann lange über den jeweiligen Preis nachgedacht, um das ganze fair für unsere Unterstützer zu gestalten.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Wir mussten lediglich Versandtaschen und Porto bezahlen. Also nicht viel.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Natürlich Aufmerksamkeit für die Kampagne schaffen. Dabei fanden wir es ganz wichtig zu betonen das die Unterstützer sich ihren Beitrag frei aussuchen können und vor allem das es dafür eine Gegenleistung gibt.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Noch mehr Posten erstellen die im einstelligen Euro- Bereich liegen, um den Unterstützer eine größere Auswahl zu bieten.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Ja

 

Nika van DéCrossDivaKollektiv. 3.132 € von 70 Unterstützern auf Startnext. 

www.divakollektiv.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

– andere Projekte und verschiedene Crowdfunding Plattformen angeschaut
– Ideensammlung zur PR und Umsetzung durchgeführt
– Zeitplan

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wir haben uns zur Inspiration andere Projekte angeschaut.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

400 Euro

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. witzige und spannende Gifts für die Crowdfunder vorbereiten
  2. Teamwork und ein guter Zeitplan, damit die Werbung rechtzeitig anlaufen kann
  3. Eine bereits bestehende, treue Fanbase ist kein Muss, aber äußerst hilfreich

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

– den Zeitaufwand für die Vorbereitung und Umsetzung nicht unterschätzen

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

Andrea MeyerStimmvieh. 6084€ von 95 Unterstützern auf Startnext.

www.bewitched-spiele.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Gespräch mit Initiator_innen erfolgreicher Fundings, Durchgehen der Startnext-Empfehlungen.
Grafiker/Fotograf eingebunden, Film gedreht, Botschaften formuliert und Öffentlichkeitsarbeit geplant.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Erfahrungsberichte

http://www.reich-der-spiele.de/specials/Crowdfunding-Stimmvieh-0000167

https://editionf.com/entwicklerinnen-muessen-kritikfaehig

http://herzteile.org/2014/10/shiny-happy-meeple-andrea-meyer/

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

300,- €, aber nur, weil Grafiker und Fotograf in Vorleistung gegangen sind

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Realistische Einschätzung der „2. Stufe“, d.h. der Menschen, die durch eure Kontakte aufmerksam werden und bereit sind, das Projekt zu unterstützen.
  2. Die vorherrschende Mentalität in Deutschland ist wenig crowdfunding-freundlich. In den USA ist die Haltung verbreitet: „Finde ich cool, erzähle ich weiter.“ In Deutschland ist es eher: „Nette Idee, mal gucken, ob das was wird.“ Auch deshalb müssen die Dankeschöns sehr passgenau die Bedürfnisse potenzieller Unterstützer_innen treffen.
  3. Kommunizieren, kommunizieren, kommunizieren. Und dann noch kommunizieren.

 

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Ich würde einen geringeren Schwellenwert einstellen, um die Hemmschwelle zu senken, ein letztlich erfolgloses Projekt zu unterstützen.

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Eher Nein

 

Henning Wötzel-Herber, Hotel California – Ein Bildungs- und Filmprojekt mit jungen Geflüchteten. 4.369€ von 69 Unterstützern auf Startnext. 

http://hotelcaliforniafilm.de

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben in Seminaren mit Jugendlichen, die an dem Projekt beteiligt sind gemeinsam überlegt, wie und was wir präsentieren wollen. Unser Kurzspielfilm und das dazugehörige Projekt Hotel California hat den Anspruch MIT und nicht ÜBER die beteiligten Jugendlichen zu arbeiten, so war für uns klar: alle Beteiligten werden von Anfang an – auch in das Crowdfunding mit einbezogen.
In den Workshops haben wir gemeinsam an Texten gearbeitet, aber auch Videos und Fotos für das Crowdfunding produziert.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

5-15 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Wir hatten keine Textbuchmäßige Vorbereitung. Statt dessen haben wir uns erfolgreiche Crowdfundingkampagnen angeguckt und geschaut, wie diese ihre Ziele angegangen sind, welche Dankeschöns sie rausgegeben haben und wie diese sich präsentierten.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Die Kosten unser Vorbereitung lassen sich schlecht messen. Wir haben etwas Geld an eine Fotografin für professionelle Setfotos ausgegeben, diese wären aber auch ohne Crowdfunding entstanden. … Wir haben kostenintensive Vorbereitungsworkshops für unser Projekt gehabt, an denen wir auch am Crowdfunding arbeiteten, die Arbeit daran war aber auch hier nur ein Teil der eigentlichen Workshops.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Crowdfunding als Teil des Projektes verstehen, nicht als Mittel zum Zweck. Wir konnten nicht einmal mehr 5% unserer Gesamtprojektkosten durch das Crowdfunding decken und die Arbeit, die wir in die Kampagne gesteckt haben war unverhältnismäßig hoch im Vergleich dazu, was wir nachher rausbekommen haben (etwa 4.300€). Auf anderem Wege (Anträge an öffentliche Einrichtungen und Stiftungen) waren wir „effektiver“. ABER: das Crowdfunding war eine tolle Möglichkeit, um Leute für unser Projekt zu begeistern, etwas (halb)öffentliche Aufmerksamkeit zu erzeugen und alle Beteiligten stark einzubinden und das Projekt in deren erweiterten Freundeskreisen und Social Networks bekannt zu machen. Allein dafür hat sich der Aufwand gelohnt.
  2. Ungewohnte Wege versuchen: wir haben handgeschriebene Postkarten verschickt, um auf die Crowdfundingkampagne aufmerksam zu machen. Die (messbare) Resonanz darauf war zwar sehr gering, aber diejenigen, die sich (online) dafür bedankt haben, waren sichtbar überrascht und erfreut.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Nächstes mal würden wir ggf. ein höheres/optimistischeres Fundingziel setzen. Wir hatten uns vorher überlegt, dass wir bestimmt 5000-7000€ funden könnten, haben das Fundingziel aber bei 3000€ festgesetzt. Als dieses überschritten war, tröpfelte es nur noch recht wenig und sehr langsam nach.

 

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

 

YOUBE – Evangelischer Jugendkatechismus. 23.138€ von 246 Unterstützern auf Startnext. 

https://www.startnext.com/yoube

Wie habt Ihr Euch auf Eure Crowdfunding Kampagne vorbereitet? (Recherche, Vorbereitung, Materialien)

Wir haben zunächst mehrere Projekte beobachtet und unterstützt. So bekommt man schnell ein Gefühl dafür, wie kommuniziert wird etc. Parallel dazu haben wir aktuelle Publikationen gelesen, unsere Resourcen geprüft und einen Zeitplan aufgestellt.

Wieviel Zeit habt Ihr für die Vorbereitung der Kampagne aufgewendet?

15-30 Tage

Welche Bücher oder Artikel (im Internet) könnt Ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Literatur zu Internetthemen taugt für einen ersten Überblick, ist aber schnell veraltet und selten passgenau auf das eigene Projekt abgestimmt.

Nützlicher sind die Informationen und Dokumentationen auf den Crowdfundingseiten selbst. Die Plattformen haben schließlich ein großes Interesse an erfolgreichen Projekten und damit auch an aktuellen und relevanten Informationen auf den eigenen Seiten.

Wieviel Euro hat Euch die Kampagne zusätzlich zu Eurem Zeitaufwand gekostet? (Erstellung Fotos, Videos, PR)

Ca. 700 €.

Was sind Eurer Ansicht nach die 3 wichtigsten Tipps für die Vorbereitung oder Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne?

  1. Keep it simple! Je einfacher die Botschaft der Kampagne ist, desto besser.
  2. Keep it real! Jede Kampagne ist einzigartig. Die eine verlangt nach einem high-end Video, die andere kann ruhig zusammengeschustert daherkommen. Letztlich müssen die Texte und Materialien zur Sache, zu den Initiatoren und zur Zielgruppe passen.
  3. Keep communicating! Ein guter Kommunikationsplan im Vorfeld und eine gewisse Hartnäckigkeit während der Kampagne erhöhen die Chancen auf einen Erfolg enorm.

Was sollte man bei einer Kampagne unbedingt vermeiden? Was würdet Ihr im Nachhinein bei Eurer Kampagne anders machen?

Grundsätzliche Aussagen darüber, was vermieden werden muss, sind – über alles Offensichtliche und Banale hinaus – schwierig. Jedes Projekt hat ein Eigenleben. Bei dem einen kommt super an, was bei dem anderen undenkbar wäre.

Natürlich gibt es immer Dinge, die besser gehen. Das weiß man aber in der Regel auch schon vorher. Auch wir sind sehenden Auges mit einigen Kompromissen ins Rennen gegangen: Unsere Botschaft war nicht unbedingt simple, das Pitchvideo hatte Schwächen, die Geschenke hätten vielseitiger sein können. Vermutlich stehen viele Projekte vor ähnlichen Schwierigkeiten. Zeitknappheit und begrenzte Fähigkeiten und Ressourcen zwingen gewisse Kompromisse auf. Fazit: Wenn das Projekt am Ende erfolgreich ist, hat man auf jeden Fall auch ein paar Sachen richtig gemacht. 😉

Würdet Ihr nochmal ein Crowdfunding Projekt starten?

Ja

Ohne Layer Landing Page